05. Mai 2019 Lesezeit: ~4 Minuten

browserfruits 18.2019

Bevor wir mit den browserfruits starten, möchte ich an dieser Stelle noch einmal ein großes Danke sagen! Nach unserem Aufruf haben so viele von Euch kwerfeldein unterstützt und helfen so, das Magazin zu retten. Auf Steady sind bisher über 900 € im Monat zusammengekommen! Das ist bereits ein großer Schritt auf dem Weg zum Ziel!

Morgen gibs auch die erste bereits angekündigte Verlosung unserer Rezensionsexemplare unter allen, die uns auf Steady unterstützen. Seid gespannt! Aber nun geht’s los mit unseren Linktipps. Viel Spaß!

 

Linktipps

• Ulric Collette fügt zwei Portraits von Familienangehörigen zu einem zusammen und zeigt, wie stark DNA doch ist. → ansehen

• Ute hat jahrelang als Reisebloggerin und Influencerin gearbeitet. Nun reflektiert sie die Branche und gibt ihrem Blog eine neue Ausrichtung. → ansehen

• Ein Jäger erschießt einen Fuchs in der Schonzeit und zufällig hält ein Fotograf den Moment des Verbrechens fest. → ansehen

• Wohnen mit Blick auf den Eiffelturm. Fotograf Jasper White hat Menschen besucht, die genau diese Aussicht haben und sei es aus dem Bad. → ansehen

• Michael Moorstedt berichtet in einer Kolumne der Süddeutschen: „Fotografie ist schon längst nicht mehr Mechanik, sondern Software. Es geht nicht mehr um geöffnete Blenden und Linsen, sondern um künstliche Intelligenz.“ → ansehen

• Ze.tt erklärt, warum Pressefreiheit nicht selbstverständlich ist und stellt den Bildband von Reporter ohne Grenzen vor. → ansehen

• Die Deutsche Welle berichtet von der Ausstellung „The Black Image Corporation“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin, in der Fotos aus den Zeitschriften Ebony und Jet gezeigt werden, die Generationen schwarzer Jugendlicher geprägt haben. → ansehen

• Glattbearbeitete Haut und andere nachträgliche „Verschönerungen“ auf Fotos kennt man eher aus der Modebranche oder von Promis. In der Politik scheint das Ganze etwas Neues und wird aktuell diskutiert, nachdem besonders starke Bildbearbeitungen bei Pressebildern des kasachischen Staatspräsidenten Qassym-Schomart Toqajew aufgefallen sind. → ansehen

• Leicas neues Werbevideo macht der Firma jetzt Probleme. Nicht nur, dass ein historisches Foto aus dem Video gar nicht mit einer Leica entstand, sondern mit einer Nikon-Kamera, gibt es auch politischen Ärger mit China. → ansehen

• Wir sind große Fans von Satire: Auswertung von Instagram-Fotos ergibt: Mehrheit aller Menschen sind Multimillionäre → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Miami Beach 1988–1995“ : Zwischen 1988 und 1998 reiste der Fotograf Barry Lewis zu Weihnachten nach South Beach, Miami, um den harten Londoner Winter gegen ein tropisches Paradies einzutauschen. Vor Ort fotografierte er die verschiedensten (und exzentrischen) Menschen: Fashionistas, neu angekommene Kubaner*innen (nach dem Exodus von Meriel im Jahr 1980), jüdische Rentner*innen aus New York, Drag Queens und die schwule Bevölkerung. Das Buch ist im Verlag Hoxton Mini Press erschienen und kostet 26,88 €.

„Gärtners Reise“ : Ihr gemeinsames Leben lang hatten sie Europa mit dem Wohnwagen bereist. Im Sommer 2008 beschloss Lothar Gärtner, mit seiner Frau Elke eine letzte große Reise zu wagen. Zwei Jahre zuvor hatte Elke die Diagnose erhalten, dass sie an Demenz erkrankt war. Sibylle Fendt fotografierte Lothar und Elke zunächst in ihrer Heimat, bevor sie das Paar auf ihrer letzten Reise durch Polen, Litauen, Lettland, Estland bis nach Sankt Petersburg begleitete. Das Buch ist im Verlag Kehrer erschienen und kostet 35 €.

 

Ausstellungen

André Kirchner: Stadtrand Berlin
Zeit: 1. Mai – 29. Juli 2019
Ort: Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124–128, 10969 Berlin

show your darling IV – Wildnis
Zeit: 4. Mai – 8. Juni 2019
Ort: Atelier Sabine Wild, Eschenstr. 4, 12161 Berlin

Erik Kessels. Archive Land
Zeit: 4. Mai – 2. Juni 2019
Ort: MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule, 50667 Köln

Fiona Tan: GAAF
Zeit: 4. Mai – 11. August 2019
Ort: Museum Ludwig, Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln

You are here
Zeit: 4. Mai – 14. Juli 2019
Ort: Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstr. 1–3, 50667 Köln

 

Drüben auf Instagram

@normengadiel – Können wir kurz über das aufwendige Instagramdesign von Normen Gadiel reden? Nicht zu vergessen natürlich seine großartigen analogen Portraits!

 

Videos

Michael Wolf starb überraschend im vergangenen Monat. Auf Youtube gibt es ein spannendes Interview mit ihm von 2011, in dem er über seine Serie „A series of unfortunate events“ spricht, bei der er Fotos von Google Street View abfotografierte.

 

Jessica Kobeissi zeigt, was man mit einem Sternenfilter für spannende Effekte ins Bild zaubern kann.

 

Das Titelbild stammt von NordWood Themes. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel

6 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Nachdem ich den Artikel über den erschossenen Fuchs gelesen habe, wurde ich auf einen anderen Artikel aufmerksam.

    https://www.wlz-online.de/panorama/whatsapp-verbot-koelner-polizisten-duerfen-messenger-nicht-mehr-nutzen-zr-12247869.html

    Ich finde es eine Frechheit, dass Fotos von toten Personen mit einem dienstlichen Smartphone per WhatsApp verschickt werden und möglicherweise auch auf privaten Smartphones landen. Ich möchte nicht fotografiert werden, wenn ich schwer verunglückt bin. Greift hier nicht die DSGVO?

    Viele Grüße von Veith

  2. Dass China so auf Leica reagiert, sollte endlich nicht mehr akzeptiert werden. Wir können alle etwas bewegen, wenn wir in gleichem Maße auf chinesische Produkte reagieren. Es kann nicht sein, dass China und vorschreibt, was wir tun und lassen sollen.

    Das nämlich finde ich den eigenen Skandal.