Ausblick

Schön, dass Du den Weg zur Ansicht der Ausblick-Fotos gefunden hast! Unsere Redaktion sucht jeden Tag ein Foto aus, das jeweils auf der Startseite und in einem eigenen Artikel präsentiert wird. Wenn Du auch ein Foto einreichen möchtest, kannst Du das über die dazugehörige Flickr-Gruppe tun. Dort findest Du beim Beitreten auch alle notwendigen Informationen und Vorgaben. Viel Erfolg!

31. Juli 2015

Foto: Simon. viewfinding.


© Simon. viewfinding.

Fotolinks des Tages

1. Wie Röntgenbilder

Ein Videobeitrag über den spanischen Fotografen Max de Esteban, dessen Fotografien wie Röntgenbilder aussehen. Dieser Eindruck entsteht durch eine sehr aufwändige Technik, über die er ausführlich berichtet. → ansehen

2. Auf der Suche nach dem Fotografen

Meagan Abell hat in einem Secondhandladen einige Mittelformatnegative erstanden. Nach dem Scannen war sie begeistert, denn die Aufnahmen waren nicht einfach irgendwelche Schnappschüsse, sondern sehr schöne Vintage-Aufnahmen von jungen Frauen, die am Meer stehend auf den Horizont sehen. Nun sucht sie diese Frauen und den Fotografen. Vielleicht könnt Ihr weiterhelfen? → ansehen

3. Eine Anleitung für Fotowettbewerbe

Lensculture richtet regelmäßig Fotowettbewerbe aus und hat sich damit einen guten Namen gemacht. Nun hat die Seite eine Anleitung herausgegeben, die Fotografen bei der Auswahl und Teilnahme an guten Fotowettbewerben helfen soll. → ansehen

30. Juli 2015

Foto: Thomas W.


lake-kawaguchi-©-Thomas-W-19240527224

Fotolinks des Tages

1. Kind und Hund

Jesse Holland arbeitet als Hochzeitsfotografin. In ihrer Freizeit widmet sie sich aber einem anderen Projekt: „One dog. One baby.“ Sie fotografiert ihre Tochter und ihren Hund immer vor demselben Hintergrund. Die Fotoserie begann sie schon vor einer ganzen Weile, denn das kleine Mädchen ist schon kein Baby mehr. → ansehen

2. Entwertet Instagram die Fotografie?

Der Versuch einer Erklärung, warum im Kunstbetrieb Instagram als Plattform in Deutschland kaum genutzt wird und warum Künstlern der Spaß an der Kommunikation mit Fotos nicht zugestanden wird. Ein Artikel im Monopol-Magazin. → ansehen

3. Manipulation im Fotojournalismus

Der Journalismus lebt mehr als je zuvor von Bildern und wir als Leser nehmen an, dass diese Bilder auch die Realität zeigen und nicht manipuliert wurden. Die Zeit hat in einem sehr ausführlichen Artikel über die Problematik der Bildmanipulation im Fotojournalismus mit vielen Beispielfotos geschrieben, geht dem Hintergrund des Phänomens auf den Grund und erklärt, wie man Bearbeitungen auf die Schliche kommt. Ein absolut empfehlenswerter Artikel. → ansehen

29. Juli 2015

Foto: Elisabeth Mochner / Modell: Leonie Orbred


Frauenakt in der Natur mit Nebel und sanften Lichtstrahlen.

Fotolinks des Tages

1. Flugzeugfriedhof

Ein Lost Place der ganz besonderen Art ist sicher dieser Flugzeugfriedhof im Pazifik. Taucher haben hier Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. 40 Meter tief liegen sie in der Nähe der Marshallinseln seit 70 Jahren. Sie sind dort jedoch nicht abgestürtzt, sondern wurden entsorgt, da der Transport zurück in die USA zu teuer gewesen wäre. Die Bilder stammen von Brandi Mueller. → ansehen

2. Am Toten Meer

Der israelische Fotograf Idan Berdichev fotografierte die Landschaft am Toten Meer und kombinierte sie mit unaufgeregten Aktbildern. Die Aufnahmen wirken wie aus einer anderen Welt und könnten auch Standbilder aus einem Endzeit-Film sein. → ansehen

3. Tiere als Fotografen

Warum Naturfotografen vielleicht doch den besten Job haben, zeigen diese süßen Aufnahmen von neugierigen Tieren, die die Rolle des Fotografen einnehmen. Wer von Euch selbst schon einmal so eine Situation erlebt hat, kann sein Foto zu den Bildern hinzufügen. → ansehen

28. Juli 2015

Foto: Babak Fatholahi


Mensch mit einem roten Tuch eng um den Kopf und von roten, flirrenden Lichtern umgeben.

