25. Juni 2016

Syria on the Move

Das partizipative Fotoprojekt Syria on the Move lädt syrische Jugendliche im Exil ein, ihre eigenen Geschichten in Bildern zu erzählen. In Fotoworkshops setzen sie sich kreativ und kritisch mit ihrer Umwelt auseinander. Die Bilder werden in Ausstellungen und auf der interaktiven Webseite gezeigt, damit sich die Jugendlichen untereinander vernetzen und in Kontakt mit der Öffentlichkeit treten können.

Die Ausstellung „Syria on the Move: Potsdam inside out“ präsentiert die Resultate des ersten Syria-on-the Move-Fotoworkshops in Deutschland. Die jungen Workshopteilnehmer wurden im Rahmen eines Fotoworkshops eingeladen, ihre Geschichten in Bildern zu erzählen und sich mit den Mitteln der Fotografie mit identitätsrelevanten Themen auf künstlerische Weise auseinanderzusetzen und gleichzeitig über die Stärken und Schwächen der Aufnahmegesellschaft zu reflektieren. Die Bilder ermöglichen einen Einblick in ihren Alltag, blicken hinter die stereotype Darstellung von Geflüchteten und ermöglichen einen Dialog auf Augenhöhe.

Die Kameras wurden den Jugendlichen von Kamerapaten für die Dauer des Workshops zur Verfügung gestellt.

Bisher zeigen Medien oft nur Bilder über Flüchtlinge. Das Projekt SYRIA ON THE MOVE dreht die Perspektive um: Das Projekt stellt die Geflüchteten selbst in den Mittelpunkt. Fotografie dient als Medium, das sprachliche und kulturelle Barrieren überwindet. Mit Hilfe von Fotografien können diejenigen, die sonst nur allzu oft als passive Opfer dargestellt werden, ihre Ideen und Zukunftsvisionen mit der Öffentlichkeit teilen.

So legen sie selbst fest, wie sie vom Rest der Welt wahrgenommen werden wollen. Sie emanzipieren sich von Passivität, Sprachlosigkeit und Hilflosigkeit und bringen ihre vielfältigen Erfahrungen und Fähigkeiten ein. Die durchführende Organisation SocialVisions e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der den Ausdruck und die Kommunikation durch Fotografie fördert. SocialVisions realisiert Projekte, die die Teilnahme am öffentlichen Leben, Kunst im öffentlichen Raum, den interkulturellen Austausch und die Gemeinschaftsbildung fördern.

Schatten und Licht auf einer Hauswand

Morad Deeb, 24 Jahre

Zwei Kinder an einer Bushaltestelle

Anwar Al Yones, 25 Jahre

Ein Portrait eines jungen Mannes

Ibrahim Abdulwahed, 17 Jahre

Ein Kind steht in einem Raum vor einem Tisch

Ruba Barakat, 17 Jahre

Eine Hand hält einige Geldscheine

Mustafa Makksoud, 32 Jahre

Eine person steht vor einem Kellerraum

Jalal Mando, 25 Jahre

Zwei personen stehen im Dunkeln auf einem Balkon

Jalal Mando, 25 Jahre

Eine Person steht vor einer Burg

Mohammad Amin

Ein Globus

Ruba Barakat, 17 Jahre

Blumentöpfe vor einem Fenster

Mustafa Makksoud, 32 Jahre

Ein Zimmer mit Stockbetten

Hassan Gasal, 23 Jahre

Eine bemalte Häuserwand

Abdullah Shaalan, 26 Jahre

Auf einem handy ist ein Foto einer Person zu sehen.

Ibrahim Abdulwahed, 17 Jahre

Zwei junge Männer sitzen auf bunten Stühlen

Ibrahim Abdulwahed, 17 Jahre

Ein Weihnachtsstern hängt an einem Haus.

Mohamed Altahan, 23 Jahre

Eine Person liegt am Boden und fotografiert nach oben

Zwei Personen fotografieren

Zwei Personen bei einem Fotoworkshop

Die Ausstellung „Syria on the Move: Potsdam inside out“ ist noch bis Ende Juni in der Wissensetage im Bildungsforum (4. OG), Am Kanal 47, 14467 Potsdam, zu sehen.

Ähnliche Artikel


Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.