Frau mit Kamera
28. Februar 2016 Lesezeit: ~6 Minuten

browserfruits 08.2016

An dieser Stelle mal ein kleines großes DANKE an alle, die uns unterstützen. Ob mit Linktipps, neuen Ideen oder finanziell. Es ist uns nicht möglich, jedem einzeln zu danken, aber fühlt Euch dafür mal zumindest virtuell gedrückt! Und nun weiter mit unserer sonntäglichen Linksammlung: Den browserfruits.

 

Grüne kaputte Schreibmaschine.

Linktipps

• Benjamin Katz hat den „Kunstpreis der Künstler“ erhalten. Auf ARTE gibt es ein Videoportrait über den Fotografen, der so oft andere Künstler mit seiner Kamera festhielt. → ansehen

• Die Familienfotografin Leni Moretti zeigt in ihrem Blog eine starke Frau: Die junge Mutter kämpft mit Brustkrebs und die Fotos haben für sie eine ganz besondere Bedeutung. → ansehen

• Geht es bei Tinder wirklich nur um das Eine? Mit der Dating-App kann man anscheinend auch Modelle finden. Der Australier George Downing hat seine Tinder-Matches in ihren Schlafzimmern fotografiert. Und dabei sind wirklich gute Männer-Portraits entstanden. → ansehen

• Kunst ist schön, der Vermieter will aber lieber Geld. Was kann man also als Fotograf von großen Magazinen und Agenturen erwarten? Diese Liste gibt Aufschluss, ist jedoch nur als Richtlinie zu nehmen, denn die Beiträge wurden von verschiedenen Fotografen anonym eingesandt. → ansehen

• Wie ist das Wetter draußen? Statt einen Blick aus dem Fenster zu werfen, kann man mittlerweile einfach die Bilder von Wetterkameras abrufen. Diese Kameras nutzt Tatu Gustafsson für seine Selbstportraits. → ansehen

• Müll in der Natur ist so allgegenwärtig, dass es kaum eine Fotoserie zum Thema schafft, noch Aufmerksamkeit zu erregen. Anders die Bilder von Chris Packham, der Müll in scheinbarer Symbiose mit der Natur dokumentiert. Diese Aufnahmen sind durch ihre Schönheit einfach verstörend und deshalb so perfekt. → ansehen

• Die Lieblingsmodelle von Christian Vieler-Kircher sind Hunde. In seiner Fotoserie lässt er sie Leckerchen fangen und drückt mehrmals auf den Auslöser, um scheinbare Grimassen der Tiere festzuhalten. → ansehen

• Nadia Sablins Tanten leben in einem kleinen russischen Dorf. Sie sind beide unverheiratet und leben gemeinsam in dem vom Opa gebauten Haus in recht einfachen Verhältnissen. Nadia hat sie bei ihrem alltäglichen Leben dokumentiert. Featureshoot zeigt die Bilder und hat ein kleines Interview mit der Fotografin. → ansehen

• Ignant nimmt uns diese Woche mit zu einem Roadtrip durch die kalifornische Wüste. Fotografin der Bilder ist Haruka Sakaguchi. → ansehen

• Stefan Kröpelin von der Universität zu Köln war mit einem Team im Nordosten des Tschad unterwegs, um das bisher wenig beachtete Ennedi-Plateau zu untersuchen. Mitgebracht hat er unter anderem Fotos der einzigartigen Landschaft (ein Fluss, der die Farbe wechselt!) und ihrer Tierwelt. → ansehen

 

inspiration-naturviews-on-vegas

Buchempfehlungen

„Inspiration Natur“ ist ein Buch von Naturfotograf Willi Rolfes und Kunsthistoriker Martin Feltes. Es soll Leser*innen dazu ermutigen, sich auf die Suche nach dem eigenen künstlerischen Ausdruck zu machen und so die Naturfotografie für sich neu zu entdecken. Erschienen ist es im Verlag Fotoforum, auf dessen Webseite es auch eine Leseprobe gibt. Es kostet 29,90 €.

Las Vegas besteht nicht nur aus den bekannten sieben Kilometern, die von Glücksspiel, Neonlichtern und Partys nur so überquillen. Die Fotografen Daniel Rettig und Hendrik Schneider kombinieren in „Views on Vegas“ Interviews mit Bewohnern der Stadt mit Fotografien der Menschen und überraschenden Ansichten des Ortes. Hardcover-Ausgabe im Format 22 × 24 cm, 232 Seiten mit 112 Fotos und 42 Interviews auf englischer Sprache, zu haben für 39,90 €.

