12. März 2021 Lesezeit: ~1 Minute

Der erste Eindruck: Back to the future

Nach einer Zwangspause durch den Lockdown möchte ich langsam wieder beginnen, Freund*innen und bekannten Fotograf*innen Bildbände zu zeigen und mich an ihren Reaktionen zu freuen. Ich beginne mit meinem Kumpel Stefan Cordes, der verrückt genug war, sich bei 4 °C im Vorgebirgspark mit mir zu treffen.

Stefan arbeitet als Besetzer für Hörspiele und sieht Bücher demnach nicht mit einem geschulten fotografischen Blick. Aber gerade deshalb habe ich ihm das Buch „Back to the future“ von Irina Werning mitgebracht. Es zeigt Kinderfotos, die akribisch nachgestellt wurden und über die sich wunderbare Gespräche über alte Fotoalben, Erinnerungen und Kinderfotografie entwickeln können.

Das Buch ist bereits von 2014, aber noch vielfach auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich. In den nächsten Folgen geht es dann auch wieder mit aktuellen Bildbänden weiter und mit Glück auch ohne dicke Mäntel und wechselnde Lichtverhältnisse. Ich hoffe, Ihr habt dennoch viel Spaß mit dieser ersten Folge in diesem Jahr.

Informationen zum Buch

„Back to the future“ von Irina Werning
Sprache: Englisch
Einband: Hardcover
Seiten: 160
Maße: 21,3 x 26,3 cm
Verlag: teNeues
Preis: ~35 € (gebraucht)

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Hallo zusammen,

    danke für diesen Film an dem heutigen trüben und stürmischen Tag,
    Tolle Location und gutes Wetter, angenehme Atmosphäre – auch wenn es wahrscheinlich nicht besonders warm war.

    Interessantes Projekt, könnte frau ja auch allein mit eigenen Kinderbildern machen.
    Nach dem Motto: Damals und Heute. Gleiche Orte und Posen …

    Werde ich mir mal in mein Ideenbuch schreiben – vielleicht schenke ich mir das dann mal zu einem runden Geburtstag.

    Bin jedenfalls gespannt auf weitere Buchvorstellungen.

    Schöne Grüße und ein entspanntes Wochenende

    Elke

  2. Ein schönes, gut gemachtes Video und die Vorstellung eines interessanten Buchprojektes. Coronakonform mit Abstand und draußen. Aber immerhin schien die Sonne und ihr habt euch die Stimmung nicht vermiesen lassen.
    Ich freue mich schon auf weitere Folgen. Hoffentlich macht die Coronaentwicklung euch und uns keinen Strich durch die Rechnung.