Ausblick

Schön, dass Du den Weg zur Ansicht der Ausblick-Fotos gefunden hast! Unsere Redaktion sucht jeden Tag ein Foto aus, das jeweils auf der Startseite und in einem eigenen Artikel präsentiert wird. Wenn Du auch ein Foto einreichen möchtest, kannst Du das über die dazugehörige Flickr-Gruppe tun. Dort findest Du beim Beitreten auch alle notwendigen Informationen und Vorgaben. Viel Erfolg!

20. Juli 2015

Foto: camiche


Ein Mann am Meer.

Fotolinks des Tages

1. Kreative Stillleben-Fotografie

Die Food- und Stilllebenaufnahmen der russischen Fotografin Dina Belenko fallen immer wieder ins Auge, denn sie sind an Kreativität kaum zu übertreffen. In ihnen erwachen alltägliche Dinge zum Leben, fliegen durch den Raum oder bilden spannende Muster und Illusionen. → ansehen

2. Locations finden

Scoutt ist eine Karte, die gute Foto-Locations sammelt. Sie ist völlig kostenfrei und leicht zu bedienen. Momentan gibt es noch wenige Locations in Deutschland, aber das könnt Ihr gern ändern. Eine App ist bereits in Planung. → ansehen

3. 23 Plattformen für Foto-Serien

Falls Ihr gerade auf der Suche nach Tools und Seiten seid, die Euch helfen, längere Fotoserien zu publizieren, dann schaut Euch mal an, was Cliff Englert da gesammelt hat. Neben den üblichen Verdächtigen wie Stampsy, Adobe Slate und Medium finden sich einige eher unbekannte Services, die auf den ersten Blick einen durchaus passablen Eindruck machen. → ansehen

17. Juli 2015

Foto: Martin W.


© Martin W

Fotolinks des Tages

1. Fotomanipulationen mit Tieren

Gute surreale Schwarzweißbilder erschafft Sarah Deremer. In ihren Arbeiten stecken Giraffen mit dem Kopf in den Wolken und die Höcker von Kamelen werden zu Eisbergen. Fubiz zeigt eine Auswahl der Bilder der amerikanischen Fotografin. → ansehen

2. Gesichter, die ihr nicht vergessen werdet

Bruce Gilden ist für seinen direkten, hochkontrastigen Stil bekannt und wer ihm auf Twitter oder Facebook folgt, wird schon wissen, um was es hier geht: Slate publiziert eindringliche Portraits des Straßenfotografen, die er von „Originalen“ machte, die gern von der Gesellschaft übersehen werden. Im August erscheint das zugehörige Buch. Unbedingt ansehen. → ansehen

+ Das Buch mit dem minimalistischen Titel „Face“* gibt’s auch auf Amazon.

3. In einer iranischen Psychiatrie

Wie sieht es in einer Klinik für psychisch kranke Menschen aus? Die meisten von uns wissen nicht einmal, wie so etwas in Deutschland aussieht, erst recht nicht, wie im Iran. Der Fotograf Abbas Hajimohammadi Saniabadi wollt es es wissen und besuchte 2012 über ein halbes Jahr lang eine Psychiatrie. Dort unterhielt er sich mit den Patientinnen und Patienten. Eine Auswahl der Fotos ist auf TIME zu sehen. → ansehen

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas kauft, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr zahlt aber keinen Cent mehr.

16. Juli 2015

Foto: Jorge Guadalupe Lizárraga


Oakridge-Oregon-©-Jorge-Guadalupe-Lizárraga-14310707227

Fotolinks des Tages

1. Drei Ikea-Fotografen

Die Fotos, die Ikea verkauft, hängen in unzähligen Wohnzimmern, aber wer sind eigentlich die Fotografen dahinter und was denken sie heute über den Verkauf ihrer Fotos? „The creators project“ hat drei Fotografen aufgespürt und interviewt. → ansehen