Fotolinks des Tages

1. Kontroverse Fotobücher

Eine Aufstellung kontroverser Fotobücher bringt das Fotomagazin „Dazed“. Ob diese Bücher nun tatsächlich kontrovers oder nur provokant oder explizit sind, mag dahingestellt sein. Interessant und teilweise auch wichtig sind sie allemal. Und das Prädikat „NSFW“ verdient dieser Link außerdem – also: nicht auf der Arbeit ansehen. Den Kommentaren kann man entnehmen, dass die Aufstellung durchaus unvollständig ist, wir sind gespannt zu erfahren, welche Fotobücher Ihr besonders kontrovers oder provokant findet. → ansehen

2. Surfer-Portraits

Bei Surfer-Portraits denkt Ihr sicher auch zunächst an farbenprächige Bilder in Bewegung. Joni Sternbach zeigt Surfer ganz anders. Er nutzt dafür die Tintype-Technik und zeigt Schwarzweiß-Aufnahmen voller Stille. → ansehen

3. Vintage-Bilder

Schöne Vintage-Fotos zeigt Lomography im Blog. Die Aufnahmen zeigen verschiedene Klassen der University of Art and Design in den 20er Jahren. Darunter natürlich auch eine Klasse für Fotografie. → ansehen

27. Juli 2015

Foto: Ralph Kellenberger


©  Ralph Kellenberger

Fotolinks des Tages

1. Künstlerselfie

In der Kategorie „Künstlerselfie“ lädt Selbstdarstellungssucht, ein Autorenblog für junge Kunst, Kultur und Identität Künstler dazu ein, das inzwischen in den Allgemeinwortschatz übergegangene Wort „Selfie“ zu interpretieren. In anderen Posen und begleitet von ihren Gedanken zum Bild. → ansehen

2. Lee Miller im Videoportrait

Die amerikanische Kriegsfotografin Lee Miller arbeitete im Zweiten Weltkrieg für die Vogue. Das bekannteste Foto von ihr zeigt sie selbst in Hitlers Badewanne. Ein Videoportrait über sie gibt es momentan in der Mediathek von 3sat. → ansehen

3. Filmempfehlungen

MeinFilmLab hat ein PDF mit Filmempfehlungen herausgegeben. Darin wird erklärt, wie sich abgelaufene Filme verhalten und welche Filme von welchen Firmen man für bestimmte Stimmungen und Situationen nutzen sollte. → ansehen

24. Juli 2015

Foto: Luna Khods


© Luna Khods

Fotolinks des Tages

1. Frauen im Nahen Osten

Zwölf Fotografinnen präsentieren in ihrer Ausstellung „She Who Tells A Story“ Bilder von Mädchen und Frauen aus dem Nahen Osten und stellen unsere stereotypen Vorstellungen auf die Probe. Die Ausstellung werden leider die wenigsten von uns sehen können, da sie in Pittsburgh stattfindet, aber die Huffington Post zeigt einige Bilder daraus. → ansehen

2. Glühende Rosen

Ars Thanea gibt Einblick in die Entstehung eines Bildes, das glühende, verkohlte Rosen zeigt. Beim Anblick des Fotos denkt man zuerst an Photoshop, aber hinter dem Bild steckt viel Arbeit, denn die Rosen sind echt. PetaPixel zeigt die Making-Of-Bilder und beschreibt die Entstehung. → ansehen

3. VHS-Monster

Großartige, surreale Monster hat der französische Fotograf Philip Ob Rey geschaffen. Seine Schwarzweiß-Aufnahmen zeigen sich auflösende Monster in naturbelassenen Kulissen. Für die Kostüme nutzte er alte VHS-Kassetten-Bänder. → ansehen

23. Juli 2015

Foto: ovit


Lissabon-©-ovit-18274652925

Fotolinks des Tages

1. Über Nacktheit

„Warum sehen wir in unseren Kindern nicht mehr einfach nur das, was sie sind: Kinder – sondern potenzielle Sexualobjekte Pädophiler?“ Ein Artikel über gesellschaftliche Veränderungen mit vielen Denkanstößen, die auch das Thema Fotografie umfassen. → ansehen

2. Bilder aus Vietnam

Lomography zeigt die Bilder des französischen Fotografen Réhahn, der sowohl die Landschaften als auch die Menschen in Nordvietnam aufgenommen hat. Schöne Bilder voller Lebensfreude. → ansehen

3. Propaganda-Mashups aus Nordkorea

Als die holländische Fotografin Alice Wielinga 2013 eine geführte Tour durch Nordkorea unternahm, machte sie eine interessante Beobachtung: Sie fühlte sich wie in zwei unterschiedlichen Realiäten ein und desselben Landes. Um diese Realitäten miteinander zu verknüpfen, bastelte sie mühevoll angelegte Fotomontagen, die ihr Gefühl für das Land wiedergeben. → ansehen

22. Juli 2015

Foto: Georg F. Wichmann


Poolleiter ganz vom Wasser umgeben, mit Horizont und Wolken in rosa.

