Zwei Kameras hängen zusammen mit Küchenutensilien an einer Hakenleiste.
10. April 2016 Lesezeit: ~6 Minuten

browserfruits 14.2016

Bevor Ihr gleich die frischen Links durchstöbert, überlegt doch einmal, ob Ihr nicht auch einen Artikel bei kwerfeldein veröffentlichen möchtet. Wir bekommen zwar bereits täglich Gastartikelanfragen, wissen aber auch, dass sich viele völlig unbegründet gar nicht trauen, ihre Arbeiten einzureichen. Dabei freuen wir uns sehr, Neues zu entdecken. Wie ein Gastartikel funktioniert, erfahrt Ihr hier.

 

Grüne kaputte Schreibmaschine.

Linktipps

• Der 5-jährige Calder sammelt gern kleine Schätze in der Vorschule. Seine Mutter schmeißt sie nicht weg, sondern dokumentiert jeden Tag, was sie in seinen Taschen findet. → ansehen

• Lomography baut nach dem Petzval erneut ein altes Objektiv nach. Dieses Mal das Daguerreotype Achromat 2.9/64. Die Kickstarterkampagne läuft noch 32 Tage lang, hat aber bereits das Finanzierungsziel erreicht. → ansehen

• Anika Meier macht sich im Monopol Magazin ein wenig lustig über die Annahme, dass viele Follower auf Instagram ein Zeichen für gute Kunst seien und berichtet von der Aktion des Konzeptkünstlers Constant Dullaart, von der kaum jemand weiß. → ansehen

• Die berühmten #FollowMeTo-Fotos, in denen ein Pärchen um die Welt reist und man immer nur sie von hinten und seine Hand in ihrer sieht, kennt Ihr sicher. Bento berichtet von der Entstehung der Bilder und das klingt wie erwartet eher anstrengend als nach einer schönen Weltreise. → ansehen

• Strato bietet ein kostenloses E-Book zum Thema Onlinemarketing für Künstler an. Es ist eher für Anfänger geeignet, aber auf jeden Fall informativ. → ansehen

• Auf Journelles gibt es ein Interview mit der Gründerin von Artflash, einer Seite, die exklusive Editionen bekannter Künstler für für die Kunstszene bezahlbare Preise anbietet. → ansehen

• Prof. Rolf Nobel wird mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgezeichnet. Mehr darüber weiß Prophoto. → ansehen

• 50.000 Lichter in der Landschaft. Die Arbeit von Bruce Munro ist nicht nur unglaublich aufwändig, sondern sieht auch unglaublich aus. → ansehen

• Victoria Yore and Terrence Drysdale reisen gemeinsam um die Welt und fotografieren in atemberaubenden Landschaften märchenhafte, aber auch kitschige Fotos. → ansehen

• Anonyme Selbstportraits in schwarzweiß zeigt Ignant von der Künstlerin zezn, die auch einen großartigen Instagramaccount hat. → ansehen

• Ein motivierender Blick über den Tellerrand ist dieser Text von Matthew Weiner, dem Macher der Serie „Mad Men“, in dem er von den langen harten Jahren am Anfang seiner Künstlerkarriere berichtet, die nicht gerade danach aussahen, dass aus seinen Ideen mal etwas werden würde. Seine Botschaft: Dranbleiben! → ansehen

 

BuchcoverBuchcover

Buchempfehlungen

„Das Leben ist bunt“ zeigt viele bisher unveröffentlichte Farbaufnahmen des französischen Fotografen Jacques Henri Lartigue (1894–1986), der erst spät entdeckt wurde, aber dennoch 117.577 Negative und Dias hinterließ. Im Buch finden sich frühe Autochrome, Rollfilme bis hin zu den späten Portraits auf Kleinbild. Das Buch ist im Verlag Schirmer Mosel erschienen und kostet 39 €.

Wenn sich ein Fotograf auf ein bestimmtes Motiv festlegt und dies über einen längeren Zeitraum immer wieder fotografiert, entwickelt sich meist etwas Spannendes. Christian Helmle hat sein Motiv im Thunersee in den Schweizer Alpen gefunden. Aus den Bildern ist der gleichnamige Bildband „Thunersee“ entstanden. Einige Bilder daraus zeigt der Fotograf auf seiner Webseite. Das Buch kostet 40 €.

