rote Blätter an einem Strauch
09. November 2020 Lesezeit: ~2 Minuten

52 Wochen – Thema 45: Diptychon

Es klingt so einfach, das Konzept Diptychon: Zwei Bilder, die neben- oder übereinander angeordnet eine neue Einheit ergeben, auf inhaltlicher oder formaler Ebene miteinander interagieren. In der Praxis oft gar nicht so einfach, also üben wir in dieser Woche mal.

Theoretisch kann man natürlich beliebige zwei Bilder miteinander kombinieren, aber spannend wird es erst, wenn sie sich aufeinander beziehen. Das funktioniert mittels Gemeinsamkeiten, Gegensätzen, formale oder inhaltliche Fortsetzungen von einem Bild zum anderen. Oder Geschichten, die den Raum zwischen den beiden Bildern füllen.

Inspiration

Um Euch erst einmal einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu verschaffen, lege ich Euch mal wieder Anne Hennings Grundlagenartikel Gedanken zu kombinierten Bildern ans Herz sowie Christof Schoppas persönliche Erfahrungen damit. Auch die Ergebnisse der Leseraktion „Diptycha für alle“ können sich sehen lassen.

Schauen wir uns außerdem noch ein paar konkrete Projekte an, die im Magazin in der Vergangenheit vorgestellt wurden: Massimo Giovannini stellt in Henkō Portraits „männlich“ bzw. „weiblich“ Geschminkter gegenüber. Die gleichen Blumen, intakt sowie zersplittert(!) stellt Jon Shireman konzeptuell gegenüber.

Diptychon Frau und Eis

© Luisa Möhle

Immer wieder gern werden auch Portraits mit Landschaften kombiniert, oft von besonderen Orten, am Meer gelegen und so besonders stark Wind und Wetter ausgesetzt. Man sucht in den Gesichtszügen Hinweise darauf, wie das Leben auf Island oder den Färöer-Inseln einen prägt.

Sebastian Baumer bringt die Magie der Pflanzen ebenfalls in Diptycha zum Ausdruck. In Marit Beers Gedanken zu fotografischen Traumsequenzen finden sich weitere schöne Beispiele.

Diptychon Wald Moos Bäume

© Sebastian Baumer

Ablauf

Ihr habt wieder eine Woche Zeit, um ein Foto zum Thema zu erstellen. Ihr könnt diese kleine Hausaufgabe ganz für Euch selbst machen, sie aber auch sehr gern mit uns teilen. Verlinkt Euer Bild in den Kommentaren, nutzt den Hashtag #kwerfeldein52 oder schickt uns Euer Foto ganz einfach bis zum Dienstag, den 17. November 2020 per E-Mail. Wir zeigen jeden Samstag eine Auswahl der Einreichungen.

Auch wenn das Projekt „52 Wochen“ heißt, könnt Ihr jederzeit mit einsteigen, nur jede zweite Woche mitmachen oder wann es Euch zeitlich oder thematisch am besten passt. Aber bitte reicht keine Archivbilder ein, auch wenn sie perfekt zum Thema passen. Das Projekt soll eine Herausforderung sein, Neues zu kreieren!

Das Titelbild stammt von Christof Schoppa.

Ähnliche Artikel


10 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.