20. April 2014

If you could only see

Die Serie „If you could only see“ von Andrea Hübner entstand an einem grauen Novembertag. Eine perfekte Atmosphäre für die geplanten Aufnahmen, die an die Bücher von Jane Austen und Charlotte Bronte erinnern. Die Location hatte Andrea bei einem kleinen Spaziergang entdeckt. Leonies Gesicht passte für sie perfekt zu der Idee, die sie im Kopf hatte.

Ich hätte mir kein besseres Modell vorstellen können. Die Kleidung hatten wir vorab zusammen ausgesucht, die Frisur habe ich geflochten, bevor wir uns auf den Weg zur Location gemacht haben. Alles harmonisierte für mich an diesem Tag wunderbar und so ging ich zufrieden und mit vollen Speicherkarten nach Hause.

© Andrea Hübner

© Andrea Hübner

© Andrea Hübner

© Andrea Hübner

© Andrea Hübner

© Andrea Hübner

© Andrea Hübner

Andrea Hübners Bilder begleiten uns schon lange. Bereits 2010 schrieb sie für uns einen Gastartikel und erklärte ausführlich, was die analoge Fotografie für sie bedeutet. Die Serie „If you could only see“ zeigt eine ihrer digitalen Arbeiten.

Mehr von Andrea findet Ihr auf ihrer Homepage, auf Facebook oder auf Flickr.

Ähnliche Artikel


6 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Wirklich hervorragende Bilder, die da entstanden sind. Die Bilder lesen sich erzählerisch und stimmungsmäßig wirklich wie ein Roman. Toll wenn Fotos so eine gewaltige Sprache entwickeln.
    Mag ich sehr…