04. Oktober 2020 Lesezeit: ~4 Minuten

browserfruits 40.2020

Kennt Ihr schon unseren Youtube-Kanal? Dort findet Ihr jede Menge Videos vom ehemaligen OpenTable sowie unsere ungewöhnlichen Buchrezensionen von „Der erste Eindruck“. Wir würden uns über ein paar mehr Abos auf Youtube sehr freuen und planen auch schon neue Videoformate, die Ihr dann nicht verpassen könnt.

 

Linktipps

• Das Fotografen-Paar Ute und Werner Mahler wurde in der DDR bekannt, auch mit Aufnahmen für die Zeitschrift „Sibylle“. Nach drei Jahrzehnten haben sie erstmals wieder Mode fotografiert, die FAZ zeigt die Aufnahmen. → ansehen

• Die Schulfotografie ist offenbar ein hart umkämpfter Markt. Eine Agentur wurde nun wegen Bestechung verurteilt, weil sie Schulen Geld und Sachspenden angeboten hatte, um sich lukrative Aufträge zu verschaffen. → ansehen

• Ein Blick über den Tellerrand: In sehr offenen, teilweise berührenden Interviews nehmen uns Schauspielerinnen und Regisseurinnen mit hinter die Kulissen der Filmbranche. → ansehen

• Mit Humor und Tabubrüchen gegen Vorurteile ankämpfen: Via Instagram zeigen junge Fotograf*innen aus Marokko ihren widersprüchlichen Alltag. → ansehen

• Noizz zeigt die prämierten Luftbildaufnahmen des „Drone Awards“. → ansehen

• Mehr als zehn Jahre lang dokumentierte Harald Hauswald mit der Kamera das öffentliche Leben und die Stimmung in der DDR. Eine Ausstellung im C/O Berlin zeigt das Gesamtwerk des Fotografen. → ansehen

• Der Shutterstock-Fotograf Anthony Harvey sprach mit FashionUnited darüber, was es aktuell bedeutet, ein Modefotograf der Londoner Modewoche zu sein. → ansehen

• Die ungewöhnlichen Tierportraits von Simen Johan entstehen aus Collagen verschiedener Aufnahmen. → ansehen

• Bernd Nowack ist ein einmaliges Foto gelungen: Der Mond steht rund und symmetrisch hinter einem kahlen Baum und bildet mit dem runden Hügel, auf dem er steht, eine Einheit. → ansehen

• BVPA und VG Bild-Kunst streben eine umfassende Kollektiv-Lizenz zur Nutzung von professionellem Bildmaterial für Social-Media-Plattformen an. → ansehen

 

Photosphäre

• Streetwise hat die Lumix LX100 II für die Straßenfotografie getestet. → ansehen

• Für die monatliche Umfrage der ProfiFoto hat Damian Zimmermann verschiedene Expert*innen über das Pro und Contra der Planung des Deutsches Fotoinstitut befragt. → ansehen

• Eckhardt Borzym ist rund um das Ökodorf Brodowin gewandert und hat einige schöne Naturaufnahmen mitgebracht. → ansehen

• Thomas verrät fünf Orte für gute Fotos der Milchstraße in der Wildschönau. → ansehen

• Emanuel Mayr zeigt Aufnahmen vom Portrait- und Boudoirshooting mit Modell Anita. → ansehen

 

Buchempfehlungen

BuchcoverBuchcover

„Sontag: Die Biografie“ : Susan Sontags Themenspektrum, das sie in ihrem beeindruckenden literarischen Werk bearbeitete, reicht von postabstrakter Malerei über Pornografie und Existenzialismus bis hin zu Krebs und Kriegsfotografie. Für seine monumentale Biografie dieser Literaturikone des 20. Jahrhunderts konnte Benjamin Moser zahlreiche private Aufzeichnungen auswerten und erstmals Lebensgefährten wie Annie Leibovitz befragen. Das Buch erschien im Verlag Penguin und kostet 40 €.

„While We Were Getting High“ : Die Bilder in diesem Buch wurden vom bekannten Fotografen Kevin Cummins aufgenommen, der seit mehr als einem Jahrzehnt Cheffotograf bei der New Musical Express ist. Sie untersuchen den Aufstieg und Fall von Cool Britannia und alles, was damit verbunden war. Das Buch ist im Verlag Cassell erschienen und kostet 36,28 €.

 

Ausstellungen

Blinde Fotograf*innen
Zeit: 3. Oktober 2020 – 17. Januar 2021
Ort: f³ – freiraum für fotografie, Waldemarstr. 17, 10179 Berlin

Kontinent – Auf der Suche nach Europa
Zeit: 2. Oktober 2020 – 10. Januar 2021
Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin

gute aussichten – junge deutsche Fotografie 2019/2020 & GRANT III
Zeit: 2. Oktober – 6. Dezember 2020
Ort: Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Welt im Umbruch. Von Otto Dix bis August Sander – Kunst der 20er Jahre
Zeit: 2. Oktober 2020 – 10. Januar 2021
Ort: Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München

Würde wahren
Zeit: 3. Oktober – 18. Oktober 2020
Ort: Haus der Fotografie, Bauwerkhalle am Pferdemarkt, 26123 Oldenburg

 

Drüben auf Instagram

@chrisharrison_photo – Mit Blick auf die Zahl seiner Abonnent*innen ist der Straßenfotograf Chris Harrison anscheinend ein Geheimtipp.

 

Videos

In der Staatsbibliothek München entsteht eines der größten Pressefotoarchive Europas: Ein Mammutprojekt, das mehrere Millionen Euro kostet und Jahre dauern wird.

 

Sean tucker erklärt, wie man mit Farbmanagement in der Fotografie umgeht.

 

Das Titelbild stammt von Erik Mclean. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel


6 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Der Test der Lumix LX100 II auf dem „Streetwise“-Blog … Bullshit.

    „Interessant ist die Anfangsbrennweite von 24mm (bei Blende 1,7!) … Die Ricoh GR3 hat ein … 28mm Objektiv und die Fuji 100v … ein … 35mm Objektiv.“

    Die Lumix hat 12-37.5mm Brennweite mit f/1.7-2.8, die Ricoh 18.3mm mit f/2.8, die Fujifilm 23mm mit f/2.

    Wenn man das schon unbedingt auf Kleinbild umrechnen will, haben wir es bei der Lumix mit etwa 24-75mm f/3.5-5.6 zu tun. Bei der Ricoh mit ca. 28mm f/4, bei der Fujifilm mit rund 35mm f/2.8.

  2. tja, der Schulfotograf, ein Thema für sich, als Angehöriger einer Schule kann ich den Bericht nur bestätigen. Leider muss ich feststellen. Egal wer das Rennen am Ende gemacht hat, die Qualität der Fotos war immer sehr bescheiden, ob nun teuer oder nicht. Und die Eltern stehen am Ende unter Druck, die Dinger zu nehmen, weil es einfacher ist, den Schülerausweis mit entsprechendem Schülerfoto gleich dazuzubekommen …