22. Oktober 2016

Full of Null

Nebelverhangen und leer liegt der Strand der chinesischen Hafenstadt Qingdao in der Fotoserie „Full of Null“ von Mankichi Shinshi da. Nichts deutet auf die über sieben Millionen Einwohner der Metropole und noch weniger auf die vielen Touristen, die bald wieder kommen werden, hin. Nur vereinzelt finden sich Menschen, die in den Bildern etwas deplatziert wirken. Mankichi hält die Ruhe vor dem Sturm fest.

Nachdem ich hörte, dass es „einer der überfülltesten Plätze der Welt“ sei, beschloss ich, den Strand von Qingdao in China zu besuchen, um ein paar Fotos zu machen. Qingdao im Mai war kühl und neblig – es war noch Nebensaison. Ich konnte spüren, dass dieser Ort einmal voller überschwänglicher Menschen war und in der darauf folgenden Leere, die nun vor mir lag, fühlte ich so etwas wie Verlust. Es erinnerte mich an einen Schlummer vor dem Morgengrauen; es gab dort eine schläfrige Behaglichkeit, die ich bewahren wollte. Ich versuchte, dieses Gefühl in meinen Fotos festzuhalten.

Seifenblasen und Drachen im Nebel vor Hochhäusern

Ein Zelt

Windschiefer Baum

Ein Auto hinter blauem Geländer

Eine Braut sitzt am Strand

verrottete Blumen

Bäume im Nebel

Fahnen spiegeln sich in einer Pfütze

Ein Bus

Ein Tier im Sand

Menschen räumen einen Strand auf

Vermüllter Strand

Ein kleines Autor hinter einem Busch

Nebellandschaft

Mankichi Shinshi wurde 1984 in Japan geboren und arbeitet heute als Reportagefotograf. Mehr seiner Arbeiten findet Ihr auf seiner Webseite und auf Flickr.

Ähnliche Artikel

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon

kwerfeldein @ Photocircle


5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.