02. Juli 2014

Wartende Häuser

Petra Mattheis und Sascha Nau, alias die Regentaucher, sind Euch vielleicht noch bekannt von ihrem Gastartikel im vergangenen Monat.

Dass sie nicht nur Portraits können, sondern auch Architektur, zeigen sie mit der Bildserie „Wartende Gebäude“. Im Herbst 2013 begannen sie, Gebäude in Leipzig in Becher-Tradition bei immer gleichen Lichtverhältnissen in Frontalansicht zu fotografieren. Alle diese Häuser befinden sich in einem Zwischenstadium.

Die Serie soll weniger ein Zeitdokument sein, wie sie sagen, sondern die eigentümliche Atmosphäre einfangen, die von diesen meist verlassenen Gebäuden ausgeht.

Leipzig ist nicht mehr die gleiche Stadt, in die wir vor Jahren gezogen sind. Vor allem in den westlichen Stadtvierteln ist eine Dynamik entstanden, durch die Baulücken, Brachen und sanierungsbedürftige Häuser langsam verschwinden. Der Charme der Stadt spiegelt sich in diesen wartenden Gebäuden und in den Freiflächen, die sie oftmals umgeben.

"Brick" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Klubheim" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Arbeitsgemeinschaft" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Ivy" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Clueso" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Beat" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Ute" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Neon" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Tracks" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Spinnerei" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Sors" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Tree" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

"Ruine" aus der Serie Awaiting © Regentaucher

Manche dieser Häuser stehen kurz vor einer Sanierung, andere werden vermutlich in unmittelbarer Zukunft abgerissen werden. Sie dienen als Präsentationsfläche für Sprayer und trotzen der Witterung seit Jahren mehr oder weniger gut.

Es bleibt abzuwarten, ob Zuzug und Verdrängung, Wandel und Erhalt langfristig ein ausgewogenes Verhältnis zueinander finden.

Neugierig geworden? Weitere Arbeiten von Sascha und Petra findet Ihr auf ihrer Webseite sowie auf ihrem Portfolio bei Behance. Und auch auf Google+ könnt Ihr ihnen folgen.

Ähnliche Artikel


5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Mal abgesehen von der fotografischen Leistung zeigen viele der Fotos, wie schön früher gebaut wurde (selbst in dem erbarmungswürdigen Zustand der Gebäude kann man dies sehen). Hoffentlich bleibe diese erhalten und werden renoviert!

  2. Für manch einen sind es vielleicht einfach nur simple Bilder von Häusern, ich finde jedoch, dass jedes einzelne Haus eine besondere eigene Geschichte erzählt.

    Wenn man einfach mal einige Jahre zurückdenkt und überlegt was da wohl alles los war, was da gemacht wurde oder was da passiert ist…. schon spannend! Und diese Bilder geben einem die Möglichkeit einfach mal seiner Fantasie etwas Raum zu geben.

    Schöne Arbeit! Gruß
    Mathias