13. Dezember 2019 Lesezeit: ~7 Minuten

Mallorca – Mar i Muntanya

Wer hatte schon einmal ein Schlüsselerlebnis, das zu einer ganz neuen Sichtweise inspirierte? Für uns war dies der Besuch eines Restaurants in Caimari, gelegen am Fuße der Serra de Tramuntana. Schon der Weg dorthin in den Abendstunden eines Herbsttages im Jahr 2013 war beeindruckend: Abgeschieden, biblisch anmutend liegt der kleine, verschlafene Ort in der Landschaft.

Das Restaurant „Ca Na Toneta“ ist in einer engen Gasse zu finden. Der Name ist mit blauen Farblettern in Augenhöhe in einer zeitgemäßen Typografie direkt auf die Hauswand gemalt. Reserviert hatten wir nicht. Das Lokal und auch die Außenbereiche waren voll besetzt, bis auf einen kleinen Tisch in dem Raum, der den Blick auf die Terrasse freigibt. Das Menu des Abends wurde uns von Teresa Solivellas, der Schwester der Küchenchefin, ausführlich beschrieben – alles war zauberhaft, als wären wir privat zu Gast. Selten hatten wir solch ein tolles gastronomisches Erlebnis.

Steintreppe zum MeerFoodfoto

Wieder zuhause in Deutschland angekommen, stand sofort fest, dass wir den Spirit der Insel und dieses Restaurants in einer Bildergeschichte weitergeben wollen. Die perfekte Geschichte für unseren jährlichen Wandkalender. Über die sozialen Medien nahmen wir Kontakt auf und bekamen sehr bald eine Zusage. Maria Solivellas, Köchin und Inhaberin des „Ca Na Toneta“ öffnete uns im Mai 2014 eine Woche lang ihre Türen und kochte für uns. So entstand für das Jahr 2015 unser Kalender „Taste of Tramuntana“ mit Bildern von ihren Gerichten und Impressionen aus der Umgebung von Caimari.

Der Kalender war ein so großer Erfolg, dass wir mit unserem Projektpartner, der Druckerei Frischmann in Amberg, über einen Bildband nachdachten. Wie sollte dieser aussehen? Großformatig und schwer im Gewicht oder smart und filigran? Es sollte ein opulenter Bildband werden – ein echtes Coffee Table Book.

Baum auf einer Wiese

Wir hatten keine Ahnung, auf was wir uns da eingelassen hatten. Zunächst wurde uns klar: Für ein tolles Buch brauchen wir noch mehr gute Fotostorys, noch tiefergehendes Bildmaterial. In den darauffolgenden drei Jahren folgten weitere Reisen auf die Insel. Verschiedene Jahreszeiten, interessante Menschen und natürlich das Meer und die Berge Mallorcas waren unsere Motivgeber. Der Buchtitel „Mallorca – Mar i Muntanya“ sollte sofort aussagen, um was es in unserem Bildband geht und die Betrachter*innen mitnehmen auf eine Reise zur Insel.

Um dies auch grafisch zu erreichen, suchten wir nach einer Grafiker*in mit dem nötigen Zugang zum Thema und die mit genauso viel Leidenschaft bei der Sache sein würde wie wir. Nach zwei Anläufen, die aus unserer Sicht in die falsche Richtung gingen, fanden wir die Grafikerin Sandra Kubitza, die zwar noch nie auf Mallorca war, aber sofort mit Begeisterung auf eine Entdeckungsreise durch unser Archiv ging. Mit ihr entwickelte sich der perfekte Spirit. Wir spürten alle: Das kann richtig gut werden – und richtig anstrengend!

Mann hält sich eine Olive vor das Auge

Oliven in Händen

Die Gestaltung des Buches erstreckte sich über sechs Monate. Texte mussten geschrieben und ein Lektorat durchlaufen, Übersetzungen in Auftrag gegeben werden, Papier, Einband, Fadenheftung und viele weitere kleine Details waren zu entscheiden. Zwei Kilogramm gesalzene Mandeln dienten als Nervennahrung und 30 kg mallorquinische Bio-Orangen sorgten für ausreichend Vitamine im sonnenarmen Winter von Deutschland.

