16. Mai 2014

Afella

„Afella“ bedeutet „oben“ in der Taschelhit-Sprache, einem Berber-Dialekt, der vor allem im Atlas-Gebirge in Marokko gesprochen wird. Der marokkanische Fotograf Zakaria Wakrim benannte seine Fotoserie, inspiriert von der Landschaft, Afella. Zu sehen sind das Atlasgebirge Marokkos und das Malagagebirge Andalusiens. Die Bilder wurden mit einem Infrarotfilter aufgenommen.

Diese einsamen Orte übertragen ein beinahe metaphysisches Gefühl und zwingen den Betrachter dazu, Fragen, eine Bedeutung oder gar Antworten zu evozieren, die genauso unfassbar sein werden, wie die Natur dort selbst. Und um den berühmten berberischen Schreiber zu zitieren: „Berggipfel bringen uns dem Kosmos näher, zu seinem Urpsrung und lassen uns so ein ursprüngliches Gefühl des Mysteriums erleben.“

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

© Zakaria Wakrim

Über sich selbst verrät Zakaria sehr wenig, er lässt seine Bilder für sich sprechen. Die zeigt er auf Flickr, Behance und seiner Webseite.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.