Mit den Augen eines Geflüchteten

Wenn man sie umherlaufen sieht, wie sie Geschäfte machen mit Deinem Leid, dann fragst Du Dich unwillkürlich: „Wieso machen die das?“ Am Anfang, als ich noch in Idomeni lebte, vor vier Monaten, dachte ich, dass all die Journalisten, Fotografen und Fernsehsender nur da waren, um uns zu helfen. Aber mit jedem Tag, der verging, mit jedem Tag, an dem sie sich nur auf die Sensation stürzten, das fotogene Elend, da wurde mir klar, dass es um etwas anderes ging. → ansehen

© rova_design

browserfruits 29.2016

Habt Ihr unseren Fotowettbewerb kwerfeldein Award 2016 mit dem Thema „Wanderlust“ bereits entdeckt? Noch eine Woche lang habt Ihr die Möglichkeit […]

Eine ausgeleuchtete Wüstenlandchaft mit einem Strauch im Vordergrund.

Exit Wonderland

Dieses Science-Fiction-Konzept ist aus einer europäischen Faszination für die post-humanen und unwirklichen Gefühle der amerikanischen Wüste und Stadtlandschaften […]