29. Oktober 2017 Lesezeit: ~ 5 Minuten

browserfruits 43.2017

Noch bis morgen Nacht habt Ihr Zeit, um an unserem Fotowettbewerb kwerfeldein Award teilzunehmen. Das Thema ist „Lichtspiele“ und für die drei Erstplatzierten gibt es lichtstarke Objektive der Firma SIGMA zu gewinnen. Alle weiteren Informationen finde Ihr hier. Und nun viel Spaß mit den browserfruits.

 

Linktipps

• Die Deutsche Welle stellt in einem Videobeitrag das Projekt „The Imaginarium of Tears“ des niederländische Fotografen Maurice Mikkers vor. Er fotografiert Tränen. → ansehen

• Nach zahlreichen Vorwürfe von sexueller Gewalt entscheidet sich Condé Nast dazu, Terry Richardson zu boykottieren und seine Bilder nicht mehr zu veröffentlichen. Viele weitere Auftraggeber ziehen nach. → ansehen

• Daniel Rupp hat den 20.000-Einwohner-Ort Haßloch dokumentiert, der als deutsches Durchschnittsdorf bereits seit 1986 für die Marktforschung interessant ist. → ansehen

• Stefan Draschan liebt Museumsbesuche. Und ihm wird es nie langweilig dabei, denn er hält immer Ausschau nach Besucher*innen, die mit den ausgestellten Kunstwerken zusammenpassen. Dabei entstehen sehr schöne und vor allem lustige Aufnahmen. → ansehen

• Gute Neuigkeiten: Der Foto-Software-Hersteller DxO hat die Nik Collection von Google erworben und plant, sie weiterzuentwickeln. → ansehen

• Die Preisträger*innen des Wettbewerbs „Wildlife Photographer of the Year 2017“ wurden bereits letzte Woche bekanntgegeben. Der Gesamtsieger ist Brent Stirton mit dem traurigen Bild eines toten, gewilderten Nashorns. → ansehen

• Anlässlich der Werkschau von Robert Frank in der Albertina in Wien berichtet Der Standard über diesen Mitbegründer der Straßenfotografie. → ansehen

• Christian Petersen arbeitet seit 2009 für Getty Images und berichtet in diesem Interview, wie er die Emotionen der NBA-Spieler festhält. → ansehen

• Aleksey Kondratyev fotografierte Eisfischer*innen, die sich vor der Kälte mit Plastiksäcken schützen. Daraus entstanden sehr einzigartige, surreal wirkende Aufnahmen. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„An den Rändern der Macht“ : Die Bilder des Buches von Winfried Bullinger sind während zahlreicher Expeditionen in einem Zeitraum von zehn Jahren mit einer Großformatkamera in den Ländern Sudan, Äthiopien, Kenia, Uganda, Tanzania und der Zentralafrikanischen Republik entstanden. Winfried Bullinger zeigt Portraits von Personen, die für den Moment der Aufnahme ihren Weg und ihre Arbeit unterbrechen. Der Aufnahmeort ist der Ort des Treffens. Das Buch ist im Verlag Hatje Cantz erschienen und kostet 68 €.

„Bildgestaltung. Die große Fotoschule“ : Wie gelingen ausdrucksstarke Fotos? Fotos, die nicht nur den Blick fürs Motiv und Technikkompetenz zeigen, sondern auch bewusst und konsequent gestaltet sind? André Giogoli und Katharina Hausel bilden am Lette-Verein Fotograf*innen aus und zeigen in diesem Buch alles, was man über die fotografischen Gestaltungselemente wissen muss. Das Buch ist im Verlag Rheinwerk erschienen und kostet 44,90 €.

 

Ausstellungen

Seen By #9 OH SO SOLID, ALL THAT AIR
Zeit: 27. Oktober 2017 bis 7. Januar 2018
Ort: Museum für Fotografie, Jebensstr. 2, 10623 Berlin

Bitte ein Liebscher! Martin Liebscher
Zeit: 22. Oktober 2017 bis 7. Januar 2018
Ort: Neue Galerie Haus Beda, Bedaplatz 1, 54634 Bitburg

Jochen Lempert / Peter Piller: Fotografie neu ordnen: Vögel
Zeit: 27. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018
Ort: Museum für Kunst und Gewerbe, Steintorplatz, 20099 Hamburg

Ren Hang
Zeit: 27. Oktober 2017 bis 7. Januar 2018
Ort: Museum der bildenden Künste, Katharinenstr. 10, 04109 Leipzig

Clara Bahlsen
Zeit: 27. Oktober 2017 bis 27. Januar 2018
Ort: Galerie f 5.6, Ludwigstr. 7, 80539 München

 

Drüben auf Instagram

@deniskrieg_artist – Denis Krieg zeigt seine Ambrotypien jetzt auch auf Instagram. Ein Interview mit ihm findet Ihr auch im Magazin.

 

Fotowettbewerbe

Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie 2018

Das Thema des Fotowettbewerbs ist „Perspektiven – Strategien fotografischen Handelns“. Es können Einzelbilder oder Serien eingereicht werden. Der Preis ist mit 7.000 € dotiert und wird im Dezember von einer Jury vergeben. Die Teilnahmegebühr beträgt mindestens 25 €. Einsendeschluss ist der 20. November 2017.

 

fotoforum Award

Die Zeitschrift fotoforum richtet regelmäßig Fotowettbewerbe aus. Der aktuelle zum Thema „Tiere“ läuft nur noch bis zum 1. Dezember 2017, der darauf folgende zum Thema „Landschaften“ bis zum 1. Februar 2017. Um teilnehmen zu können, muss man sich auf der Webseite kostenlos anmelden. Die Teilnahmegebühr am Wettbewerb beträgt 15 €, für Abonnent*innen der Zeitschrift ist die Teilnahme kostenlos.

Zu gewinnen gibt es Geldpreise und eine Veröffentlichung im Magazin. Die Teilnahme ist auch als Fotogruppe möglich. Am Jahresende wird zudem ein Gesamtsieger aus allen Beiträgen gewählt.

 

Videos

Einige mehr oder weniger hilfreiche Ideen, wie man aus Karton kleine Dinge für die Fotografie basteln kann.

 

Der Fotojournalist Giles Duley erzählt über seine Arbeit und das Storytelling.

 

Unser Titelbild stammt von Adam Hollin. Vielen Dank dafür!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.