19. Juli 2013 Lesezeit: ~3 Minuten

Augenschmaus: Blueberry Pies

Wenn mich jemand fragt, was für mich das Allerschönste am Sommer ist, dann muß ich gar nicht lange überlegen: Die überschwängliche Vielfalt an Früchten, die uns der Sommer beschert. Ich brauche es da gar nicht so exotisch, schon allein die Früchte, die hier in unseren Breiten wachsen, machen mich sehr sehr glücklich.

Man kann so einen Pie in small, in quite small oder gar in itsy bitsy Größe backen. Oder bist du eher für think big? Das geht natürlich auch, dann haben sie nur keinen Welpenschutz mehr. Auch jede andere Sorte Obst kann in die Pies wandern, es darf auch bunt gemischt werden. Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen, Himbeeren, Johannisbeeren, Pflaumen und natürlich Äpfel, sozusagen die Mutter aller Pies.

© Isabelle, Applewood House

Portionen: ca. 10 (Muffinform)
Zeit: ca. 1 Stunde und 15 Minuten, davon ca. 20 Minuten aktiv

Zutaten

150 g kalte Butter
250 g Mehl
30 g Puderzucker
1 Ei
1 EL Eiswasser

600 g Blaubeeren
1 EL Zitronensaft
100 g brauner Zucker
80 g Speisestärke

1 Ei
1 EL Milch
1 EL brauner Zucker

 
Zubereitung

Butter, Mehl und Puderzucker mischen. Ei und Wasser dazugeben und schnell zu einem Teig verkneten. Aus dem Teig eine Kugel formen und in Klarsichtfolie im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen. Die Form gut fetten. Ich habe die Mini-Pies in einer Form für Yorkshire-Pudding gebacken, dabei sind die Mulden etwas größer und flacher als bei einer Muffinform.

Blaubeeren, Zitronensaft, Zucker und Speisestärke gut vermsichen.

Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Teigstücke passend zur verwendeten Form ausstechen. Die unteren dabei aus der Form herausschauen lassen, also dafür einen größeren Durchmesser wählen.

Die Förmchen mit dem Teig auskleiden, mit der Blaubeermasse füllen und mit dem Teigdeckel verschließen. Den überstehenden Rand umschlagen und mit einer Kuchengabel andrücken.

Ei und Milch verquirlen und auf den Pies verstreichen. Zucker darüber streuen. Für ca. 25 Minuten backen und am besten noch warm mit etwas Sahne genießen.

Very delicious sind die kleinen Süßen übrigens ofenwarm, mit flüssiger Sahne, Vanilleeis, Mascarpone oder, falls (in ganz besonderen Glücksfällen) verfügbar, Clotted Cream. Mmmmmh.

© Isabelle, Applewood House© Isabelle, Applewood House

Fotorezept:

Diese Pies sollten ganz ursprünglich, rustikal und bodenständig rüberkommen. So frisch aus der Farmhaus-Küche, also wählte ich als Untergrund eine alte Holzkiste, einen rustikalen Steingutteller und einen Kuchenrost.

~

Du hast auch ein leckeres Rezept und die passenden Food-Fotos dazu, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen? Dann werde einfach selbst Teil von „Augenschmaus“!

Ähnliche Artikel

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.