06. März 2016 Lesezeit: ~ 7 Minuten

browserfruits 09.2016

Besucht Ihr eigentlich ab und zu Galerien und Museen? Wir verlinken jeden Sonntag aktuelle Ausstellungen und können leider nicht annähernd alle, die wir gern besuchen würden, auch selbst sehen. Deshalb sind wir auch immer gespannt auf Eure Berichte und Erfahrungen. Kommentiert gern unter diesem Beitrag mit Euren Tipps.

 

Grüne kaputte Schreibmaschine.

Linktipps

• Fotograf Jorge del Río hat drei Wochen in einem Waisenhaus in Kenia gearbeitet. Die Süddeutsche Zeitung hat ein Interview und Bilder, die der Fotograf während des Begräbnisses eines Babys aufnahm. → ansehen

• Yahoo plant milliardenschwere Verkäufe und streicht Arbeitsstellen. Warum wir als Fotografen diese Entwicklungen verfolgen sollten? Zu Yahoo gehören die Fotoplattform Flickr und das Mikroblogsystem Tumblr. → ansehen

• Die C’t Fotografie hat unseren ehemaligen Herausgeber Martin Gommel zu seiner aktuellen journalistischen Fotografie interviewt. Wir verfolgen seine Arbeiten selbst mit großem Interesse und denken, dass auch viele unserer Leser neugierig sind, wie es bei Martin zur Zeit aussieht. → ansehen

• Fuji hat sich entschlossen, die Produktion des letzten Trennbildfilms einzustellen. Wir sind sehr traurig über diese Entscheidung und empfehlen daher auch die Petition dagegen, wobei wir nur wenig Hoffnung haben, dass Fuji sich dadurch beeindrucken lässt. → ansehen

• Achtung, Triggerwarnung! Das folgende Video stellt Donna Ferratos Arbeit „Conflict“ über häusliche Gewalt in ihren eigenen Worten vor. Unglaublich, was sie für Aufnahmen direkt im Geschehen machen konnte. Das heißt aber auch: Hier sind Sex, Verletzungen und Gewalt zu sehen und teilweise auch zu hören. → ansehen

• Eine der umstrittensten Fragen in der Straßenfotografie ist das Fotografieren von Obdachlosen. Lomography hat verschiedene Fotografen gebeten, zum Thema Stellung zu beziehen. → ansehen

• Petapixel hat ein Interview mit den Gebrüdern Wright – nicht denen der Luftfahrt, sondern denen, die sich der Weiterentwicklung analogen Filmmaterials widmen und deren Firma CineStill Film gerade eine Crowdfunding-Kampagne für Mittel- und Großformatfilm erfolgreich abgeschlossen hat. → ansehen

• Beunruhigen Euch diese Bilder? Hervorragend, denn das ist genau das Ziel der Fotoserie von Artdirektor Kyle Bean und Fotograf Aaron Tilley. → ansehen

• Erneut fällt die hohe Anzahl der abgelehnten Fotografien beim diesjährigen World Press Photo Award auf: 16 % der Beiträge, die es in die finale Runde geschafft haben, wurden nach Begutachtung aus dem Wettbewerb genommen. Sieben wegen „cloning issues“ und 22 wegen zu starker Bearbeitung im Generellen. → ansehen

• Jim Rakete im Interview mit Deutschlandradio Kultur darüber, warum Selfies Menschen einsam machen. → ansehen

• Eine Reise in die Antarktis mit einem Segelschiff von 1911? Der holländische Fotograf René Koster hat mitgemacht und dokumentierte die wunderbare Eislandschaft mit Motiven, in denen unter anderem auch die Schönheit des alten Schiffes zu sehen ist. → ansehen

• In einer Zeit, in der wieder vermehrt Mauern und Zäune zwischen Ländern gebaut werden, um Menschen in Not abzuwehren, wirken diese Bilder beinahe zynisch. Sie zeigen friedliche Grenzen zwischen europäischen Staaten, die zum Picknick einladen. → ansehen

• Wohin auch immer die Musikerin und Autorin Patti Smith geht, ihre Polaroidkamera hat sie immer dabei. 100 ihrer Fotos der letzten 35 Jahre werden jetzt in New York ausgestellt. Mehr dazu hat The Guardian. → ansehen

• Sebastian Erras sucht die schönsten gefliesten Fußböden. In Barcelona wurde er eindeutig fündig, aber auch in Paris und Venedig hat er schon Aufnahmen für sein Projekt gemacht. → ansehen

 

entfernt entrückt entgrenzt CoverGeschichte der Fotografie

Buchempfehlungen

Passend zum Instagramtipp weiter unten: „FRG – entfernt entrückt entgrenzt“ mit dem Untertitel „Der andere Blick in den niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau“ hält nicht nur Bastian Kalous’ tolle Instant-Fotografien bereit, sondern auch Informationen und Geschichten rund um die landschaftlich eindrucksvolle Gegend. Gebundene Ausgabe, etwas größer als A4 quer. Kostenpunkt: 29,90 €.

„Geschichte der Fotografie: Von Daguerre bis Gursky“ ist ein Teil der Reihe Wissen aus dem Verlag Beck. Die kleinen Taschenbücher sind kostengünstig und informativ. In diesem berichtet Wolfgang Kemp über die Geschichte der Fotografie von 1839 bis heute. Es kostet nur 8,95 €.