 

Ausstellungen

FORUM 039: Jonas Opperskalski – Goodbye Mr. President
Zeit: 18. März – 22. Mai 2016
Ort: Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München

Hiroji Kubota – Photographer
Zeit: 3. März – 22. Mai 2016
Ort: WestLicht, Westbahnstr. 40, 1070 Wien

Zeitgenössische Fotografie aus Irland
Zeit: 8. April – 28. Mai 2016
Ort: FOTOHOF, Inge-Morath-Platz 1-3, 5020 Salzburg

Nicolaus Schmidt – BREAKIN’ THE CITY
Zeit: 17. März – 29. Mai 2016
Ort: vhs photogalerie, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart

Thomas Struth – Nature & Politics
Zeit: 4. März – 29. Mai 2016
Ort: Museum Folkwang, Museumsplatz 1, 45128 Essen

Mit anderen Augen – Das Porträt in der zeitgenössischen Fotografie
Zeit: 26. Februar – 29. Mai 2016
Ort: SK Stiftung Kultur, Im Mediapark 7, 50670 Köln

Cross Dressing
Zeit: 20. März – 5. Juni 2016
Ort: Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Jürgen Schadeberg: Viva Europa Viva – The people of Europe
Zeit: 20. März – 5. Juni 2016
Ort: Museum Goch, Kastellstr. 9, 47574 Goch

Susan Meiselas – Carrying the Past, forward
Zeit: 9. März – 5. Juni 2016
Ort: FFF Fotografie Forum Frankfurt, Braubachstr. 30-32, 60311 Frankfurt/Main

André Kertész: Budapest – Paris – New York
Zeit: 16. April – 12. Juni 2016
Ort: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Museumsplatz 1, 67657 Kaiserslautern

 

Doppelbelichtung Gruppenbild und Haus mit Ästen.Ornament auf einem Holzschrank.
Baum in Blüte.Verhülte Frau mit Blumen.

Drüben auf Instagram

@enmiljontystnader – Bei Nathalie Ericson geht es melancholisch-analog und meistens schwarzweiß zu. Ihre Leidenschaften zum Durchstreifen der Natur sowie dem hinter flüchtigen Gefühlen Herjagen sind offensichtlich. Schweigen und schwelgen.

 

Seifenkistenrennen

Fotowettbewerbe

Charity Creative Award

Ein Wettbewerb für Grafikdesigner. Um die SOS-Kinderdörfer bei der Förderung von Kindern zu unterstützen, initiierte CEWE den Charity Creative Award. Gesucht werden Plakatentwürfe, die die Schönheit von Talenten zeigen. Das Gewinnerplakat wird von den SOS-Kinderdörfern zur Außendarstellung genutzt. Die 13 besten Motive erhalten Patenschaften, Apple-Store-Gutscheine, Tablets und einiges mehr. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016.

 

HANT-Magazin Call for Entries

Das HANT-Magazin sucht für seine nächste Ausgabe Fotoserien, Einzelbilder und Texte zum Thema „Bund fürs Leben“. Der kleine Haken: Eure Arbeiten bzw. Euer künstlerisches Wirken muss einen Bezug zu Thüringen und zum laufenden Thema haben. Einsendeschluss ist am 1. Mai 2016.

 

Videos

Peninsula South: Eine kleine Reisereportage über die Surfer-Legenden Herbie und Nathan Fletcher, die Riley Blakeway auf einem Trip nach Mexico begleitet hat. „It’s a different world. And I like it.“

 

„Chromaticity“: Mal ein etwas anderer Dronenfilm. Das offene Meer, Kamerabewegungen in der Luft und viele, viele bunte Rauchbomben auf ihrem Weg über die Wasseroberfläche. (Und ein bisschen Zauberei in der Nachbearbeitung.) Spannend ist auch das Making-of dazu.

 

Unser Titelbild gibt heute einen Einblick in die Fotoküche unserer Redakteurin Anne Henning.

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.