10. Februar 2015 Lesezeit: ~ 2 Minuten

Durch die Augen einer Tänzerin

Ballett ist eine Kunstform, die durch ihre Anmut und Eleganz so unsagbar fein und leicht wirkt, jedoch gleichzeitig ein unglaublich hartes Training benötigt. Dieser Gegensatz lässt sie magisch, ja nahezu unwirklich erscheinen. Einen Blick hinter die Kulissen gewährt uns die Fotografin und Tänzerin Darian Volkova.

Dank ihr können wir nicht nur einen Einblick in das Leben eines der bekanntesten Balletthäuser der Welt erhalten, sondern das klassische Ballett auch durch die Augen einer Tänzerin sehen.

Eine Tänzerin hält ihr Bein auf einer Stange am Fenster.

Ballettschuhe

Darian wurde in der russischen Stadt Chabarowsk nahe der chinesischen Grenze geboren, begann bereits im Alter von fünf Jahren mit dem Tanzen und fand mit sieben Jahren dann zum klassischen Ballett. Heute arbeitet sie am klassischen Balletttheater in Sankt Petersburg, einem der wohl traditionsreichsten und bekanntesten Balletthäuser überhaupt.

Vor etwa einem Jahr begann sie, das tägliche Leben der Tänzer zu dokumentieren. Sie arbeitet dabei sowohl analog mit der zweiäugigen Spiegelreflexkamera Yashica Mat 124G, digital mit der Fujifilm X-E2 und manchmal einfach mit dem iPhone. Sie portraitiert die anderen Tänzer bei den Proben, zeigt aber auch ganz alltägliche Dinge und Situationen.

Eine Tänzerin fotografiert sich selbst vor einem Spiegel

Tänzerinnen hinter der Bühne von oben aufgenommen

Was ich an der Ballettfotografie schätze, sind der menschliche Körper und seine Fähigkeiten. Ich stelle das gern heraus, indem ich mit Licht und Schatten spiele. Ich versuche, den Moment festzuhalten, die Atmosphäre des Theaters zu vermitteln und die Arbeit der Künstler so zu zeigen, wie sie ist.

Ihre Bilder leben nicht nur von den unglaublich grazilen Bewegungen, den schönen Körpern und Kostümen. Darian hat einen sehr guten Blick für tolle Bildschnitte und ein großartiges fotografisches Talent.

Ein Mann tanzt unter einem Kronleuchter.Eine Tänzerin unter Schrägfenstern.

Dass Darian selbst auch tanzt, hilft ihr sehr, wenn sie ein bestimmtes Bild umsetzen möchte. Die Tänzer sehen in ihr keine Fremde und sind oft sogar befreundet, was die Arbeit miteinander viel einfacher macht.

Ich bin in der Lage, während der Interaktion mit meinem Modell meine eigene künstlerische Vision auszudrücken. Es ist sehr leicht für mich, den Tänzern zu erklären, wie das Endresultat aussehen soll, denn da ich selbst tanze, sprechen wir dieselbe Sprache.

Ein Tänzer auf einer Leiter

Ballettshow von oben auf die Bhne fotografiert.

Darian teilt ihre Bilder über Instagram. Besonders empfehle ich aber ihre Homepage „Soul in Feet“, auf der man ihre Fotos in großer Auflösung und ohne störende Elemente bewundern kann.

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Wunderbare Fotografie, fantastisches Spiel mit der Bewegung, dem Licht und sicherer Bildaufbau! Ist natürlich auch ein Thema, das es einem leicht macht. Aber das ist wirklich außergewöhnlich umgesetzt! Danke für den tollen Beitrag.
    Schöne Frau und schöne Fuji

  2. Wahnsinn, was für neue Einblicke und Perspektiven sie dem Zuschauer damit gibt. Das “Hinter die Kulissen” schauen fasziniert mich immer wieder in verschiedensten Branchen.

    Gerade auf ihrem Instagram Feed findet man tatsächlich wundervoll surreale und ästhetische Bilder. Danke für den Tip, ist abonniert ;-)

  3. Blogartikel dazu: Montagslinks 08/15 | Random Signals