19. Juni 2016 Lesezeit: ~1 Minute

browserfruits 24.2016

Wir verkaufen die zweite Ausgabe unserer limitierten Foto-Überraschungsbox. Wer eine solche kwerbox haben möchte, hat noch bis zum 27. Juni Zeit, sich eine zu schnappen. Gefüllt sind sie mit fotografischen Produkten, die zum Kreativwerden einladen und inspirieren; ein paar haben wir schon verraten, andere sind Überraschungen.

Aus einer Kiste kommt Glitzer und Licht.

Die Auflage der kwerbox richtet sich nach der Anzahl der Bestellungen: Entsprechend der Nachfrage wird es 100, 150 oder 200 Stück geben. 80 kwerboxen sind schon vorbestellt worden – es lohnt sich also, all Euren Foto-Freund*innen von der kwerbox zu erzählen. Und auch, weil Ihr für 30 € Fotoprodukte im Wert von über 47 € direkt an die Haustür geliefert bekommt. Gut, oder?

 

Grüne kaputte Schreibmaschine.

Linktipps

• Leslye Davis hat Sally Mann fotografiert und der New York Times von ihrem Besuch berichtet. Was sie bei den Aufnahmen gelernt hat, erfahrt Ihr hier. → ansehen

• Das Impossible Project hat sich einer clevere Werbekampagne für seine neue Sofortbildkamera ausgedacht: „Project 8“: Dabei können die eigenen Bilder nicht nur Teil einer Ausstellung werden, sondern man erhält auch ein Foto eines anderen Künstlers. → ansehen

• Wer Podcast mag, sollte sich Uncle Bobcast näher ansehen. Hier gibt es verschiedene Podcasts rum ums Thema Hochzeitsfotografie. → ansehen

• Die aktuelle Ausstellung von Jürgen Teller in der Bundeskunsthalle Bonn ist sehr umstritten. Ein Beitrag zum Thema von Damian Zimmermann. → ansehen

• In Wien wird hingegen gerade eine große Martin-Parr-Retrospektive gezeigt. Stern Online zeigt neun Bilder des Fotografen. → ansehen

• Ein Kleiderschrank im Nebel auf einem Felsen. Dieses Bild ist real, allerdings etwas kleiner als man denken würde: Felix Hernandez bastelt für seine Fotos Miniaturen, die täuschend echt aussehen. → ansehen

• Als die Queen bei ihrem letzten Auftritt zu einem grünen Kostüm griff, dachte sie sich sicher nichts dabei. Wenn Bildbearbeiter jedoch etwas so Grünes sehen, werden sie kreativ. → ansehen

• Ihr habt wahrscheinlich auch das Foto von Boateng im Tornetz beim Vorrundenspiel Deutschland gegen die Ukraine gesehen. Der Fotograf Shawn Thew erzählt in diesem Artikel mehr darüber, wie er das Bild mit einem Fernauslöser und sehr viel Glück einfing. → ansehen

• FilmsNotDead berichtet über das Projekt GivePhotos von Bipasha Shom, die Menschen, die so arm sind, dass sie sich keine Fotos von sich oder ihrer Familie leisten können, Instax-Portraits schenkt. → ansehen

• Blick über den Tellerrand: Für die Deutsche Welle hat Jochen Kürten ein Interview mit Christian Peters geführt, der die aktuelle Ausstellung „Inszeniert – Deutsche Geschichte im Spielfilm“ im Haus der Geschichte, Bonn kuratierte. → ansehen

 

eye to eyeRoma Rotunda

Buchempfehlungen

„Auge in Auge“ ist eine Zusammenstellung von Tieraufnahmen des preisgekrönten Fotografen und Naturforschers Frans Lanting, der laut BBC „den Maßstab für eine ganze Generation von Naturfotografen gesetzt hat“. Das Buch ist bei Taschen erschienen und kostet 29,99 €.

„Roma Rotunda“ von Jakob Straub zeigt das Innere von Kuppeln in Kirchen und Profanbauten in Rom. 36 römische Rundbauten präsentiert die Publikation in einem 15 Meter langen Leporello – eine faszinierende Aufmachung. Es kostet 45 €.

