15. August 2014

Der Kreis

Aliza Razells neue Fotoserie „Der Kreis“ zeigt ein kleines Märchen in Bildern, das von Lichtgestalten und Waldfantasien erzählt. Die Fotografin ist selbst Hauptmotiv der Serie und spielt eine Frau im roten Kleid, die eine mysteriöse Entdeckung im Wald macht.

Die Geschichte wurde inspiriert von den Mythen um Irrlichter sowie der germanischen Tradition von Erzählungen um Menschen, die von Waldwesen mit rätselhaften Absichten weggezaubert werden. Ich mochte die Idee, mir diesen Vorgang als nur einen weiteren Kreislauf der Natur vorzustellen – als eine Unumgänglichkeit – daher auch die zyklische Natur der Serie.

Aliza ist eine Meisterin im Nutzen verschiedenster Medien. Oft bemalt sie ihre Fotos nachträglich, wie in der Serie „Die Büchse der Pandora“, die wir bereits auf kwerfeldein vorgestellt haben. Für ihre neue Serie nutze sie invertierte Zeichnungen und in schwarzes Papier gestanzte Löcher.

Eine Frau im roten Kleid folgt seltsamen Lichtern im Wald.

Ein Mann aus Licht bittet die Frau, ihm zu folgen.

Die Frau hält die Hand des Lichtmanns und blickt zurück.

Die Frau schließt sich einem Kreis von Lichtgestalten an.

Die Frau steht im Kreis mit anderen Lichgestalten und löst sich langsam auf.

Ein rotes Kleid liegt am Waldboden. Darüber steht eine Frau aus Licht..

Eine Lichtgestalt lockt einen Mann im roten Anzug in den Wald.

Wenn Euch die kleine Geschichte von Aliza gefallen hat, dann schaut Euch unbedingt auch ihre anderen Fotos an. Mehr von Aliza Razell findet Ihr auf Flickr oder Facebook. Hier verrät sie auch mehr über die genaue Technik, die sie in der Serie angewendet hat.

Ähnliche Artikel


3 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

    • Da schleiße ich mich an – mehr Hintergrundinfos zur Technik dieser beeindruckenden Werke wären sicher hilfreich zum Verständnis, zumal nicht jeder auf FB oder Flickr ist bzw. sein möchte…

  1. Blogartikel dazu: #354: London, neunter Tag [230/365] | Gedanken-Notizblog