08. Januar 2017 Lesezeit: ~ 4 Minuten

browserfruits 02.2017

Unglaublich! Schon über 1.000 Bilder wurden mit unserem neuen Hashtag #instakwer auf Instagram markiert. Vielen Dank für all die schönen Bilder. Bald gibt es eine erste Auswahl Eurer Fotos im Magazin. Doch nun erst einmal viel Spaß mit den browserfruits!

 

Linktipps

• Barbara Yoshida hat 100 Portraits von Künstlerinnen in ihren Häusern und Studios gemacht. Art-Sheep zeigt eine kleine Auswahl. → ansehen

• 121 Clicks hat inspirierende Videos von TED Talks über Fotografie gesammelt. Wer TED nicht kennt: Hier gibt es inspirierende Vorträge verschiedener Redner*innen als kostenlose Videos. → ansehen

• Fotos organisieren ist nicht einfach, insbesondere für Analogfotografen. Christoph Boecken verrät in seinem Blog, wie er seine Negative und Scans sortiert und sichert. → ansehen

• Das Erste stellt kurz den deutschen Kriegsfotografen Andy Spyra (2012 im Magazin) vor. In seinem aktuellen Projekt geht es um das Schicksal der Christ*innen in Nahost. → ansehen

• Joel Santos reist zu autonomen Bevölkerungen auf der Erde. Fubiz zeigt seine Fotoserie von Nomad*innen in der Mongolei. → ansehen

• Eine Stewardess hatte mit ihrem Instagramaccount großen Erfolg, bis heraus kam, dass viele ihrer Bilder geklaut waren und sie sich selbst hineinretuschiert hatte. Nun hat sie ihn gelöscht. → ansehen

• Der Fashionfotograf Rodney Smith starb Ende letzten Jahres viel zu früh. My modern Met erinnert in einem Artikel an ihn und zeigt einige seiner Aufnahmen. → ansehen

• Ignant zeigt die einzigartigen Inszenierungen von Christine Buchsbaum. → ansehen

• Auf Swissinfo gibt es die Arbeiten des Schweizer Fotografen Werner Gadliger zu sehen, der in den 70er Jahren kleine Bildergeschichten dokumentierte. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Pampa: Some of a Yesterday Life“ : Die Argentinierin Sabina Tuscany zeigt in ihrem Buch Impressionen eines Teils von Argentinien, der vielen verborgen bleibt, die dieses Land bereisen – die Pampa. Sie ist die Heimat der Gauchos und Criollos, der großen Rinderherden, einer wunderschönen Vogelwelt und den noch wenigen, erhaltenen Kolonialwarenläden, den Almacenes. Die meisten stammen aus dem 19. Jahrhundert und sind bis heute in ihrer Originalität erhalten geblieben. Das Buch ist bei seltmann+söhne erschienen und kostet 39 €.

„Women on street“ – Der Katalog präsentiert über 60 Fotoarbeiten zweier Weltstars der Fotografie: Peter Lindbergh und Garry Winogrand. Darüber hinaus führt er einen inhaltlichen Diskurs über die Wahrhaftigkeit von Straßenfotografie rund um die Themen Inszenierung, Authentizität und Realität. Der Band ist bei Walther König zum Preis von 34 € erschienen.

 

Drüben auf Instagram

@art.side – Huseyin Sahin zeigt auf Instagram sehr fantasievolle Composings.

 

Fotowettbewerbe

Talent of the Year 2017: New Documentary Photography

Ein Wettbewerb des C/O Berlin für alle Fotograf*innen bis zum Alter von 35 Jahren. Das Thema heißt „Neue dokumentarische Fotografie“ und meint die Dokumentation sozialer, politischer, künstlerischer oder auch alltäglicher Situationen. Die Einreichungsfrist endet am Freitag, den 3. März 2017.

 

Förderpreis STERN Grant für jungen Fotojournalismus

Ebenfalls für Fotograf*innen bis zum Alter von 35 Jahren lobt der STERN 2017 zum zweiten Mal den mit 10.000 € dotierten Förderpreis STERN Grant aus, um die Arbeit junger Fotojournalist*innen zu fördern. Der Preis soll die langfristige Beschäftigung mit einem journalistischen Thema ermöglichen. Beworben wird sich mit einem kurzen Exposé zur Idee. Als Preis wartet die Gelegenheit, in Zusammenarbeit mit einem*r STERN-Reporter*in die eigene Geschichte oder Reportage zu produzieren und anschließend zu veröffentlichen. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2017.

 

Videos

Die Band „OK Go“ ist seit jeher bekannt für ihre besonders aufwändigen Musikvideos und haben auch zu ihrem neuesten Song „The Oe Moment“ ein videografisches Meisterwerk geschaffen. Dazu gibt es außerdem auch gleich den Blick hinter die Kulissen.

 

Eine Dokumentation über Diane Arbus aus dem Jahr 1972.

 

Unser Titelbild stammt von Brian Fegter. Vielen Dank!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Hallo,

    interessante Sachen wie immer.
    Aber ich vermisse die Sparte “Ausstellungen”.
    In der letzten Ausgabe war sie auch schon nicht vertreten.
    Habt Ihr da was geändert oder ist momentan einfach nur tote Hose in dem Bereich?

    Beste Grüße
    Andre

      • Ich weiss nicht, ob ihr darüber bereits berichtet hattet: bis 29.01.17 läuft noch die Ausstellung “WAS ÜBRIG BLEIBT” mit Arbeiten von Sascha Weidner im Fotografie Forum Frankfurt. Wer es einrichten kann, sollte sich die Arbeiten des 2015 verstorbenen Künstlers ansehen.