 

Ausstellungen

Loredana Nemes – Portraits
Zeit: 30. Januar – 19. März 2016
Ort: RAUM für KUNST, Friedrich-Wilhelm-Platz, 52059 Aachen

Lucien Clergue – Les Gitanes
Zeit: 12. Februar – 2. April 2016
Ort: Beck & Eggeling, Bilker Str. 4-6, 40213 Düsseldorf

Michel Comte: Personalities
Zeit: 21. Januar – 2. April 2016
Ort: Galerie 206, Friedrichstraße 71, Berlin

My Pony Macaroni – Ein Pferd im Weißen Haus und andere Tiergeschichten
Zeit: 17. Dezember 2015 – 3. April 2016
Ort: Museum The Kennedys, Auguststraße 11-13, Berlin

Vera Mercer – Stillleben
Zeit: 28. November 2015 – 3. April 2016
Ort: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Museumsplatz 1, 67657 Kaiserslautern

Erich Lessing – Hinter den Kulissen
Zeit: 18. Oktober 2015 – 16. April 2016
Ort: Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg

Art Wolfe – Die Erde ist mein Zeuge
Zeit: 11. Februar – 1. Mai 2016
Ort: Städtische Galerie Iserlohn, Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn

Werner Bischof
Zeit: 27. Januar – 1. Mai 2016
Ort: Musée de l’Elysée, 18 avenue de l’Elysée, 1014 Lausanne

Péter Puklus – One and a half Meter
Zeit: 5. Februar – 7. Mai 2016
Ort: Robert Morat Galerie, Linienstr. 107, 10115 Berlin

Michael Martin – Planet Wüste
Zeit: 12. Dezember 2015 – 29. Mai 2016
Ort: Museum Mensch und Natur, Schloß Nymphenburg, München

 

© Bastian Kalous© Bastian Kalous
© Bastian Kalous© Bastian Kalous

Drüben auf Instagram

@bastiank.fotografie – Den alten Hasen unter Euch Leser*innen ist der Name Bastian Kalous sicher ein Begriff, denn der unermüdliche Polaroid-Fotograf hat schon zwei Mal seine Arbeiten bei uns vorgestellt. Auf Instagram könnt Ihr sie auch genießen, seine Bilder aus den Bergen, mit weitem Blick in die Ferne.

 

Seifenkistenrennen

Fotowettbewerbe

Fotowettbewerb „Architektur Schwarz-Weiß“

Ob Innen- oder Außenaufnahme ist egal, Fotokoch sucht die besten Architekturaufnahmen in schwarzweiß. Es können bis zu drei Aufnahmen kostenfrei eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. März 2016. Das Gewinnerbild wird bei der PHOTO POPUP FAIR in Düsseldorf ausgestellt und die fünf besten Fotos werden mit Gutscheinen belohnt.

 

Luminale 2016

Noch bis zum 18. März läuft die Luminale in Frankfurt. Das Lichtspektakel lockt auch viele Fotografen, weshalb es dieses Jahr wieder einen Fotowettbewerb zum Event gibt. Viel Zeit zur Sichtung und Bearbeitung der Fotos gibt der Veranstalter jedoch nicht, der Einsendeschluss ist bereits am 19. März. Zu gewinnen gibt es Geldpreise und eine Veröffentlichung im Buch. Wie genau man die Bilder einreicht, konnten wir leider nicht herausfinden. Seht Ihr es?

 

Videos

Cory Richards: Vom Beinahe-Obdachlosen zum National-Geographic-Fotografen. Als er beim Abstieg von einem Berg fast von einer Lawine getötet wurde und anschließend vor lauter Glück ein Selfie machte, wurde dies sein Durchbruch. Seitdem ging es ihm darum, Bilder zu machen, die die Betrachter*innen das fühlen lassen, was er im Sog der Naturgewalten erlebt – über dieses Ziel geht er nun auch hinaus.

 

Wir nannten sie immer scherzhaft-verachtend „Arbeiterschließfächer“: Die Hochhäuser in und um Berlin, in denen Menschen relativ günstig in ziemlich identischen Wohneinheiten leben können. Sergej Hein hat da allerdings ganz andere Assoziationen und diese mit After Effects umgesetzt…

 

Das Titelbild stammt heute wieder von Andrea Peipe. Danke!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


  • Merken

2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Die Art Wolfe Ausstellung in Iserlohn lohnt sehr. Eine großartige Auswahl sowohl digitaler als auch älterer, analog aufgenommener Aufnahmen, die zu begeistern wissen. Der Ausstellungsumfang ist gut gewählt, alle Themenbereiche von Portrait über Wildlife bis hin zu Landschaften sind abgedeckt. Ich werde wohl noch ein zweites Mal hinfahren!

  2. Noch bis zum 27.03.2016 findet in Wesel die Fotoausstellung “Nuhr aus Wesel” statt, in der der in Wesel geborene Kabarettist und Comedian Dieter Nuhr seine Fotokunst präsentiert. In der Galerie im Centrum stellt Dieter Nuhr aktuelle Fotos, die er im Sommer 2015 in Wesel aufgenommen hat, Bildern von seinen Reisen gegenüber. Der Eintritt ist frei!
    Weitere Infos:
    https://www.wesel.de/de/veranstaltungen/ausstellung-nuhr-aus-wesel/
    https://nuhr.de/kunst