01. September 2014

Sommerzeit

Der Sommer verabschiedet sich leise, aber rasch. Morgens ist es schon spürbar kälter und erste Eicheln liegen auf den Straßen. Was bleibt, sind die Erinnerungen an die warmen Tage, an denen wir leichtbekleidet durch die Wiesen und Felder spazierten oder am See ins Wasser sprangen, um uns danach von den warmen Sonnenstrahlen trocknen zu lassen.

Was bleibt, sind aber auch die Bilder, die wir gemacht haben, um unseren Erinnerungen ein wenig zu helfen. Die polnische Fotografin Izabela Urbaniak hat ganz atemberaubende Erinnerungen für sich und ihre Kinder geschaffen. Sie dokumentierte den Sommer in wunderbaren Bildern in sanftem Schwarzweiß und mit weichem Bokeh. Diese Fotos sind so schön, dass es zu schade wäre, sie für sich zu behalten. Sie erzählen von unbeschwerter Kindheit auf dem Land, Abenteuern und Freundschaften.

Aufgenommen hat Izabela die Fotos mit einer Canon 5D Mark III und den Objektiven 50mm f/1.4 und 85mm f/1.2. Ihr ist es wichtig, die Momente so einzufangen, wie sie passieren und nichts zu inszenieren.

Ein Junge und ein Hund sehen gemeinsam durch einen Zaun.

Ein Mädchen sitzt mit einer Katze auf einer Leiter. Ein anderes Kind steht unten und versucht, die Katze zu küssen.

Zwei Kinder am Rande eines Pools.

Kinderportrait im Maisfeld.

Zwei Kinder. Eines hält einen Welpen im Arm.

Ein Kind taucht Unterwasser.

Kinderportrait.

Zwei Kinder auf einem Strohballen.

Zwei Kinder springen ins Wasser.

Drei Kinder sitzen auf einem Steg.

Spiegelbild eines Mädchens an einem Steg.

Zwei Kinder an einem Steg.

Drei Kinder klettern auf einem Hochsitz.

Ein Portrait eines Mädchens mit einem Hund.

Ein Junge lässt eine Taube fliegen.

Eine Katze leckt sich die Pfote.

Ein Junge hockt im Stroh.

Zwei Kinder in der Hängematte.

Drei Kinder pflücken Äpfel.

Wenn Euch die Bilder genauso gut gefallen wie uns, besucht unbedingt die Webseite von Izabela. Folgen könnt Ihr ihr auch auf Facebook.

Ähnliche Artikel

17 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Blogartikel dazu: Sommerzeit – Eine Fotostrecke | Das Leben als Gesamtkunstwerk