 

Ausstellungen

Matthias Jung: Revier
Zeit: 18. Juni – 16. Juli 2016
Ort: Kunstverein Trier Junge Kunst e.V., Karl-Marx-Str. 90, 54290 Trier

Irina Ruppert: Cortorar Gypsies
Zeit: 19. Juni – 17. Juli 2016
Ort: Forum für Fotografie, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln

Günter Starke: SILBER
Zeit: 9. Juni – 30. Juli 2016
Ort: Kraftwerk Mitte Halle 11, Wettiner Platz 7, 01067 Dresden

Kai Wiedenhöfer: FORTY out of ONE MILLION
Zeit: 18. Juni – 20. August 2016
Ort: Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin

Zeitgenössische fotografische Interventionen
Zeit: 18. Juni – 28. August 2016
Ort: Heidelberger Kunstverein, Hauptstr. 97, 69117 Heidelberg

Provoke: Zwischen Protest und Performance – Fotografie in Japan 1960–1975
Zeit: 28. Mai – 28. August 2016
Ort: Fotomuseum Winterthur, Grüzenstrasse 44 + 45, 8400 Winterthur

Roberto Donetta: Fotograf und Samenhändler aus dem Bleniotal
Zeit: 28. Mai – 4. September 2016
Ort: Fotostiftung Schweiz, Grüzenstrasse 45, 8400 Winterthur

Wonders of the World
Zeit: 17. Juni – 11. September 2016
Ort: FFF Fotografie Forum Frankfurt, Braubachstr. 30-32, 60311 Frankfurt (Main)

Pixelprojekt_Ruhrgebiet – Neuaufnahmen 2015/16
Zeit: 16. Juni – 17. September 2016
Ort: Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14, 45886 Gelsenkirchen

Werner Bischof: Classics
Zeit: 17. Juni – 18. Dezember 2016
Ort: Stadtgalerie Klagenfurt, Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt

 

© Jan Köhler© Jan Köhler
© Jan Köhler© Jan Köhler

Drüben auf Instagram

@jans_tagram – Jan Köhlers Instagram-Stream ist eine wahre Fundgrube minimalistischer, zum Teil auch abstrakter und humorvoller urbaner Fundstücke. Interessant auch seine Phasen: Mal bunt, mal düster schwarzweiß, mal gleißend hellweiß.

 

Seifenkistenrennen

Fotowettbewerbe

Spot on! Show your style!

Anlässlich der Jürgen-Teller-Ausstellung in Bonn gibt es auch einen Fotowettbewerb. „Setze dein Lieblings-Fashion-Teil fotografisch in Szene!“, heißt es in der Ausschreibung. Zu gewinnen gibt es kleinere Gutscheine, freien Eintritt und Produkte zur Ausstellung. Einsendeschluss ist der 26. Juni 2016.

 

Mein schönstes Fußball-/Fanfoto!

Metz veranstaltet auf seiner Facebookseite einen kleinen Fotowettbewerb zur Fußball-EM. Zu gewinnen gibt es Blitze der Firma Metz. Die Gewinner werden durch eine Jury ausgewählt. Einsendeschluss ist der 10. Juli 2016.

 

Videos

BBC Newsnight lässt Barack Obamas offiziellen Fotografen zu Wort kommen. Er erzählt von seinen ersten Fotografien des (damals noch zukünftigen) Präsidenten und welche Intentionen er beim Abbilden seiner Persönlichkeit verfolgt.

 

Ein Oldie but Goldie: Wim Wenders’ Gedanken zur Fotografie. Der bekannte Regisseur ist seit Jahren auch als Fotograf aktiv, hatte als solcher zahlreiche Ausstellungen und würde 2015 auf den Internationalen Filmfestspielen in Berlin für sein „genreübergreifendes und vielseitiges Werk als Filmemacher, Fotograf und Autor“ geehrt.

 

Unser Titelbild stammt heute von Jürg Bruns. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.