 

Ausstellungen

Gute Aussichten – Junge deutsche Fotografie 2015/2016
Zeit: 4. März − 17. April 2016
Ort: Haus der Photograhie, Deichtorhallen, Deichtorstr. 1-2, 20095 Hamburg

Brück Eilat Kaluza
Zeit: 29. Januar – 4. März 2016
Ort: Galerie Bernd A. Lausberg, Hohenzollernstr. 30, 40211 Düsseldorf

BeckerHarrison – Holy Shit
Zeit: 29. Januar – 12. März 2016
Ort: Galerie Hiltawsky, Tucholskystr. 41, 10117 Berlin

Reiner Leist – Window
Zeit: 13. Dezember 2015 – 13. März 2016
Ort: Stadthaus Ulm, Münsterplatz 2, Ulm

dindi – Reflecting Identities
Zeit: 5. Februar – 16. März 2016
Ort: Galerie STP, Lange Str. 21, 17489 Greifswald

Hiro Matsuoka
Zeit: 18. Februar – 18. März 2016
Ort: Galerie Julian Sander, Prinz-Albert-Str. 12, 53113 Bonn

Das sind wir – Porträtfotografie 1996 bis 2013
Zeit: 20. November 2015 – 21. März 2016
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstr. 124-128, 10969 Berlin

Booth D9 – Sélection Paris Photo
Zeit: 21. Januar – 24. März 2016
Ort: Bernheimer Fine Art, Haldenstr. 11, 6006 Luzern

Marion Kalter: Herstory
Zeit: 5. Februar – 26. März 2016
Ort: FOTOHOF, Inge-Morath-Platz 1-3, 5020 Salzburg

Europe under Construction
Zeit: 3. Oktober 2015 – 31. März 2016
Ort: Galerie 36, Chausseestr. 36, 10115 Berlin

Candida Höfer – Bibliotheken
Zeit: 19. Februar – 16. April 2016
Ort: Galerie Schöttle, Amalienstraße 41, München

 

minimalzine © @ojaiphotominimalzine © @malwinbela
minimalzine © @milamondaineminimalzine © @doctorskatan

Drüben auf Instagram

@minimalzine – Das Minimal Zine sammelt auf Instagram den minimalistischen Blick auf die heutige Welt, Kultur und Kunst. Jeden Tag versorgt es einen mit Bildern von Minimalismus-Fotografen, deren restliche Arbeiten man dank gewissenhafter Verlinkung dann auch gleich noch begutachten kann.

 

Seifenkistenrennen

Fotowettbewerbe

VOIES OFF 2016

Dieser Wettbewerb ist Teil des Festival Voies Off. Jeder Fotograf darf bis zu drei Bildserien einreichen. Zusätzlich muss noch ein Lebenslauf und kurzer Text zu den eigenen Arbeiten beigefügt werden. 60 Fotografen werden vor Ort ausgestellt. Zudem vergibt eine internationale Jury Preise im Gesamtwert von 7.500 €. Die Anmeldegebühr beträgt 30 €. Einsendeschluss ist der 20. März 2016.

 

Photographie Leserwettbewerbe

Die Zeitschrift Photographie hat für jede ihrer Ausgaben einen Fotowettbewerb, zu dem man sich online bewerben kann. Der nächste ist ohne Themenvorgabe und läuft bis zum 15. März 2016. Aber auch für die zukünftigen kann man bereits Bilder hochladen, wie dem zum Thema „Emotionen“, der am 15. April Einsendeschluss hat.

Die Teilnahme ist kostenlos. Zu gewinnen gibt es für die Monatssieger kleinere Produktpreise und Gutscheine. Die Jahressieger können sich über Kamera und Objektiv von Canon oder ein Porty-PRO-Blitzset freuen.

 

Videos

Andy Ford über seine Erfahrungen als Konzert- und Künstlerfotograf, dessen Bilder es auf so einige Magazincover geschafft haben. Und seinen Ausgleich zu kommerziellen Aufträgen, den er in analoger Großformat-Landschaftsfotografie findet.

 

Der Künstler Hiérophante hat aus Hunderten Instagramfotos verschiedenster Nutzer der App einen Stop-Motion-Film zusammengetragen und zeigt, wie viel Klischee und wie wenig Individualität sich hinter den gängigsten Hashtags verbirgt.

 

Unser Titelbild stammt heute wieder von Matthias Leberle. Dass er öfter schöne Menschen und ebenso schöne Kameras ablichtet, würden wir ja wiederholen, wenn wir es nicht schon gesagt hätten. Ach, ups.

Ähnliche Artikel


2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.