26. November 2017 Lesezeit: ~4 Minuten

browserfruits 47.2017

Meine Wohnung sieht wieder mehr wie ein Lager aus, überall stapeln sich Kartons und Packpapier. Ihr wisst, was das bedeutet: Die nächste kwerbox steht in den Startlöchern. Ab Donnerstag findet Ihr sie im Shop und alle Informationen dazu werden in einem ausführlichen Artikel veröffentlicht. Bleibt gespannt! Und nun viel Freude mit den browserfruits.

 

Linktipps

• Anne und Björn Stüllein nehmen uns mit vielen, vielen schönen Aufnahmen mit nach Tansania. → ansehen

• Ein kleiner Videobeitrag der Deutschen Welle über Thomas Ruff. → ansehen

• Charles O’Rear fotografierte vor 15 Jahren eines der wohl bekanntesten Fotos der Welt: Das Standard-Hintergrundbild von Microsoft XP. Lufthansa hat ihn nun gebeten, drei neue Hintergründe für Smartphones zu fotografieren. → ansehen

• PetaPixel stellt die Arbeiten von Juhamatti Vahdersalo vor, dessen Bildwelten aus Pappe und mit viel Bildbearbeitung entstehen. → ansehen

• Es scheint gerade ein Trend zu sein, an nicht so schönen Orten zu versuchen, schöne Fotos zu machen. Hier hat sich Jenna Martin der Herausforderung in einem Baumarkt gestellt. → ansehen

• Ende des Monats wird mit Edward Steichens Foto einer Fingerhutblüte die bisher wohl teuerste Pflanzenfotografie versteigert werden. Einen Artikel über das Bild und Steichen hat die FAZ. → ansehen

• Ignant stellt die Selbstportraits von Sofia Masini vor. (nsfw) → ansehen

• Wie sehen Farbenblinde die Welt? Davide Sasso hat nachgestellt, wie Menschen, die unter Tritanopie leiden, die Welt sehen. Einen passenden Artikel hatten wir bereits im Magazin: Ich bin farbenblind. Und Fotograf. → ansehen

• Das Schweizerische Literaturarchiv stellt zum 75. Todestag der Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach über 3.000 Reisebilder aus ihrem Nachlass auf Wikimedia Commons online. Das Monopol Magazin berichtet. → ansehen

• Fotografin Eliza Hatch bittet bei ihrem laufenden Projekt „Cheer Up Luv“ Frauen darum, den Ort aufzusuchen, an dem sie öffentlich sexuell belästigt wurden und gibt so jeder Frau Gelegenheit, diesen Ort als einen Ort der eigenen Stärke zurückzuerobern. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Peter Lindbergh. Shadows on the Wall“ : Starfotograf Peter Lindbergh hält nicht viel von retuschierten Plastikgesichtern. Der „Illusion von ewiger Jugend und Perfektion“ setzt er in Shadows on the Wall Wahrhaftigkeit und die Schönheit markanter Persönlichkeiten entgegen, mit denen ihn eine jahrelange, enge und persönliche Beziehung verbindet. Das Buch ist im Verlag Taschen erschienen und kostet 79,99 €.

„Polaroid. Kreative Tools und Techniken“ : Kaum eine andere Kamera hat die Fantasie der Kreativen so beflügelt wie der Sofortbild-Apparat der US-amerikanischen Firma Polaroid. Im Buch präsentiert die Londoner Künstlerin Rhiannon Adam zahlreiche experimentelle Techniken, mit denen auch Einsteiger*innen faszinierende Ergebnisse erzielen können. Ergänzt wird die hilfreiche Trickkiste durch eine Vorstellung der verschiedenen Kamera- und Filmtypen und einen FAQ-Teil, in dem praktische Fragen zu Fehlersuche oder Materialbeschaffung beantwortet werden. Das Buch ist im Verlag Prestel erschienen und kostet 24,95 €.

 

Ausstellungen

Annie Leibovitz
Zeit: 24. November 2017 bis 27. April 2018
Ort: Kunsthandel Jörg Maaß, Rankestr. 24, 10789 Berlin

Danila Tkachenko – Motherland
Zeit: 25. November 2017 bis 3. Februar 2018
Ort: Kehrer Galerie, Potsdamer Str. 100, 10785 Berlin

gute aussichten 2017/2018
Zeit: 24. November 2017 bis 4. Februar 2018
Ort: NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf

@joryhull – An Instagram Sketchbook
Zeit: 24. November 2017 bis 13. Januar 2018
Ort: Galerie Julian Sander, Cäcilienstr. 48, 50667 Köln

Elephants in Heaven
Zeit: 23. November 2017 bis 22. Februar 2018
Ort: IMMAGIS, Blütenstr. 1, 80799 München

A Perfect Circle – Vernissage und Buchpräsentation
Zeit: 2. bis 3. Dezember 2017
Ort: Hochstraße 16-18, 40878 Ratingen

 

Drüben auf Instagram

@spathumpa – Costas Spathis hat sich auf Drohnenbilder spezialisiert und zeigt, wie unterschiedlich Luftaufnahmen sein können.

 

Videos

Sieben Techniken für Photoshop, um Augen zu bearbeiten.

 

Ihr mögt Experimente und Farbe in Portraits? Dann sind hier einige kostengünstige Tipps zum Ausprobieren.

 

Das Titelbild stammt von Joseph Chan. Vielen Dank dafür!

Ähnliche Artikel


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.