Fotolinks des Tages

1. Albinismus in Afrika

Stern Online zeigt Fotos aus dem Bildband „White Ebony“ von Patricia Willocq, die Menschen im Kongo fotografierte, die mit der Stoffwechselerkrankung Albinismus geboren wurden. In Afrika leiden die Betroffenen nicht nur unter der Sonne, die Augen und Haus angreift, sondern auch unter der Stigmatisierung und dem Aberglauben ihrer Mitmenschen. → ansehen

2. Katakomben von Paris

Ein Lost Place der ganz besonderen Art sind die Katakomben von Paris. Der Australier Alexander J. E. Bradley erforscht die 300 Kilometer langen Stollen mit seiner Kamera, was nicht nur verboten ist, sondern auch sehr gefährlich sein kann. → ansehen

3. Photoshopper ärgern Mädchen

Zwei Mädchen stellten ein Foto auf die Plattform Imgur und fragten, ob jemand einen anderen Hintergrund einfügen könne. Das Ausgangsbild scheint sehr inspirierend, denn viele Bildbearbeiter versuchten sich an der Aufgabe und stellten die Mädchen vor Müllkippen, Dinosaurier und in Gruselfilme. Sehr amüsante Bilderserie. → ansehen

21. Juli 2015

Foto: Kai Rennert


Schwarzweißbild mit Fusseln und Kratzern eines Hauses, das hinter einem Feld von Bäumen umstanden steht.

Fotolinks des Tages

1. Ein langer Weg

Es sind eigentlich nur Fotos von Schuhen, aber sie erzählen so viel. Das Konzept der Fotografin Shannon Jensen ist simpel, aber aussagekräftig: Sie fotografierte die Schuhe von Flüchtlingen. Unter jedem Bild ist der Name, die Herkunft, das Alter und die Zeit der Flucht vermerkt. Unbedingt ansehen! → ansehen

2. 365 Fremde in Paris

365-Tage-Projekte gibt es viele. Auch Constantin Mashinskiy hat sich der Herausforderung gestellt und fotografierte ein Jahr lang täglich einen Fremden in Paris. Seine Schwarzweiß-Portraits zeigt er auf Tumblr. → ansehen

3. Instagramkunst

Ng Weijiang lebt in Singapur und spielt mit der Kachelansicht bei Instagram. Er lädt nicht einfach nur Fotos hoch, sondern formt diese zu Mustern. Jedes neue Bild verschiebt die Ansicht wieder, bis es am Ende ein neues Gesamtbild formt. Tolle Idee und gut umgesetzt. → ansehen

20. Juli 2015

Foto: camiche


Ein Mann am Meer.

Fotolinks des Tages

1. Kreative Stillleben-Fotografie

Die Food- und Stilllebenaufnahmen der russischen Fotografin Dina Belenko fallen immer wieder ins Auge, denn sie sind an Kreativität kaum zu übertreffen. In ihnen erwachen alltägliche Dinge zum Leben, fliegen durch den Raum oder bilden spannende Muster und Illusionen. → ansehen

2. Locations finden

Scoutt ist eine Karte, die gute Foto-Locations sammelt. Sie ist völlig kostenfrei und leicht zu bedienen. Momentan gibt es noch wenige Locations in Deutschland, aber das könnt Ihr gern ändern. Eine App ist bereits in Planung. → ansehen

3. 23 Plattformen für Foto-Serien

Falls Ihr gerade auf der Suche nach Tools und Seiten seid, die Euch helfen, längere Fotoserien zu publizieren, dann schaut Euch mal an, was Cliff Englert da gesammelt hat. Neben den üblichen Verdächtigen wie Stampsy, Adobe Slate und Medium finden sich einige eher unbekannte Services, die auf den ersten Blick einen durchaus passablen Eindruck machen. → ansehen

17. Juli 2015

Foto: Martin W.


© Martin W

Fotolinks des Tages

1. Fotomanipulationen mit Tieren

Gute surreale Schwarzweißbilder erschafft Sarah Deremer. In ihren Arbeiten stecken Giraffen mit dem Kopf in den Wolken und die Höcker von Kamelen werden zu Eisbergen. Fubiz zeigt eine Auswahl der Bilder der amerikanischen Fotografin. → ansehen

2. Gesichter, die ihr nicht vergessen werdet

Bruce Gilden ist für seinen direkten, hochkontrastigen Stil bekannt und wer ihm auf Twitter oder Facebook folgt, wird schon wissen, um was es hier geht: Slate publiziert eindringliche Portraits des Straßenfotografen, die er von „Originalen“ machte, die gern von der Gesellschaft übersehen werden. Im August erscheint das zugehörige Buch. Unbedingt ansehen. → ansehen

+ Das Buch mit dem minimalistischen Titel „Face“* gibt’s auch auf Amazon.

3. In einer iranischen Psychiatrie

Wie sieht es in einer Klinik für psychisch kranke Menschen aus? Die meisten von uns wissen nicht einmal, wie so etwas in Deutschland aussieht, erst recht nicht, wie im Iran. Der Fotograf Abbas Hajimohammadi Saniabadi wollt es es wissen und besuchte 2012 über ein halbes Jahr lang eine Psychiatrie. Dort unterhielt er sich mit den Patientinnen und Patienten. Eine Auswahl der Fotos ist auf TIME zu sehen. → ansehen

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas kauft, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr zahlt aber keinen Cent mehr.

RSS-Feed dieses Formats abonnieren