24. November 2019 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 47.2019

Ihr braucht neue Drucke an Eurer Wand? Noch bis heute könnt Ihr an unserer Wichtelaktion teilnehmen, bei der wir Fotodrucke austauschen! Wenn Ihr den Artikel bisher verpasst habt, kein Problem. Hier findet Ihr alle Informationen dazu. Und nun viel Spaß mit den browserfruits.

 

Linktipps

• Fotografin Lisa Schätzle fragt sich auf Krautreporter, warum alle Hochzeitsfeiern heute gleich aussehen. → ansehen

• Bis zu 41,5 Millionen € möchte der Bund für die Errichtung eines nationalen Instituts für Fotografie in Düsseldorf beisteuern. → ansehen

• Der Deutschlandfunk hat ein Gespräch mit Peter Thomann, dessen Foto „Stute mit Fohlen“ 1996 sogar ins Guinness-Buch der Rekorde kam. → ansehen

• Der britische Fotograf Terry O’Neill war der Chronist der Swinging Sixties in London. Nun ist er im Alter von 81 Jahren gestorben. → ansehen

• Greg Anderson ist zu den Beard and Mustache Championships gefahren, um Portraits der Wettbewerber*innen zu machen. Entstanden sind ganz wunderbare verrückte Portraits. → ansehen

• The Guardian zeigt die prämierten Bilder des Wettbewerbs Nature Photographer of the Year. → ansehen

• Fotograf Adlan Mansri hat in Berlin Männer fotografiert, die aus nordafrikanischen Staaten nach Europa gekommen sind und sich mit der Frage auseinandersetzen: Was bedeutet Männlichkeit für mich? → ansehen

• Giel Sweertvaegher war über Halloween in New York und hat auf der Straße fotografiert. → ansehen

• Ein Foto von 1898 sorgt gerade für Wirbel. Darauf sind drei Mädchen zu sehen, von denen eines aussieht wie Greta Thunberg. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Coincidences: New York by Chance“ : Jonathan Higbee hat fotografiert seit Jahren flüchtige Momente auf den Straßen New Yorks. Das Buch ist Higbees Liebesbrief an die Großstadt und die Momente der Zufälligkeit. Der Bildband ist im Verlag Anthology erschienen und kostet 30,20 €.

„Momente fotografieren“ : Wie gelingen einzigartige Fotos von Situationen und Stimmungen, die oft nur für einen kurzen Augenblick existieren? Dieses Buch erklärt, wie man Alltagsszenen, die sich auf der Straße oder an anderen öffentlichen Orten abspielen, einfängt. Der Autor zeigt die Möglichkeiten und Grenzen dieses spannenden Genres auf und beantwortet die Frage, was rechtlich erlaubt ist. Er schaut bekannten Fotograf*innen über die Schulter und gibt jede Menge praktische Tipps zu Motivfindung, Bildgestaltung und Kameratechnik. Das Buch kostet 29,90 €.

 

Ausstellungen

Albert Watson
Zeit: 23. November 2019 – 18. Januar 2020
Ort: Camera Work, Kantstr. 149, 10623 Berlin

Bieke Depoorter
Zeit: 22. November 2019 – 16. Februar 2020
Ort: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf

gute aussichten – junge deutsche fotografie 2019/2020
Zeit: 22. November 2019 – 16. Februar 2020
Ort: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf

Walter Schels
Zeit: 22. November 2019 – 18. Januar 2020
Ort: Galerie STP, Mühlenstr. 20, 17489 Greifswald

Erde. Fotografien von Hans Strand
Zeit: 22. November 2019 bis 2. Februar 2020
Ort: Städtische Galerie Iserlohn, Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn

 

Drüben auf Instagram

@espritconfus – Charlotte Grimm ist freie Fotografin aus Leipzig. Ihre Arbeiten bezeichnet sie selbst als „emotionales Geschichtenerzählen“.

 

Videos

Eine Dokumentation über Peter Lindbergh.
Edit: Hier der direkte Link, da das Video sich leider bei einigen von Euch nicht aufrufen lässt: https://www.youtube.com/watch?v=y-Rsf5fYQ4I

 

Kai testet das lichtstarke Nikon NIKKOR Z 58 mm f/0.95 S.

 

Das Titelbild stammt von Cristofer Jeschke. Vielen Dank dafür!

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.