11. Februar 2012 Lesezeit: ~3 Minuten

Doppelbelichtungen für alle

Nachdem unsere erste Leseraktion „Doppelbelichtungen für alle“ bei den Teilnehmern und vielen Lesern überragend gut angekommen ist, liegt eine Wiederholung nahe. Damit es nicht langweilig wird und die Aktion auch für andere interessant wird, verändern wir für die neue Runde etwas die Spielregeln: Wir machen’s digital.

Zugegeben, damit werden wir dem Zufallsprinzip, das wir in der analogen Runde so gepriesen haben, nicht gerecht. Aber das macht nichts, denn wir finden, dass man aus dem, was zuerst vielleicht wie ein Verlust aussieht, auch ein Konzept machen kann: Dieses Mal geht es gar nicht um den Zufall.

Fotos: Aileen Wessely, Modell: Anne

Im Gegenteil. Wir wollen, dass Ihr Euch mit der Person, die wir euch zufällig (ganz ohne soll’s dann doch nicht sein) zuordnen, und ihren Fotos auseinandersetzt. Dass Ihr Euch gegenseitig etwas kennenlernt, wie Ihr tickt, wo Ihr fotografisch steht und wie die Welt vom Standpunkt des anderen und durch seinen Sucher aussieht.

Vielleicht findet Ihr Gegensätze, Gemeinsamkeiten, Kontraste, Parallelen. Perfekt für Doppelbelichtungen aus alten oder neuen Fotos, die zeigen, was Euch verbindet oder trennt, wie Eure beiden Welten aufeinanderprallen oder harmonieren, inhaltlich oder formal. Tobt Euch aus und experimentiert, der Fantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt.

Oder fast keine. Der Ablauf:

  • Meldet Euch bei uns per E-Mail bis zum 18. Februar 2012 zur Aktion an, indem Ihr einen oder mehrere Links schickt, unter denen Eure Fotos zu sehen sind.
  • Seid in den nächsten zwei Wochen bis zum 3. März mit dem Euch zugeordneten Partner kreativ, lernt Euch kennen und kreiert digitale Doppelbelichtungen.
  • Schickt uns bis zum 4. März Eure drei besten Werke.
  • Ab dem 10. März präsentieren wir unsere Auswahl Eurer Ergebnisse, hier auf KWERFELDEIN.

Fotos: Aileen Wessely; Modell: Caro

Eine digitale Doppelbelichtung erstellen

Am einfachsten ist es, wenn die zwei Fotos, die Ihr zu einer Doppelbelichtung verarbeiten wollt, im Raw-Format vorliegen. Dann korrigiert Ihr im Raw-Konverter die Belichtung um -1, unterbelichtet also nachträglich eine Blende. Alternativ kann eine Belichtungskorrektur um -1 auch z.B. in Photoshop (Bild > Korrekturen > Belichtung…) durchgeführt werden, hat dann je nach Ausgangsformat aber eine weniger gute Qualität.

Zwei von den um eine Blende unterbelichteten Bildern legt Ihr im Ebenenmodus „Negativ multiplizieren“ in einem geeigneten Grafikprogramm Eurer Wahl übereinander. Mittels Ebenenmasken, Dodge&Burn und ähnlichen Funktionen könnt Ihr nun noch bestimmte Bildteile herausarbeiten oder in ihrer Wirkung abschwächen.

Wir sind jetzt schon ziemlich gespannt, was dabei herauskommt, wenn wir jeweils zwei von Euch zusammenwürfeln. Überrascht uns und Euch, los geht’s!

Ähnliche Artikel

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon

kwerfeldein @ Photocircle


29 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Ich glaube, das bekomme ich nicht hin! Ich habe weder Photoshop, noch einen Raw-Konverter. Und für Ebenenmasken bin ich immer noch zu unerfahren oder zu blöd! ;-) Negativ multiplizieren gibt es in meinem Programm auch nicht, nur multiplizieren – das würde ich sogar noch hinbekommen, weil ich das oft für Tonungen oder Texturen verwende. Schade, das ist für mich wohl noch eine Nummer zu groß, aber ich bin gespannt auf die Fotos! LG Frau Zausel

    • Du kannst ja mal mit ein paar deiner Bilder im Programm deiner Wahl herumexperimentieren oder im Netz nach einer Anleitung suchen, wie man damit eine Doppelbelichtung nachahmt. Und wenn du da einen guten Weg gefunden hast, meldest du dich an – es sind ja noch ein paar Tage Zeit dafür. :)

  2. Möchte auch gerne mitmachen. Fotos gibts hier

    http://ueberfotografie.de/galerie/

    (FS für fullscreen drücken). Werde morgen wohl noch ein paar hinzufügen.

    Zum technischen Teil des Artikels: Ist das allgemein gemeint oder als Anleitung für diese konkrete Aufgabe? Es hört sich für mich nicht sinnvoll an, dass hier zwei Leute RAW-Dateien austauschen. Schließlich sieht man auf den jeweiligen Seiten ja auch die bearbeiteten Bilder und sucht sie danach aus. Beispiel: Wenn ich mir bei meinem Partner ein digitales SW-Bild aussuche, und er schickt mir das RAW, bekomme ich ja Farbe. Soll ich dann erstmal seine SW-Bearbeitung nachbasteln? Müsste ich ja, denn sonst würde ich ja ein fast komplett eigenes Bild kreieren und nicht ein neues aus zwei bereits fest vorgegebenen. Und das würde der Idee der Aufagbe, finde ich, zuwider laufen.
    Für die Aufagbe müsste doch auch qualitativ TIFF oder großes JPEG reichen, oder nicht?

    (War meine Frage jetzt irgendiwe verständlich? Denk ich wieder nur zu kompliziert?) ; )

    • Hallo Martin, man muss keine RAW-Dateien austauschen, da reichen auf jeden Fall JPGs. RAWs sind nur gut, damit jeder der beiden Teilnehmer vor dem Austauschen per RAW die Belichtung reduzieren kann (dann so exportieren), damit die Gesamtbelichtung wieder stimmt, wenn man’s zusammenbastelt.
      Und nein, ihr könnt die Bilder auch anders digital doppelbelichten, mit anderen Ebenenmodi experimentieren… wir dachten nur, dass es gut ist, zumindest eine sichere Methode im Artikel vorzustellen. Von der aus kann man sich ja vortasten.

  3. Kann denn niemand da ein kleines Script schreiben, auf nen Server stellen und das dann wirklich zufällig die Doppelbelichtungen rausrechnen lassen? Sollte mit PHP innerhalb weniger Stunden umsetzbar sein :)

    • Das stimmt, aber wir haben das Konzept hier ja etwas geändert, also auch was den Zufall angeht. Wir sind gespannt, was dabei herauskommt. Je nachdem können wir dann über die PHP-Lösung nochmal nachdenken; das war ja sicherlich nicht unsere letzte Aktion. :)

  4. Blogartikel dazu: Digitale Doppelbelichtungen « Dewugwur

  5. Blogartikel dazu: Digitale Doppelbelichtungen | Fotografie Blog von Sabine Fischer

  6. Blogartikel dazu: Digitale Doppelbelichtungen für alle: Die Ergebnisse #1 | KWERFELDEIN | Fotografie Magazin

  7. Blogartikel dazu: Digitale Doppelbelichtungen für alle: Die Ergebnisse #2 | KWERFELDEIN | Fotografie Magazin