Entstanden ist ein Buch türkisblau wie das Meer und weiß wie die Meeresgischt. Das kunstvoll gestaltete Cover des Bildbands „Mallorca – Mar i Muntanya“ bringt mediterranen Lifestyle ins Zuhause und ist das perfekte Geschenk für Inselaficionados. Auf 264 Seiten zeigen wir ein Mallorca fernab von touristischen Hotspots. Poetische und lebenspralle Bilder erzählen vom kulturellen Leben auf der Insel, ökologischer Landwirtschaft und sanftem Tourismus. Mediterrane Genussmomente erlebt man beim Nachkochen der inseltypischen Rezepte, die neben puristischen Foodfotos in den fünf Kapiteln des Bildbandes zu finden sind.

Wiese mit Bäumen

Die Grafikerin Sandra Kubitza hat eigens für dieses Buch eine Landkarte Mallorcas von Hand illustriert. Zahlreiche Bauwerke und Naturschönheiten kann man wie in einer Bildergeschichte entdecken und in der eigenen Fantasie bereisen. Textlich wird die Landkarte mit Kurzportraits der Inselregionen ergänzt. Im Appendix des Buches findet sich ein eigenes Kapitel mit einem 25-seitigen Übersetzungsteil in englischer Sprache.

Land und Leute stehen im Fokus, gebürtige Mallorquiner*innen, die für das neue selbstbewusste Mallorca stehen. Im Buch vorgestellt werden Maria Solivellas, eine Pionierin der neumallorquinischen Küche. Sie verarbeitet fast ausschließlich Lebensmittel, die auf der Insel erhältlich sind, getreu dem nachhaltig motivierten Küchenkonzept „Kilometer Null“. Albert Pinya, ein junger Künstler aus der Inselhauptstadt Palma, haben wir in seinem Atelier portraitiert. Er bespricht in seinen Werken die politische und kulturelle Entwicklung Mallorcas.

Mann mit Weinflasche sitzt vor einem Haus

Mann vor einer beschriebenen Wand

In der Inselmitte hat der Weinrebell Tomeo Llabres in seinem Heimatort Binissalem ein eigenes Weingut neu gegründet. Unter dem Label „Can Verdura“ bringt er mit seinen Weinen die Essenz der Landschaft in die Flasche. Im Nordosten der Insel besuchten wir Pep Solivellas. Die Olivenöle aus dem Haus Solivellas zählen zu den besten, die im Mittelmeerraum erzeugt werden. Fast alle Spitzenküchen Mallorcas verwenden das flüssige Gold aus Alcudia.

Menschen arbeiten an einer Statue

Die Begegnungen und Gespräche mit diesen wunderbaren Menschen prägten unseren Blick auf die größte Insel der Balearen. „Mallorca – Mar i Muntanya“ ist ein Bildband zum Entschleunigen über das andere Mallorca, ein Buch über die Insel der dort lebenden Menschen.

Die hochwertige Ausstattung des Bildbands liegt ganz im Trend des Markts für analoge Bücher. Das Hardcover-Buch mit Leineneinband wurde in Handarbeit mit weißer Farbe im Siebdruck veredelt. Diese Drucktechnik macht jedes Exemplar zu einem Unikat. Die elegante Fadenheftung in schwarz ist perfekt auf die prägnante Typografie abgestimmt. Das matt gestrichene Papier des Innenteils in 150 g/m² ist angenehm in der Haptik, das textile Lesebändchen in sonnengelb korrespondiert mit dem konsequent klaren Layout. Buchdruck und das Titelfinish mit Siebdruck wurden vom Mitherausgeber Jürgen Frischmann aus Amberg umgesetzt.

Buch

Landkarte in einem Buch

Die vielen Stunden und Gedanken, die in das Buch geflossen sind, wurden belohnt. Die Jury, die den Deutschen Fotobuchpreis vergibt, war sich einstimmig einig, denn sie hat unserem Buch im November 2019 den Deutschen Fotobuchpreis 19|20 in Gold in der Kategorie Coffee Table Books verliehen.

Ausgezeichnet werden Fotobücher, die sich durch eine hohe fotografische Qualität, einen herausragenden ästhetischen Gesamteindruck und eine hochwertige Buchproduktion hervorheben. Unser Laudator Hans-Michael Koetzle machte uns das wohl größte Kompliment: „‚Mallorca – Mar i Muntanya‘ ist ein papiergewordener Traum“.

Informationen zum Buch

„Mallorca – Mar i Muntanya – Bilder | Gedanken | Rezepte“ von Antonia und Alexander Feig
Sprache: Deutsch, Englisch
Einband: Gebunden, Leineneinband in Handarbeit mit Siebdruck veredelt
Seiten: 264
Maße: 24,5 x 30,5 x 3 cm
Verlag: Büro Wilhelm Verlag
Preis: 98 €

Ähnliche Artikel


Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.