16. Juni 2019 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 24.2019

Bevor es mit den browserfruits losgeht, möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf den sehr wichtigen Artikel gestern aufmerksam machen. Dort erfahrt Ihr, wie es aktuell um kwerfeldein steht und wie es demnächst mit dem Magazin weitergeht.

 

Linktipps

• Nein, diese Bilder sind keine Zeichnungen. Es handelt sich um alte Fotografien des belgischen Fotografen Leonard Misonne. → ansehen

• Gregg Segal fotografiert Kinder auf der ganzen Welt zusammen mit dem Essen, das sie in einer Woche zu sich nehmen. → ansehen

• Fujifilm führt den NEOPAN ACROS II wieder ein, nachdem er erst kürzlich vom Markt genommen wurde. Marcel weiß mehr darüber. → ansehen

• Evelyn Bencicova portraitierte eine Gruppe von Tänzer*innen, die alle das Downsyndrom haben. → ansehen

• Die Gewinnerbilder des The National Geographic’s Travel Photo Contest stehen fest und sind absolut großartig. Klickt rechts auf die Fotos, um zum nächsten zu gelangen. → ansehen

• Matthijs Kuijpers bevorzugtes Motiv: Amphibien und Reptilien. Mittlerweile hat er rund 2.000 unterschiedliche Arten abgelichtet. Spiegel Online hat ein Interview mit ihm geführt. → ansehen

• Die Neue Westfählische stellt Siegfried Harre vor, der mit seinen selbstgebastelten Fotofallen Bilder von einheimischen Vögeln macht. → ansehen

• Aktuell wird an einer Software geforscht, wie den verzerrenden Effekt von weitwinkligen Portraits wieder herausrechnen soll. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. → ansehen

• 140.000 Bilder sind in der NASA-Bildbibliothek frei zugänglich. This is Colossal hat einige der beeindruckendsten Aufnahmen ausgewählt. → ansehen

• Der Künstler David Young kaufte 1970 eine Kiste voller Fotos, weil ihm die Ästhetik gefiel. Nun fiel ihm die Kiste wieder in die Hände und er stellte fest, dass es sich um Bilder des bekannten Pressefotografen Arthur „Weegee“ Fellig aus dem Jahr 1937 handelt. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Eine kurze Geschichte der Fotografie“ ist eine neue und innovative Einführung in das Thema Fotografie. Einfach aufgebaut, erforscht das Buch 50 Schlüsselfotos von den ersten Experimenten im frühen 19. Jahrhundert bis zur digitalen Fotografie. Das Buch ist im Verlag Laurence King erschienen und kostet 18 €.

„Bärenmädchen“ : Ute Behrend erschafft im Buch eine fiktive visuelle Geschichte über einen Indianerstamm, in dem sich pubertierende Mädchen in große Bärenfelle kleiden. Sie leben etwas abseits vom Indianerdorf mit anderen Mädchen ihres Alters zusammen und können so geschützt erwachsen werden. Das Buch ist im Verlag BUMMBUMMBOOKS erschienen und kostet 45 €.

 

Ausstellungen

Bill Perlmutter – Europe in the Fifties – Through a Soldier’s Lens
Zeit: 15. Juni – 22. September 2019
Ort: Neues Stadtmuseum Aachen, Centre Charlemagne, Katschhof 1, 52062 Aachen

Im [Un]Ruhestand von Arne Wesenberg
Zeit: 15. Juni – 18. August 2019
Ort: f³ – freiraum für fotografie, Waldemarstr. 17, 10179 Berlin

Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2019
Zeit: 14. Juni – 23. August 2019
Ort: Deutsche Börse Photography Foundation, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn

Luzia Simons: Installation – Fotografie – Video
Zeit: 13. Juni – 13. September 2019
Ort: Galerie der Stadt Fellbach, Marktplatz 4, 70734 Fellbach

#womenphotographer Vol. 1
Zeit: 13. Juni – 14. Juli 2019
Ort: Galerie Ahlers, Düstere Str. 21, 37073 Göttingen

 

Drüben auf Instagram

@inkaliston – Bryan Liston fotografiert täglich inszenierte und spontane Begegnungen, meist experimentell in schwarzweiß.

 

Videos

Wunderschöne Videoaufnahmen einer Sonnenfinsternis.

 

Das Video ist Werbung für iPhone, aber ich zeige es dennoch, denn spannend daran ist, wie Christopher Anderson verschiedene Accessoires nutzt, um Effekte ins Bild zu bringen. – Und das funktioniert mit jeder Kamera.

 

Das Titelbild stammt von Alexandro David. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.