28. Februar 2021 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 09.2021

Der Februar ist fast vorbei. Das heißt, wir schauen in den heutigen browserfruits auch noch einmal kurz auf den Monat zurück und verlinken die vier meistgeklickten Artikel auf kwerfeldein. Danach geht es natürlich wieder weiter mit aktuellen Links aus den Weiten des Internets.

 

Die beliebtesten Artikel im Februar

• Thomas Nentwich hat in seinem Fotoprojekt versucht, in seiner Aktfotografie einen Querschnitt durch die Gesellschaft zu zeigen. → ansehen

• Danielle Colditz fotografiert sich gemeinsam mit ihrem Partner auf Reisen nackt in der Natur. → ansehen

• Im Format kurz erklärt haben wir versucht, eine Antwort darauf zu finden, warum so viele Männer junge Frauen fotografieren. → ansehen

• Eine Bildstrecke zeigt Fotos von Tomas Wüthrich, der die Hofaufgabe seiner Eltern dokumentiert hat. → ansehen

 

Linktipps

• Fallou Diop aus dem Senegal möchte professioneller Jockey werden. Die Fotografin Zohra Bensemra hat ihn in seinem Alltag und bei Wettkämpfen begleitet. → ansehen

• Die polnische Fotografin Iga Drobisz hat gerade ihr erstes Fotobuch „INDEX“ herausgebracht, in dem sie über 50 Frauen portraitiert – und zwar so, wie sie sich selbst wahrnehmen. Vogue hat mit ihr über die Beweggründe hinter dem Projekt und die Frauenbewegung in Polen gesprochen. → ansehen

• Jede*r dritte Künstler*in verdient weniger als 1.100 € monatlich. Der Spiegel berichtet von einer Studie aus 2019. → ansehen

• Die Geo gibt sechs Tipps für bessere Aufnahmen in der Vogelfotografie. → ansehen

• Die Stadt Essen richtet am Museum Folkwang ein institutsübergreifendes Fotorestaurierungsstudio ein. Die Profifoto berichtet. → ansehen

• Zwei Drittel der New Yorker Kunst- und Kulturjobs sind weg. Laut einem Bericht des State Comptroller’s Office ist der Sektor unter dem Druck der globalen Pandemie dramatisch geschrumpft. → ansehen

• Das Fotomagazin hat einen Bericht über Armin Rohde. Der deutsche TV- und Leinwandstar ist seit über drei Jahren ein begeisterter Fotograf. → ansehen

• Auf dem Sprengel Fotoblog werden bekannten Personen der Fotoszene vier Fragen gestellt. In der aktuellen Ausgabe antwortet Stephan Erfurt, Gründer der C/O Berlin. → ansehen

• Um Kreativen in der Krise zu helfen, verschenkt CAPTURE X 1.000 Papierpakete. Wer seine gedruckten Bilder im eigenen Shop verkauft, kann sie zudem auf der Firmenseite bewerben lassen. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Metropolis, Berlin“ : In Barbara Wolffs Fotografien geht es nicht um die klassischen Stadtansichten. Es geht um eine subjektive Sicht auf Berlin in der Jetzt-Zeit. Es entstehen Muster der Stadt, Beziehungsgeflechte zwischen Mensch, Architektur und (künstlicher) Natur. Die vielschichtigen Ebenen der Fotografien nehmen die Betrachter*innen emotional mit auf eine Reise durch die Stadt. Das Buch erschien im Verlag Lunik und kostet 39,90 €.

„Everybody’s Atatürk“ zeigt eine visuelle Reise durch den gegenwärtigen türkischen Alltag. Die in der Schweiz lebende und in Istanbul geborene Fotografin Mine Dal bereiste für dieses Langzeitprojekt weite Teile der Türkei und hielt die vielfältige Präsenz des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk (1881–1938) fest. Entstanden ist daraus ein facettenreiches Abbild der türkischen Gesellschaft. Das Buch ist im Verlag Edition Patrick Frey erschienen und kostet 68 €.

 

Drüben auf Instagram

@yasminmaiwald – Eine richtig starke Werbefotografin haben wir mit Yasmin Maiwald auf Instagram entdeckt.

 

Videos

Sadia gibt uns fünf Tipps für bessere Foodfotos.

 

Warum überhaupt kreativ sein? Jack Conte hat eine kleine Motivationsrede für Euch.

 

Das Titelbild stammt von Alexander Andrews. Vielen Dank dafür!

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.