22. Oktober 2021 Lesezeit: ~4 Minuten

Fotografische Crowdfunding-Projekte #4, 2021

Crowdfundings bieten Kreativen die Möglichkeit, Projekte vorzufinanzieren und zu testen, ob sie genügend Menschen ansprechen. Aber es ist nicht leicht, Crowdfunding-Kampagnen ausreichend zu bewerben und genügend Menschen zugänglich zu machen.

Deshalb sammeln wir in unregelmäßigen Abständen spannende neue Fotoprojekte, die Euch gefallen könnten. Dieses Mal gibt es gleich fünf Fotobuchprojekte zu entdecken. Viel Spaß beim Stöbern!

FORST – Von Bäumen und Menschen

„FORST“ ist ein dokumentarischer Bildband, der das Leben und Aktionen von Klimaaktivist*innen zeigt, die den Hambacher Wald besetzten, um ihn vor der Rodung für den Braunkohletagebau durch RWE zu beschützen. Im Jahr 2022 jährt sich die Besetzung zum zehnten Mal. Der Wald gilt als gerettet und doch leben immer noch Menschen im Wald, weil sie hier ein Leben ohne Hierarchien, vegan und antikapitalistisch realisieren können.

Der Fotojournalist David Klammer finanziert das Buch über Startnext. Für 40 € könnt Ihr es Euch sichern und zum erfolgreichen Projekt beitragen. Zusätzlich gibt es Drucke und eine Fotosession zu erwerben.

 

Frau mit Gipsbein tritt gegen einen Boxsack

Broken Body

Erik Schlicksbier hat zehn Jahre lang Frauen mit verschiedenen Gipsen portraitiert. Ihm geht es bei der Serie „Broken Body“ um die Diskrepanz zwischen der meist als stark angesehenen, in Wirklichkeit aber verletzlichen und weichen Hülle des Menschen im Gegensatz zur tatsächlichen Härte und Stärke von Schienen oder Gipsen — und den daraus resultierenden Umgang des Menschen damit, der sich am Ende der eigenen Stärke wieder besinnt.

Auf über 380 Seiten soll das Projekt als Coffeetable-Book veröffentlicht werden. Es kostet 50 €. Zusätzlich könnt Ihr bei der Finanzierung furch den Kauf von Postkarten und Drucken helfen.

 

Die Momente reisen zu mir

„Die Momente reisen zu mir“ enthält Polaroids und Schwarzweiß-Fotografien aus dem Nachlass des Künstlers Daniel Heinrich. Das Buch verwebt Fotografien aus den 1990er Jahren, die vor allem in Ostberlin und Glasgow aufgenommen wurden, mit kurzen poetischen Texten, in denen Daniel darüber nachdenkt, was es für ihn bedeutete, sich auf das „Fotografieren“ einzulassen.

Es sind intime und private Bruchstücke von Beobachtungen seiner Umgebung sowie von Spaziergängen durch die Stadtlandschaften Ostberlins in der Zeit nach der Wende und des postindustriellen Glasgow während seines dortigen Studienaufenthalts.

Das Buch wurde von Helga Kurzchalia, Daniels Mutter, initiiert und gemeinsam mit dem Künstler und Verleger Achim Lengerer herausgegeben. Daraus ist in den letzten drei Jahren eine intensive Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Künstler*innen entstanden, die Daniel persönlich kannten und mit ihm befreundet waren. Mit 34 € könnt Ihr Euch ein Buch sichern und das Projekt unterstützen.

 

Portrait of nature: Myriads of Gods

Götter, die in der Natur wohnen: Dieses Konzept stammt aus dem Shintoismus, der japanischen alten Lehre. Dem Fotografen Nobuyuki Kobayashi ist aufgefallen, dass der Respekt und die aufrichtige Wertschätzung gegenüber der Natur nachlassen. Er sucht in seinen Fotografien deshalb die von Göttern bewohnten Orten wie Bergen, Quellen sowie Bäumen und dokumentiert sie mit alten analogen Techniken.

Das Buch, das aus dem Projekt entstehen soll, möchte er für die Nachwelt schaffen. Deshalb wird es mit Platin gedruckt, dem stabilsten Metall der Welt. Auch die Papierauswahl ist mit Washi sehr besonders. Das Buch kann im Kickstarter für 68 € erworben werden. Zudem gibt es Platin-Drucke für 600 €.

 

In Europe they respect human rights.

Im April 2017 war Daniel Kempf-Seifried mit dem Verein Sea-Eye in einem alten Fischkutter auf dem Mittelmeer unterwegs. Ihr Ziel war es, Menschen, die über das Mittelmeer flüchten, mit Schwimmwesten zu versorgen. Doch es kam ganz anders als gedacht. Dieses Buch zeigt eine fotografische Dokumentation dieser Rettungsmission.

Daniel hatte sein Projekt bereits auf kwerfeldein vorgestellt. Damals hatte er versucht, das Buch noch ohne Crowdfundingplattform zu finanzieren, was leider nicht geklappt hat. Deshalb gibt es nun ein Crowdfunding auf Startnext. Für 55 € könnt Ihr das Buch erwerben.

 

Hat Euch eines der Bücher angesprochen? Oder haben wir ein wichtiges Projekt vergessen? Dann sagt es uns gern in den Kommentaren!

Ähnliche Artikel

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.