2. New Horizons

2006 wurde die Sonde „New Horizons“ von der NASA mit dem Ziel ins All geschickt, den Zwergplaneten Pluto und seine Monde näher zu untersuchen. Diese Woche war es endlich soweit und die Sonde kam Pluto am nächsten. Die Daten werden nun nach und nach zur Erde geschickt, darunter auch einige Fotos. Auf dem Instagram-Account der NASA finet Ihr schon erste Bilder von Pluto und Charon. Natürlich auch viele andere Bilder von weiteren Missionen. Ein Account, dem man folgen sollte. → ansehen

3. Sonnenbrandfotos

Thomas Mailander ist ein französischer Künstler, der an den Grenzen der Kunst herumexperimentiert. Mittels Sonnenbrand bringt er zum Beispiel alte Fotos auf die Haut seiner Freiwilligen. Es sieht schmerzhaft aus und ist definitiv nicht zum Nachmachen geeignet. → ansehen

15. Juli 2015

Foto: Ernie Trölf


Flugzeugwrack in einer Landschaft in schwarzweiß.

Fotolinks des Tages

1. Dronen-Fotografie

Dronen geben derzeit in politischen Kontexten allen Grund zur Sorge, doch auch Fotografen nutzen die neue Technologie, um sich kreativ auszutoben. Dronestagram hatte in Zusammenarbeit mit National Geographic einen Wettbewerb gestartet. Die Gewinnerbilder findet Ihr hier. → ansehen

1. Kaffee-Swirls

Die typischen Tropfenfotos aus Kaffeetassen kennt Ihr sicher schon. Meist wird dafür etwas in die Tasse geworfen. Dina Belenko geht einen Schritt weiter und erschafft großartig kreative Food-Bilder, die jedoch sicher eine riesige Sauerei bedeuten. → ansehen

3. Kriegsspiele als militärisches Rekrutierungsmittel

Karl Burke legt mit seinem neuen Projekt sprichwörtlich den Finger in die Wunde: Er macht Screenshots von Videospielen, in denen Kriegsszenen aus dem Irak oder Afghanistan vorkommen und fotografiert diese dann mittels Nassplattenverfahren nochmals ab. Das Ergebnis ist irritierend und fordert Sehgewohnheiten und das eigene Denken über die Spielkultur heraus. → ansehen

14. Juli 2015

Foto: Resa Rot


19479200508-©-Resa-Rot

Fotolinks des Tages

1. Zeitung schickt Cartoonisten zum Konzert

Die kanadische Zeitung „Le Soleil“ schickte kürzlich einen Catoonisten zu einem Foo-Fighters-Konzert, um gegen die restriktiven Verträge für Konzert-Fotografen zu demonstrieren. Lustige und gute Reaktion. Ob sich dadurch etwas ändert, bleibt jedoch ungewiss. → ansehen

2. Fujifilm stellt Produktion weiterer Filme ein

Fujifilm reagiert auf die schwierige Marktsituation und wird dieses Jahr wieder die Produktion einiger Filme einstellen. Andere Filme werden dafür teurer. Eine Liste der entsprechenden Filme gibt es hier. → ansehen

3. Neues Kulturgutschutzgesetz geplant

Die Bundesregierung plant ein neues Kulturgutschutzgesetz, das den grenzüberschreitenden Handel mit Kunst- und Kulturgütern strenger regeln soll und Kunsthändler und Sammler schreien auf. Der Rechtsanwalt und Kunstexperte Peter Raue berichtet für den Tagesspiegel darüber. → ansehen

+ Der Künstler Georg Baselitz zieht schon jetzt seine Dauerleihgaben von Museen ab, bevor überhaupt der Gesetzesentwurf steht.

13. Juli 2015

Foto: Wladimir Jara S.


Eine Höhle, ein Mensch und goldenes Licht.

