Ein Selbstportrait eines Kindes.
31. Mai 2014

Bilder meiner fünfjährigen Tochter

Meine Tochter besitzt eine Kamera, die ich ihr vor längerer Zeit geschenkt habe. Es handelt sich dabei um eine Kodak EasyShare Sport* in orange, die ich vor Jahren von Kodak für meine Reise nach New York City gesponsort bekam. Für meine Tochter ist die Kamera genau richtig, da sie viel aushält, wasserdicht und einfach zu bedienen ist.

Durch die Blitzautomatik sind alle Bilder hell genug und meine Tochter liebt es, von Zeit zu Zeit damit zu fotografieren. Meine Frau und ich haben ihr bisher keine „Foto-Regeln“ beigebracht und wollen es auch dabei belassen. So macht sie einfach Fotos von allem, was sie fotografieren will. Mit ihren fünf Jahren hat sie großen Spaß dabei, alles auszuprobieren (und lacht sich oft schlapp über die Lustigkeit mancher Aufnahmen).

Als ich heute mit ihr zusammen auf der Kamera alle gemachten Fotos durchzippte, war sie ganz stolz darauf. Ich musste sofort daran denken, hier eine kleine Auswahl der Bilder zu zeigen und fragte sie. Meine Tochter war einverstanden und freute sich darüber.

Die Hand eines Kindes.

Eine angeblitzte Hand.

Ein großes Plus.

Eine Puppe auf dem Sofa.

Eine Leiter und ein Fuß.

Blick auf zwei Füße.

Etwas Rotes.

Etwas rosa und gelb.

Etwas Grünes.

Ein paar Körbe.

Ich habe darauf verzichtet, die Fotos zu beschneiden oder auf andere Weise zu „verbessern“ – das wäre aus meiner Sicht nicht angemessen. Schließlich handelt es sich nicht um meine eigenen Aufnahmen.

Kurze Info: Ich habe meiner Tochter erklärt, dass hier vielleicht Leute kommentieren werden. Eine Auswahl der Kommentare werde ich ihr vorlesen. Nur, dass Ihr Bescheid wisst.

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr zahlt aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel