18. Oktober 2020 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 42.2020

Weil unser neuen Fotonachrichten im Podcastformat so viel Arbeit sind, möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal auf die letzte Folge verweisen. Hört gern rein und schreibt uns Eure Meinung! Hier kommt aber nun wie gewohnt unsere Linkliste mit Neuigkeiten aus allen Ecken des Internets. Viel Spaß damit!

 

Linktipps

• Eine fotografische Sammlung aus den 1850er bis 1950er Jahren zeigt die romantische Liebe zwischen Männern. → ansehen

• Er verkleidet sich als Papst, Parteiführer oder Pirat: Der Fotograf Samuel Fosso eignet sich Portraits berühmter Personen an. → ansehen

• Jedes Jahr wählt eine Jury des Londoner Naturkundemuseums die besten Fotos aus der Natur und Tierwelt. Die Deutsche Welle zeigt die besten Arbeiten von 2020. → ansehen

• Die Kanzlei Putte hat ein großes FAQ zum Fotorecht für Fotograf*innen veröffentlicht. → ansehen

• Der belarussische Fotograf Dmitri Wainowski hat die Proteste in seinem Land in Bildern festgehalten. → ansehen

• Die Close-Up Photographer of the Year Awards wurden verliehen. Hier findet Ihr die Gewinnerbilder. → ansehen

• James Berridge hat Fotos aller amerikanischer Präsidenten restauriert und koloriert. → ansehen

• Was ist diese Gesellschaft um mich herum – und wer kann ich in ihr sein? Der Berliner Fotograf Michael Schmidt hat diese Fragen immer wieder aufgeworfen. Sein Schaffen in Bildern. → ansehen

• Nicht nur Hunde ähneln ihren Besitzer*innen, auch Katzen können Menschen erstaunlich ähnlich sein. → ansehen

Photosphäre – Links aus der Blogszene

• Inspiracles hat ein Interview mit dem Staßenfotografen Feyzi Demirel. → ansehen

• Und wir bleiben auf der Straße: Streetwise hat einen Foto-Guide für das Bahnhofsviertel Frankfurt. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Bookazine ‚grenzenlos‘“: Anlässlich der Ausstellung „Grenzenlos. Kolonialismus, Industrie und Widerstand“ entstand ein „Bookazine“, eine Mischung aus Buch und Magazin, das mit essayistischen und wissenschaftlichen Texten, Gedichten und Fotografien die Themen (Neo-)Kolonialismus, Rassismus und die unterschiedlichen Lebenserfahrungen von BIPOC aufnimmt und dabei neue inhaltliche Akzente setzt. Das Buch kostet 17 € und ist im Verlag Kocmoc erschienen.

„Praxisbuch Naturfotografie durchs ganze Jahr“ : Wann bieten sich wo welche Motive an und wie finde ich sie? Manche Jahreszeiten eröffnen so viele Möglichkeiten, zu anderen ist die Auswahl an Motiven spärlicher. Welche Pflanzen- und Tierarten, Landschaften und Wetterphänomene man zu welchen Jahreszeiten am besten fotografieren kann, zeigt dieser nach Monaten gegliederte Motivkalender. Erschienen ist das Buch im dpunkt.Verlag und kostet 34,90 €.

 

Ausstellungen

Masculinities: Liberation through Photography
Zeit: 16. Oktober 2020 – 10. Januar 2021
Ort: Gropiusbau, Niederkirchnerstr. 7, 10963 Berlin

Sebastião Salgado. EXODUS.
Zeit: 16. Oktober 2020 – 14. Februar 2021
Ort: Versicherungskammer Kulturstiftung, Kunstfoyer, Maximilianstr. 53, 80530 München

Verena von Gagern-Steidle. Die Antwort des Bildes
Zeit: 16. Oktober 2020 – 31. Januar 2021
Ort: Museum Moderner Kunst Wörlen Passau, Bräugasse 17, 94032 Passau

 

Drüben auf Instagram

@imogenfreeland – Die britische Fotografin Imogen Freeland beschäftigt sich in ihren Arbeiten stark mit Körperbildern und Identität.

 

Videos

Ich weiß nicht, was Ihr so an kalten, verregneten Herbsttagen macht, aber wenn Ihr dann lieber drinnen arbeitet, bietet Euch Mathieu Stern fotografische Ausreden, um mit Dinos zu spielen.

 

Thomas Heaton berichtet, wie stark ihn die sozialen Medien beeinflussen und warum es so schwer fällt, Bilder zu zeigen, die man mag und nicht die, die gut ankommen werden.

 

Das Titelbild stammt von Fabio Hanashiro. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.