29. Juni 2017

Jahrhundertmenschen

Die Lebenserwartung der Menschen in den Industrieländern steigt immer weiter. Noch nie lebten so viele Hundertjährige wie heute. Gleichzeitig sieht man besonders im Internet kaum Portraits von Menschen über 40, geschweige denn Menschen, die ein ganzes Jahrhundert erlebt haben. Dabei sind doch gerade diese Gesichter so spannend, denn sie erzählen etwas.

Katja Snozzi hat deshalb für ihr Projekt „Jahrhundertmenschen“ 100-Jährige in der Schweiz besucht und portraitiert. Die Schwarzweißaufnahmen zeigen verschiedene Gefühle von Trauer über Freude, von Gelassenheit über Verbitterung. Vor allem zeigen sie aber die Schönheit des Alters.

Katja besuchte die Menschen bei ihnen zu Hause. Im Gepäck die Kamera, ein Stativ und ein schwarzer Hintergrund. Am Ende eines jeden Shootings nahm die Fotografin mehr mit, als nur ein einfaches Portrait:

Viele begannen, spontan aus ihrem bewegten Leben zu erzählen, von Freude und Leid, von großen Herausforderungen und Schicksalen. Man lachte, es gab Tränen – es waren bewegende Momente, die weit über das hinaus gingen, was man als Fotografin für seine Aufgabe hält.

Ein seitliches Frauenportrait

Eine lächelnde Frau

Männerportrait

Eine Frau mit Brille

Frauenportrait

Männerportrait

Frauenportrait

Frauenportrait

Eine Frau hält ihre Hand vor den Mund

Eine Frau betet

Ein Mann mit Fliege

Eine Frau gestikuliert mit den Händen

Passend zum Titel hat Katja 100 Portraits erstellt. Diese sind mit Texten der Autor*innen Iso Camartin, Alex Capus, Alberto Nessi und Amélie Plume in einem Bildband beim Verlag Scheidegger & Spiess erschienen.

Informationen zum Buch

Jahrhundertmenschen: Hundert 100-jährige und ältere Schweizer und Schweizerinnen von Katja Snozzi
Sprache: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch
Einband: Gebunden
Seiten: 152
Maße: 23 x 30 cm
Verlag: Scheidegger & Spiess
Preis: 68 €

Ähnliche Artikel