11. Dezember 2019 Lesezeit: ~5 Minuten

Weihnachtsgeschenke für Fotograf*innen

Ihr sucht Weihnachtsgeschenke für Menschen, die die Fotografie lieben? Kein Problem! Ich bin zugegebenermaßen etwas spät dran, aber vielleicht geht es Euch ähnlich. Und im Grunde sind diese Geschenkideen für Fotograf*innen universell und auch für Geburtstage oder andere besondere Anlässe geeignet. Und manchmal muss man sich auch selbst einfach etwas Gutes tun.

Ausstellungsbesuch

Gemeinsame Zeit ist vielleicht das Wichtigste, was man verschenken kann. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Tagesausflug zu einer spannenden Fotoausstellung? Es gibt einige Fotomuseen, die in regelmäßigen Abständen großartige Ausstellungen zeigen. Die bekanntesten sind das C/O Berlin, die Deichtorhallen Hamburg, das Deutsche Kameramuseum in Plech, das NRW Forum Düsseldorf, das Ernst-Leitz-Museum Wetzlar, das Fotomuseum Winterthur (Schweiz) und das Westlicht in Wien (Österreich).

Sollten die Städte zu weit entfernt sein, dann schaut doch mal in den Veranstaltungskalender Eurer Stadt, dort gibt es sicher auch kleinere Fotoausstellungen lokaler Künstler*innen.

Mein Fotoplaner

Mit dem Foto-Planer verschenkt Ihr einen Kalender, der speziell für Fotograf*innen entwickelt wurde. Für jeden Monat gibt es eine Fotoaufgabe und in den Wochenübersichten finden sich inspirierende Zitate und motivierende Sprüche. Der Kalender ist für zwölf Monate ausgelegt und kann durch die fehlende Datierung jederzeit begonnen werden. Natürlich ist auch genug Platz für alle Termine außerhalb der Fotografie.

Der Kalender eignet sich besonders für Hobby-Fotograf*innen, die gezielter arbeiten möchten und neben ihrem Alltag nach kreativen Auszeiten und Ideen suchen. Das Buch lädt durch seine Größe eher zum intensiven Arbeiten zuhause ein und ist kein Organizer, den man immer dabei hat. Erschienen ist er im dpunkt.Verlag und kostet 24,90 €.

Analog-Workshop

Wir hatten den Workshop von Ben Bernschneider bereits in einem Artikel vorgestellt. Wenn Eure zu beschenkende Person sich für die analoge Fotografie interessiert, aber noch nicht selbst entwickelt oder gerade damit anfangen möchte, dann könnte der Online-Workshop das ideale Geschenk sein. Ben beschreibt die Filmentwicklung ideal für Menschen ohne Vorerfahrung. Man braucht für den Workshop auch keine Dunkelkammer, sondern kann alles in der eigenen Küche nachvollziehen. Der Analog-Workshop* kostet 149 €.

LED-Videolicht

Dieses Licht hatte jemand bei einem kleinen Fototreffen dabei und alle anwesenden Fotograf*innen waren interessiert und wollten es testen. Das scheint mir ein gutes Indiz für ein super Geschenk zu sein. Das Besondere am Lichtbalken ist, dass er dimmbar ist und mit Hilfe einer kleinen Fernbedienung in jeder beliebigen Farbe strahlt. Damit kann man sehr kreativ bei Portraits oder Produktfotos werden. Preislich ist das LED-Videolicht mit 93 € ein eher teureres Geschenk.

Einschlagtuch

Die Einschlagtücher von X-Wrap habe ich in diesem Jahr entdeckt und finde sie großartig. Mit ihnen kann man Technik sehr einfach schützen und auch mal ohne eigene Kameratasche in der einfachen Handtasche oder dem Rucksack transportieren. Die Tücher gibt es in verschiedenen Größen und sie passen je nach Größe für Objektive, Kameras oder auch den Laptop. Mithilfe der Klettverschlüsse kann man das Tuch sicher verschließen, damit der eingewickelte Inhalt nicht versehentlich rausfallen kann. Die Tücher kosten zwischen 10 € und 50 €.

Drucke anderer Kreativer

Kreative finden oft Inspiration in den Werken von anderen oder haben Vorbilder. Vielleicht gibt es jemanden, von deren Arbeiten Eure zu beschenkende Person immer wieder schwärmt? Die meisten Fotograf*innen verkaufen ihre Werke als Drucke. Auch wenn sie keinen eigenen Shop oder gar eine Galerie haben, lohnt sich eine Anfrage per E-Mail. So macht Ihr nicht nur einer Person eine große Freude!

Powerbank

Für alle Fotograf*innen, die viel draußen unterwegs sind, ist eine Powerbank nützlich. Eine Solar-Powerbank kann man dabei nicht nur an der Steckdose aufladen, sondern auch mit Hilfe des Sonnenlichts! Die Solar-Powerbank kostet 43,99 €.

powerbank mit HandyKamera als Spardose

Kamera-Spardose

Ihr wisst, dass Eure zu beschenkende Person schon lange auf eine neue Kamera, eine Fotoreise oder andere große Dinge spart? Auch wenn Ihr den großen Wunsch nicht komplett erfüllen könnt, so möchtet Ihr vielleicht einen kleinen Beitrag dazu leisten. Damit Ihr nicht nur ein Briefumschlag übergeben müsst, gibt es auch hübsche Spardosen in Kamera- oder Objektivform .

 

Noch nicht das Richtige dabei? Dann schaut doch mal in unsere unten verlinkten Geschenkideen aus den letzten Jahren. Und wenn Ihr selbst noch eine gute Idee hab, ergänzt sie gern in den Kommentaren.

* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. kwerfeldein erhält für jeden darüber getätigten Kauf eine Provision, Du zahlst aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel


7 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Danke, coole Sachen dabei! Leitz-Museum ist von mir nicht weit weg, könnte ich mir über den Jahreswechsel gut vorstellen, und die Einschlagtücher finde ich auch super. Vor allem, weil es was Praktisches ist mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

  2. Das Deutsche Kameramuseum (www.kameramuseum.de) kann man glücklicherweise auch virtuell besuchen und tagelang durchstöbern. Auf der Webseite gibt es über 14.400 Fotos von Exponaten und aus dem Museumsbetrieb.