Veschiedene MEnschen auf unterschiedlichsten Fahrzeugen in der Wüste
05. Januar 2015

Die 32 wichtigsten Fotos 2014

Liebe Leser. Auch, wenn Artikel mit Rückblick auf 2014 so langsam zu nerven beginnen, lieben wir sie doch alle. Jedes Magazin und jede Seite mit einem großen Output macht sie und meistens strotzt das, was in den komprimierten Zusammenfassungen zu finden ist, nur so vor einer kreativen Dichte, dass wir gezwungen sind, entweder hastig drüberzuscrollen und weiterzuklicken oder: Uns Zeit zu nehmen.

So möchte ich Euch heute dazu einladen, alle hundertachtzig geöffneten Tabs zu schließen, die Uhr wegzulegen und einmal ganz langsam diese Bilder zu betrachten. Alles andere werdet Ihr wieder vergessen, was zum einen unbefriedigend und zum anderen verschwendete Zeit ist.

Nun aber zu den Bildern. Ich habe mir einen ganzen Tag Zeit genommen, um die Fotos aus dem unfassbar großen Artikelbestand des letzten Jahres herauszulösen, gesondert zu betrachten und in eine in sich möglichst stimmige Reihenfolge zu bringen.

Bevor Ihr nun runterscrollt, möchte ich eine Sache hervorheben: Was ihr nun seht, sind Bilder, Eindrücke und Arbeiten, in die keine Minuten, keine Stunde, sondern Tage, wenn nicht sogar Wochen an Arbeit gesteckt wurden. Um sie zu träumen. Zu planen. Und schlussendlich zu machen.

Gerade deshalb sind sie es wert, mit viel Zeit angesehen und auch gewürdigt zu werden.

Milan 81 © Charles Traub
Aus dem Artikel: Italien in den 80ern

Pärchen in bunter Kleidung am Canyonlands Nationalpark.
Aus dem Artikel: Touristen

Dianna beim schminken.
Aus dem Artikel: Dianna

Ein seltsamen Gefährt gefolgt von drei Fahrrädern und einem kleinen Jungen in der Wüste.
Aus dem Artikel: Burning Man: Willkommen zuhause

Drei Männer vor einer Industrielandschaft.
Aus dem Artikel: Zuhause zwischen schwarzen Hügeln

Ein Schmetterlingsflügel in Nahaufnahme
Aus dem Artikel: Die Flügel der Schmetterlinge

Deep © Mario Nevado
Aus dem Artikel: Ein Orchester aus Farben

Ein Mann steht auf der Straße, ein Radfahrer im Hintergund.
Aus dem Artikel: Die Stärke der Fragilität

© Greg Ponthus
Aus dem Artikel: Greg Ponthus’ Traumbilder

Ein Baby wuschelt durch die Haare einer Frau.
Aus dem Artikel: Bedingungslose Liebe

Zwei Männer kämpfen gegeneinander, einer springt dabei gerade in die Luft.
Aus dem Artikel: Alltag in Indonesien

Zwei Frauen im Wasser. Die Gesichter sind über der Wasseroberfläche und nicht zu sehen.
Aus dem Artikel: Faszination für Unterwasser-Fotografie

Ein Tintenfisch fliegt über einer Bergkette im Nebel.
Aus dem Artikel: Meeresbewohner am Himmel

Ein Heißluftballon schwebt auf eine riesige schwebende Landmasse zu.
Aus dem Artikel: Parallelwelten

Blick aus einem Zelt heraus auf einen See und Berge.
Aus dem Artikel: Der morgendliche Blick aus dem Zelt

Ein Hund rennt über eine Wiese. Im Hintergrund eine Holzhütte.
Aus dem Artikel: Die Abenteuer von Wolfgang dem Wolfshund

Wolf © Laura Zalenga
Aus dem Artikel: Grimm kompakt

Durch die Tür eines Autos ist ein Mensch im Schnee zu sehen.
Aus dem Artikel: Die Reisen des Richard Gaston

Xiaolangdi Dam #3 | Yellow River, Henan Province, China, 2011
Aus dem Artikel: Des Wassers Weite

© Jim Kazanjian
Aus dem Artikel: Unmögliche Architekturen

© Kevin McElvaney
Aus dem Artikel: Agbogbloshie

Eine junge Frau mit Kopftuch trägt Boxhandschuhe und hält diese in Pose zur Kamera.
Aus dem Artikel: Frauen in Kabul

Ein Junge hat Wurzeln anstelle von Händen.
Aus dem Artikel: Albträume

Zwei Katzen-Tatzen auf den Augen einer Frau.
Aus dem Artikel: Vor meinem inneren Auge

Ein weißer Hund auf weißem Teppich
Aus dem Artikel: Das Selbst und die Bilder

Straßenfotografie von Todd Gross: Ein älterer Herr zeigt auf einen vorbeilaufenden Mann mit Hut – an der Wand ein Poster, das "What Is Sexy" zeigt.
Aus dem Artikel: New York City: Straßenfotografie von Todd Gross

Ein Eichhörnchen wartet an der Tür
Aus dem Artikel: Wilde Nachbarn: Eichhörnchen auf dem Balkon

Tanszene draußen.
Aus dem Artikel: Auf der Schwelle – Leben im Frauenhaus

Fingerspiel und Mann
Aus dem Artikel: Fotografie mit flimmernden Fäden

Landschaft einer Industrieanlage.
Aus dem Artikel: Den Regenbogen vorhersagen

Immortal Junkies  © Vesa Pihanurmi
Aus dem Artikel: Das Licht der Dämmerung

Drei Kinder pflücken Äpfel.
Aus dem Artikel: Sommerzeit

Das Auslesen dieser Bilder hat mic,h wenn ich ehrlich bin, vor allem eines gemacht: Stolz. Auf das, was wir als Magazin in Kollaboration mit vielen Fotokünstlern erreicht haben. Daher möchte ich allen, die das möglich gemacht haben, danken. Insbesondere meinen tollen Kolleginnen und Kollegen aus der Redaktion. Ihr seid die Besten.

Ähnliche Artikel


17 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Sehr schöne Fotos und ein toller Rückblick. Eine Gedankenanstoß hätte ich zu dem Titel des Artikels. Ich lese mittlerweile (eigentlich) Grundsätzlich keine Artikel mehr mit Titeln die mit Zahlen werben. Also z.B. sowas wie „23 Bilder die dein Leben verändern“, „17 Bilder die…“ usw.

    • Hallo Florian. Ja, ich weiß was Du meinst, sowas klingt schnell flach. Jedoch finde ich es gut, wenn im Titel schon steht, was einen erwartet. Und schließlich hast Du den Artikel ja trotzdem gelesen. ;)

  2. Der Link zum Artikel „Wilde Nachbarn: Eichhörnchen auf dem Balkon“ führt leider zum Artikel „New York City: Straßenfotografie von Todd Gross“.

  3. Der Titel stellt auf die „wichtigsten“ Fotos aus 2014 ab – ich nehme an, das „wichtigste“ bewusst gewählt wurde – es hätten ja auch die „besten“, die „schönsten“ o.ä. sein können. Da drängt sich natürlich die Frage auf, worin die Wichtigkeit gerade dieser 32 Fotos für Sie begründet ist?