20. Juli 2018 Lesezeit: ~3 Minuten

Fotografische Crowdfunding-Projekte #5, 2018

Crowdfundingkampagnen werden immer wichtiger. Wir bemerken die Zunahme neuer Kampagnen im Fotobereich deutlich. Auch größere Firmen und Verlage testen immer häufiger Ideen über Kickstarter und Konsorten. Heute haben wir aber eher kleine Kampagnen für Euch gesammelt: drei Fotobücher, eine Lochkamera, eine Stativalternative und ein gemeinnütziges Projekt.

„Fuck Me“

Das Fotobuch von Josh Kern ist sicherlich anders als typische Fotobücher. Es zeigt seine Fotos kombiniert mit Notizbuchseiten und ist der Versuch, seine eigenen Ängste, Selbstzweifel und Unsicherheiten zu überwinden. Durch die intensive Auseinandersetzung mit seinen alten Notizen und Bildern hat sich Josh selbst besser verstanden. Diese Suche ist im Buch verarbeitet. Es beinhaltet 200 Seiten und kostet 20 €. Als Dankeschöns gibt es zusätzlich auch Drucke und Mixtapes für Euch!

 

Steadify

Steadify ist ein Stabilisator für Eure Kamera, den Ihr um die Hüfte befestigen könnt. Mit seiner Hilfe habt Ihr neben Euren beiden Armen noch eine weitere Stütze durch Eure Körpermitte. Die Stativalternative eignet sich besonders für Orte, an denen man kein richtiges Stativ mit hinschleppen will, kann oder darf und dennoch die Kamera sehr ruhig halten muss. Steadify kostet 139 $ (ca. 120 €), es gibt für Early Birds jedoch auch Rabatte.

 

Lochkamera

PinBox

Die PinBox ist eine DIY-Lochkamera für Rollfilme. Ziel des Projektes ist es, die Grundlagen der Lochkamerafotografie zu vermitteln und Möglichkeiten zu eröffnen, die einfache Kamera aus Pappe weiter zu modifizieren und zu gestalten. Die Kampagne läuft noch drei Wochen und konnte bereits erfolgreich finanziert werden. Als Early Bird könnt Ihr Euch eine PinBox für 20 $ schnappen.

 

About A Girl Gone Into The Woods

Ihr liebt Märchen? Dann ist dieses Buch von Nadja Ellinger sicher etwas für Euch. Ihr kennt die Fotografin vielleicht schon durch ihren Gastartikel auf kwerfeldein, in dem es um Meerjungfrauen ging. Auf Kickstarter möchte sie ihr Buch „About A Girl Gone Into The Woods“ finanzieren. Die Geschichte, die die Fotos begleiten, stammt von Sinem. Neben dem Buch gibt es auch Postkarten und Poster.

 

Fotoreportage: Inklusion in Namibia

Unser freier Redakteur und Fotografiestudent Christopher Horne möchte Skate Aid e. V. durch eine Fotoreportage über eines seiner Projekte in Windhoek (Namibia) unterstützen. Skate Aid e. V. baut in Entwicklungs- und Schwellenländern mit lokalen Initiativen Skateparks für Kinder und Jugendliche und verknüpft diese Projekte mit pädagogischen Maßnahmen. Da die NGO nur über geringfügige eigene Finanzmittel verfügt, sammelt Christopher Geld für Flug, Unterkunft und sonstige Ausgaben vor Ort über gofundme.com.

 

Fotobuch

HABITAT

Das Buchprojekt „HABITAT“ von Tom Hegen haben wir in der vergangenen Woche bereits vorgestellt. In ihm zeigt der Fotograf Luftbildaufnahmen von Landschaften, die vom Menschen stark verändert wurden. Wir freuen uns sehr, dass Tom das Finanzierungsziel bereits erreichen konnte. Das Projekt läuft noch drei Wochen und Ihr könnt Euch in dieser Zeit eine Ausgabe des Buches für 45 € sichern. Oder wie wäre es mit Postkarten, Drucken oder einem Gespräch mit dem Künstler?

Wie immer beim Crowdfunding gilt: Ihr finanziert die Projekte ohne Risiko. Sollte ein Projekt nicht das Finanzierungsziel erreichen, bekommt Ihr Euer Geld zurück. Kennt Ihr noch weitere tolle aktuelle Crowdfundings? Dann ergänzt unsere kleine Liste gern in den Kommentaren.

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon

kwerfeldein @ Photocircle


6 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Also wenn man mal die Bildbände außen vor lässt sehe ich da leider wenig neues. Ich bin auch inzwischen sehr skeptisch mit Growdfunding Projekten geworden. Ich warte noch auch ein Paar die alle schon vor mindestens einem Jahr geliefert werden sollten. Man spart zwar etwas Geld aber ich warte in Zukunft lieber bis der fertige Artikel auch verkauft wird. Außerdem bekommt man dann nicht die 1. schnelle Version mit Kinderkrankheiten. Das hatte ich z.B. beim Cinestill 120.

  2. Vielen Dank. Ich hoffe, das Nadja Ellinger schnell noch ein paar Sponsoren bekommt, damit das Buch fertiggestellt werden kann.
    @Alexander: mag ja sein, aber wenn kein Crowdfunding, dann evtl. Auch kein Produkt.

    Liebe Grüße
    Volker