09. März 2013 Lesezeit: ~2 Minuten

Leseraktion: Selbstportraits

Nach unseren sehr gemeinschaftlichen Leseraktionen zu den Techniken Doppelbelichtungen, Diptychen und Serien, bei denen Ihr mit anderen Lesern gemeinsam Fotos erstellt habt, wollen wir in diesem neuen Projekt zur Arbeit mit Euch selbst anregen.

Es wird keinen Austausch mit anderen Lesern geben, kein gemeinsames Konzept zu erstellen sein und gerade deshalb wird es nicht leicht werden. Denn sich so intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen wie es ein Selbstportrait erfordert, braucht Ruhe und Zeit.

Belohnt wird man mit einer neuen Erfahrung. Es braucht Mut, sich selbst vor die Kamera zu stellen. Wie sieht man sich selbst? Wie möchte man sich zeigen? Viele Fragen werden aufgeworfen und man beginnt, gerade als Portraitfotograf, seine Arbeit mit Modellen aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Katja
Foto: Katja Kemnitz

Der Ablauf

  • Seid kreativ und fertigt ein Selbstportrait von Euch an. Bitte erstellt für unsere Aktion ein neues Bild und verwendet keines aus Eurem Archiv.
  • Meldet Euch bei uns bis zum 23. März 2013 zur Aktion an, indem Ihr uns unter diesem Aufruf einen Kommentar mit einem Link zu Eurem Selbstportrait hinterlasst.
  • Schreibt zu diesem Link in wenigen Sätzen etwas zu Eurem Bild. Zum Beispiel: Wie seid Ihr vorgegangen? Wo lagen Schwierigkeiten? Hattet Ihr ein Konzept?
  • Ab dem 30. März präsentieren wir unsere Auswahl Eurer Ergebnisse, hier auf kwerfeldein.

Normen
Foto: Normen Gadiel

Hilfestellung
Wer sich noch nie an Selbstportraits versucht hat, wird jetzt sicher einige Fragen haben und unsicher sein, ob er an dieser Aktion teilnehmen sollte. Wir würden uns gerade dann sehr über Eure Teilnahme freuen und geben Euch deshalb einige Tipps mit auf den Weg:

Das Format, die Technik und die Bildbearbeitung überlassen wir ganz Euch. Wichtig ist nur, dass Ihr selbst auf dem Foto zu sehen seid. Auch müsst Ihr kein Stativ kaufen, wenn nicht sowieso eines in der Ecke steht. Ein Spiegel reicht schon. Und nun schnappt Euch Eure Kamera und legt los!

Das Titelbild stammt von Laura Zalenga.

Ähnliche Artikel