Model 007 © Jan von Holleben
16. Juni 2014

Wundermaschinen

Die Wundermaschinen von Jan von Holleben können alles, was das Herz begehrt. Eure kühnsten Wünsche werden damit erfüllt: Vom Zeitanhalten über Dinge verkleinern und verändern bis hin zum Einfach-glücklich-Machen. Letzteres haben sie bei mir auf jeden Fall schon beim Schreiben dieses Artikels bewirkt, denn die Ideen sind so schön bunt und lustig, dass ich selbst direkt ins Fantasieren kam.

Dazu kommen die schönen Umsetzungen, denn jede Maschine ist liebevoll konstruiert und besteht aus verschiedensten Dingen. Jan von Holleben steht selbst Modell für jedes Bild und man kann nicht anders und will diese Apparate direkt bestellen. Alle. Sofort.

Eine Maschine, die links Wattebauschwolken einsaugt und auf der rechts eine Planze steht, an der ein Mann riecht.

Model 006, die CO2-Clean-Maschine (inspiriert von Hubertus von Holleben und Torstein Nybø), filtert nicht nur Lokal CO2 aus der Luft, sondern kann auch Global eingesetzt werden.

Eine Maschine. Rechts steht ein lächelnder Mann im Anzug mit Herzluftballon in der Hand.

Model 001, die Sweet-Man-Maschine (inspiriert von Dirk Feldhaus) ist wohl nur für einen Teil der Menschheit interessant. Dennoch fanden wir, sie ist eine der wesentlichen Maschinen unter den zehn und ein großer Schritt, um das Universum zu einem besseren Ort zu machen. Links platziert man den problematischen Menschen, drückt dann den Knopf und los geht’s.

Eine Maschine mit großem Pfeil. Ein Mann läuft gerade hindurch.

Model 004, die Tele-Transportations-Maschine (inspiriert von Zana Kontomanoli und Gabriele Reuter) ist selbsterklärend, denke ich. Man definiert Ort und Zeit auf dem Bildschirm, drückt Enter und Zzzzzzzzing! Man sollte mehrere von ihnen an strategisch sinnvollen Orten aufstellen, denn die tragbare Version ist noch in der Entwicklung und nicht zum Einsatz freigegeben.

Eine Maschine, in deren Mitte ein Mann unter einer riesigen Zahnbürste steht.

Model 003, die Guten-Morgen-Maschine (inspiriert von Ursula Bärenz), macht einen sauber und bereit für den Tag in nur maximal drei Minuten (alles inklusive!).

Eine Maschine.  Auf der linken Seite liegen viele kleine Bälle, auf der rechten viele große.

Model 005, die Minimal-Re-Normal-Maschine (inspiriert von Herbert Schröter), ist für alle Dinge, die zu viel Platz verbrauchen. Reduziert die Größe von allem. Legt die Dinge danach in eine kleine Box und normalisiert die Größe wieder, sobald Ihr sie braucht.

Eine Maschine neben der ein Mann im Kleid mit rosa Perücke steht.

Diese Maschine wirkt vielleicht etwas seltsam, aber wir haben wieder unsere Gründe für diese Auswahl: Model 008, die Geschlechter-Tausch-Maschine (inspiriert von Heidi von Holleben). Geht man rechts als Mann hinein, kommt man links als Frau wieder heraus (siehe Bild). Geht man links als Frau hinein, wird man die Maschine als Mann verlassen. Das kann endlos wiederholt werden. Keine Sorge. Wir haben alles ausgiebig getestet.

Auf der linken Seite der Maschine liegt jede Menge Süßes, auf der rechten Seite läuft eine Barbie gerade heraus.

Mein lieber Bruder wollte eine Maschine, die Süßigkeiten in sexy Frauen verwandelt. Na gut! Wir entschieden uns dafür, denn mit zuviel Süßigkeiten um einen herum scheint die Maschine nützlich. Ich weiß, es gibt ein paar Leute, die diese Maschine gerne wollen. Hier habt Ihr sie und werdet glücklich damit oder optional für das pure Glück, lasst Euch Model 009 schicken.

Ein Mann füllt Luftballons in eine Maschine.

Model 009, die Happy-Maschine (inspiriert von Violetta Donhöffner) macht Euch und alle in einer gut definierten Umgebung einfach nur glücklich! Wirklich einfach!

Eine Maschine aus Zahnrädern und Uhren.

Model 002, die Zeit-Stopp-Maschine (inspiriert von Marius von Holleben) hält die Zeit aller anderen an, aber nicht die eigene. Und das so lange, wie für Eure erstaunliche, weltrettende Aktion erforderlich ist.

Eine Maschine, unter der ein Mann steht und etwas hineinwirft.

Das ist meine Lieblingsmaschine: Model 007, Universal-Alles-Maschine (inspiriert von André Netzker). Mit einem Zufallsgenerator ausgestattet, verwandelt diese Maschine alles in etwas anderes. Man hat keine Kontrolle darüber, was es wird, aber man kann sicher sein: Es wird etwas Gutes.

Auf Jan von Hollebens Webseite findet Ihr noch weitere tolle Serien und Bilder. Und jetzt erzählt mal: Welches ist Euer Favorit? Und welche Maschine sollte Jan unbedingt noch entwerfen?

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

Aileen Wessely (Hrsg.)
IBAN: DE9212030000 1039084593
BIC: BYLADEM1001

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Die Serie ist so toll, ich bin begeistert! Die Fotos sind sehr schön gemacht und mir gefällt besonder, dass im Hintergrund auch noch Gegenstände platziert sind! Die Ideen sind jedoch das , was die Serie besonders macht: sie sind herausragend gut, witzig und liebevoll umgesetzt!
    Alle Maschinen sind super, aber am liebsten hätte ich Model 009 und 002 ;)