07. Juli 2019 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 27.2019

Ein bisschen neidisch auf die tolle Kamerasammlung von Frank sind wir ja schon. Er hat uns das Titelbild für die heutige Linksammlung zur Verfügung gestellt. Mehr Bilder seiner Schätze findet Ihr auf Flickr. Aber nun viel Freude mit den browserfruits.

 

Linktipps

• Eher eine Kurznachricht, aber durchaus spannend: Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat sich für ein nationales Archiv zur Bewahrung der Fotokunst ausgesprochen. → ansehen

• Zu den wunderschönen Landschaften der schottischen Highlands bitte hier entlang. Aufgenommen hat sie Irene Tondelli. → ansehen

• Zum 125. Geburtstag von André Kertész berichtet Deutschlandfunk Kultur über den Fotografen. → ansehen

• Sie gelangen nur per Fähre ans Festland, tauschen Waren aus und bauen, wie sie wollen: Der Fotograf Ryan Walker hat Einwohner*innen einer kleinen Insel in der Salischen See vor Vancouver Island besucht. Der Spiegel berichtet. → ansehen

• Auf Docma schreibt Michael J. Hußmann in einer Kolumne darüber, was überhaupt ein Bild ausmacht. Bild oder Abbild? → ansehen

• 10 Gründe analog zu fotografieren, hat Ben Bernschneider in seinem Blog durchaus überzeugend aufgeführt. → ansehen

• Das Monopol Magazin hat ein Interview mit Till Brönner geführt. → ansehen

• 30 der prämierten Aufnahmen aus dem Wettbewerb „Best Dog Photos Of The Year“. → ansehen

• Und noch ein Wettbewerb: Die „Food Photographer of the Year“ Awards zeigen, dass Foodfotografie viel mehr ist als nur schick angerichtete Teller. → ansehen

• Eine Braut möchte ein Fotoduo kostenfrei für ihre Hochzeit. Als Ausgleich bietet sie 55.000 Follower. Wir hätten eine solche Mail ja ignoriert und bewundern die ruhige und nette Absage. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„This Place“ erforscht Israel und das Westjordanland, als Ort und als Metapher, durch die Augen zwölf internationaler Fotografen*innen. Ihre Bilder hinterfragen die Geschichte, die Trennlinien und Paradoxien der Gegend und ihrer Bewohner*innen. Durch die unterschiedlichen Bildsprachen, Nationalitäten und kulturellen Hintergründe entsteht kein monolithisches Bild, sondern vielmehr ein vielschichtiges und fragmentiertes Portrait der Region. Das Buch ist im Verlag Hatje Cantz erschienen und kostet 48 €.

In „Pferde-Shooting“ beschreibt Wiebke Haas, wie man Pferde mit Planung frei im Portrait, im Galopp auf der abendlichen Weide oder am Strand eindrucksvoll in Szene setzen kann und gibt wertvolle Tipps, wie man eigene Ideen verwirklichen und so Bilder erhalten kann, die Geschichten erzählen, Stimmungen transportieren und den Betrachtenden emotional berühren. Es ist im Verlag Bildner erschienen und kostet 29,90 €.

 

Ausstellungen

Julia Runge: Basterland
Zeit: 5. Juli – 16. August 2019
Ort: Fotogalerie Friedrichshain, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Schönheit des Alters
Zeit: 26. Juni – 18. Juli 2019
Ort: Landratsamt und Rathaus Biberach

Banu Cennetoğlu
Zeit: 6. Juli – 10. November 2019
Ort: K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Ständehausstr. 1, 40217 Düsseldorf

Günter Derleth – Fünf Tage im Garten
Zeit: 6. Juli – 11. August 2019
Ort: Kunstgalerie Fürth, Königsplatz 1, 90762 Fürth

 

Drüben auf Instagram

@maralazaridou – Mara ist eine griechische Fashionfotografin. Zur Fotografie fand sie erst im Alter von 30 Jahren, nach einer Karriere im Profi-Volleyball.

 

Videos

Patrick Ludolph hat seinen Vortrag „Manche Fehler muss man selber machen“ im Leica Store Wetzlar veröffentlicht.

 

Ein Fotograf filmt zufällig einen Bärenkampf in Finnland.

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Der Vortrag von Patrick Ludolph ist zwar etwas länger, aber sehr informativ und sehenswert.
    Ansonsten ist die Auswahl der Links wieder sehr breit und bunt … an diesem etwas kühlen Sonntagmorgen kann man das Surferlebnis durchaus genißen … danke dafür.

    bis denn

    joergW