Fotolinks des Tages

1. Der Google-Algorithmus Deep Stereo

Immer wieder begeistert und erstaunt uns, was die aktuelle Technik leisten kann. Der Google-Algorithmus Deep Stereo kann, wenn man dem Computer zwei Bilder eines Gegenstandes zeigt, selbstständig ein drittes aus einer anderen Perspektive hinzufügen. Und das sieht sogar sehr gut aus. Wir sind gespannt wohin das noch führt. → ansehen

2. Gefährliche Über-Unterwasser-Fotos

Der australische Fotograf und Taucher Matty Smith zeigt die Meeres-Tierwelt auf eine ganz besondere Weise. Halb Über- und halb Unterwasser sieht man Haie, Krokodile, Anemonen, Quallen und andere Meereswesen. → ansehen

3. Portrait eines chinesischen Fischers – Unter Wasser

Für Benjamin Von Wong ging ein Traum in Erfüllung, als er einen Anruf bekam und gefragt wurde, bei welchem Projekt er Unterstützung brauchen würde. Aus dem Anruf wurde weit mehr, als man hier vermutet und auf seinem Blog erzählt er, wie die Aufnahme des Fischers, der 30 Meter unter Wasser auf seinem Boot steht, enstand. → ansehen

10. Juli 2015

Foto: Nico Zumstein


© Nico Zumstein

Fotolinks des Tages

1. Sommer, Sonne, Urlaubsstimmung

Feature Shoot zeigt eine Sammlung toller Urlaubsbilder. Keine Angst, es sind nicht die langweiligen, die man von den Verwandten immer ansehen muss und auch keine kitschigen wie aus dem Reisekatalog. Es sind richtig tolle, stimmungsvolle Fotos, die Lust machen, gleich wieder an den Strand zu fahren. → ansehen

2. Kreativ-Burnout

Falls Ihr manchmal einfach keine Lust habt, die Kamera in die Hand zu nehmen oder Euch das Fotografieren eintönig erscheint, dann lasst die Kamera doch einfach einmal ne Weile liegen. Das ist einer von vielen Tipps von Ronny Ritschel auf seinem Blog. → ansehen

3. The South Edition

Unsere Gastautoren Kathrin Loges und Jan D. Wunderlich haben eine Organisation gegründet, um zeitgenössische Fotografie zu fördern. „The South Edition“ bietet limitierte Auflagen fotografischer Drucke, präsentiert Portfolios und hat ein Magazin mit aktuellen Nachrichten und Texten zur zeitgenössischen Fotografie. Außerdem gibt es Ausstellungen, die erste steht unter dem Titel „Subject, Identity and Space“ und läuft vom 30. Juli bis 9. August im Seeforum Rottach-Egern am Tegernsee. → ansehen

9. Juli 2015

Foto: Konrad Winkler


©-Konrad-Winkler-17992285793

Fotolinks des Tages

1. Interview mit Jürgen Teller

Ein sehr ausführliches und privates Interview mit dem deutschen Fotografen Juergen Teller hat die Süddeutsche Zeitung. Es geht um seinen gewalttätigen Vater, seine eigene Suchtkrankheit, wie er zur Fotografie kam und warum Nacktheit oft im Zentrum der Aufnahmen stehen, wird darin angesprochen. → ansehen

2. Über die Trauernde

Das Bild einer trauernden Frau auf einem amerikanischen Soldatenfriedhof ging um die Welt. Aufgenommen wurde es von John Moore, der der selbst als eines seiner besten Aufnahmen sieht. Wie es zu dem Bild kam, erzählt er in einem Artikel für „The Guardian“. → ansehen

3. Eine Frage, viele Antworten

Feauture Shoot hat verschiedene Fotografen gefragt, ob sie jemals jemanden für ein Portrait bezahlen würden. Die Antworten könnten unterschiedlicher nicht sein, hängen wohl aber stark mit dem Fotogenre zusammen, in dem die jeweiligen Fotografen arbeiten. Dies bleibt jedoch leider unerwähnt. → ansehen

8. Juli 2015

Foto: Andy Schwetz


Dunkles Zimmer voller Spinnenweben.

