28. Oktober 2020 Lesezeit: ~1 Minute

I’ve Lived in East London for 86½ Years

Ich habe 86½ Jahre im Osten Londons gelebt – so der Titel des Buches übersetzt. Es geht um Joseph Markowitch. Martin Usborne hat ihn nicht nur fotografiert, sondern ihm auch zugehört und seine Ansichten zu verschiedenen Themen gesammelt.

Entstanden ist eine Biografie in Wort und Bild über einen Mann, der die Veränderungen der Welt klug und humorvoll beobachtet. Und der einiges erlebt hat, auch wenn er nur einmal London verlassen hat, um mit seiner Mutter ans Meer zu fahren.

Ich habe das Buch für einen „ersten Eindruck“ Nora Hase gezeigt. Die Kölner Fotografin kennt Ihr vielleicht bereits durch unseren Nachrichtenpodcast. Also schaut rein, dann habt Ihr zur Stimme auch endlich ein Gesicht!

Informationen zum Buch

„I’ve Lived in East London for 86½ Years“ von Martin Usborne
Sprache: Englisch
Einband: Hardcover
Seiten: 96
Maße: 14,1 x 18,2 cm
Verlag: Hoxton Mini Press
Preis: 12.95 £

Ähnliche Artikel


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Es ist auffallend, dass es zu Beginn in den Aussagen von Nora H. minutenlang nur um den alten Herrn geht, und weniger, indirekter ums Buch selbst. Etwas befremdlich schon, aber vielleicht spricht es auch für´s Buch. Andererseits ist das Format „Erster Eindruck“ ja auch bisschen (positiv!) überfallartig, und es braucht irgendeine Methode, überhaupt erstmal reinzukommen ins Buch. Der alte Herr erinnert mich jedenfalls stark an Harry Dean Stanton im Film „LUCKY“.
    Falls unbekannt, unbedingt gucken… ;-)