Fotolinks des Tages

1. Fluss meiner Tränen

Das Emerge Mag präsentiert eine stille Serie der Heidelbergerin Miriam Stanke, die sich mit einer Bergregion in Ostanatolien beschäftigt. Da Stanke gemäß der Idee des „Slow Journalism“ arbeitet, empfehlen wir Euch, die Serie nicht schnell durchzuklicken, sondern Euch ein wenig Zeit dafür zu nehmen. → ansehen

2. Das Rätsel des roten Ford Taunus

Ein Autofan sammelt Postkarten seines liebsten Automodells, dem Ford Taunus. Beim Durchsehen der Karten stellt er irgendwann fest, dass auf einigen derselbe Wagen mit dem selben Kennzeichen zu sehen ist, jedoch an völlig verschiedenen Orten und Ländern. Wahrscheinlich ist es das Auto des Fotografen. Nun sucht er nach ihm. → ansehen

3. Roadtrip durch die Schweiz

Der französische Fotograf Sidi-Omar Alami hat nach einem Roadtrip durch die USA nun die Schweiz besucht und wunderschöne Bilder mitgebracht. Eine kleine Bilderserie von schneebedeckten Bergen und kühlen Seen. → ansehen

7. Juli 2015

Foto: Maria Louceiro


19221318408 © Maria Louceiro

Fotolinks des Tages

1. Kritik aufnehmen

Als Fotograf wird man oft mit Kritik zu den eigenen Bildern konfrontiert, besonders, wenn man sie online zeigt. Wie man damit umgehen kann, erklärt der Kanal „Art of Manliness“ in einem Youtube-Video. → ansehen

+ Ein Video darüber, wie man Kritik übt, gibt es natürlich auch.

2. Eine mobile Dunkelkammer

Paul Alsop lebt in Neuseeland und hat nicht nur seine 11-x-11-Kamera selbst gebaut, sondern auch einen kompletten Wohnwagen in eine mobile Dunkelkammer für das Nassplattenverfahren verwandelt. Damit reist er nun quer durchs Land und fotografiert, was er interessant findet. Einen Einblick in die Entstehung seiner Dunkelkammer bekommt Ihr auf PetaPixel. → ansehen

3. So schön sind Tränen

Maurice Mikkers hat Tränen unter dem Mikroskop fotografiert. Das Resultat zeigt, wie schön und einzigartig jede einzelne Träne ist, denn die Salzkristalle bilden tolle Muster und Strukturen. → ansehen

6. Juli 2015

Foto: Martin W.


Ein Baum, ein Mann und das Meer.

Fotolinks des Tages

1. Rechtsstreit zur Straßenfotografie geht weiter

Wer sich gefragt hat, was jetzt eigentlich aus dem Rechtsstreit um Espen Eichhöfer wurde, findet bei Heise aktuelle Informationen. Laut der Webseite erlitt der Fotograf eine Niederlage vor dem Kammergericht Berlin und geht nun den Gang zum Bundesverfassungsgericht, dank des Geldes der Crowdfunding-Kampagne. Zur Erinnerung: Einhöfer wurde von einer Frau verklagt, weil er ohne ihre Erlaubnis ein Bild auf der Straße von ihr gemacht hatte und dies in der Galerie C/O Berlin ausstellte. Ihm geht es um die Klärung der juristischen Grundlage für Künstler. → ansehen

2. Leben in Brooklyn

Der New Yorker Straßenfotograf André Wagner hält den Alltag in Brooklyn mit seiner Leica M6 fest. Nach den Gewalttaten gegen Schwarze in Amerika bekommen seine Aufnahmen eine poltische Brisanz. Einen kleinen Bericht über den Fotografen hat Spiegel Online. → ansehen

3. Der Wahnsinn des alltäglichen Familienlebens

Dass die Fotografin Julie Blackmon selbst acht Geschwister hat, spielt sicher eine große Rolle für ihre aktuelle Fotoserie „Homegrown“. In ihr zeigt sie inszinierte Familienszenen voller Kinder mit sehr eigenem Stil. → ansehen

RSS-Feed dieses Formats abonnieren