25. August 2019 Lesezeit: ~5 Minuten

browserfruits 34.2019

Immer, wenn ich Katja mal vertrete und Links für die browserfruits suche, finde ich so viele spannende Berichte und Bildstrecken, dass ich mich gar nicht entscheiden kann. Daher gibt es heute ein kleines Awards-Special – viel Spaß damit und genießt später auch noch den Sonnenschein!

 

Linktipps

• Samsung klotzt, statt zu kleckern: Das Unternehmen hat angekündigt, demnächst einen Kamerasensor mit 108 Megapixeln in Smartphones zu verbauen. → ansehen

• Eine Frage, die auch uns immer wieder beschäftigt und bei Gastbeiträgen oft nur schwer zu beurteilen ist: Wie fotografiert man wilde Tiere ethisch korrekt? Fotograf*innen von National Geographic haben die wichtigsten Grundlagen zusammengetragen. → ansehen

• Wurde Ansel Adams’ Landschaftsfotografie durch seinen männlichen Blick auf die Welt beeinflusst? Gibt es genderspezifische Unterschiede in diesem historisch von Männern dominierten Genre? Jacqui Palumbo wirft in ihrem Beitrag interessante Fragen und Gedanken auf. → ansehen

• Tom Seymour stellt die türkische Fotografin Cansu Yıldıran und einige ihrer Arbeiten vor. Sie beschäftigt sich sowohl mit ihren Wurzeln an der Schwarzmeerküste sowie ihrer heutigen Gemeinschaft in Istanbul, wo sie unter anderem auch Proteste fotografierte. → ansehen

• Anlässlich der Ausstellung „Street. Life. Photography – Street Photography aus sieben Jahrzehnten“, die am 10. September 2019 im Kunst Haus Wien eröffnet wird und bis zum 16. Februar 2020 läuft, zeigt Tora Baker auf Creative Boom eine kleine Auswahl der über 200 ausgestellten Fotografien. → ansehen

• Der britische Fotograf Adrian Bradshaw dokumentierte seit 1984 drei Dekaden lang das sich verändernde China. BBC News zeigt in einer Fotostrecke die fantastischen Schwarzweiß-Straßenfotografien. → ansehen

• Rosa Furneaux hat in einem sehr lesenswerten Twitter-Thread viele ikonische sowie weniger bekannte Bilder und spannende Fakten rund um die Fotografie in der Raumfahrt zusammengetragen. → ansehen

• Inspiration für Architekturfotografie gefällig? ArchDaily empfiehlt 15 Architekturfotograf*innen, denen es sich lohnt, auf Instagram zu folgen. → ansehen

• Das British Journal of Photography stellt den Ansatz von Anthony Luvera vor, der als sozial engagierter Fotograf mit kollaborativen Portraits in den von ihm dokumentierten Gemeinschaften arbeitet. → ansehen

• i-D stellt die Arbeiten des jungen chinesischen Fotografen Leslie Zhang vor, der in seinen Fashionfotografien einen ganz eigenen Stil entwickelt hat. → ansehen

 

Auszeichnungen und Wettbewerbe

• The Guardian präsentiert die prämierten Bilder des „Australian Geographic Nature Photographer of the Year 2019“. → ansehen

• Das Portrait eines tanzenden Pelikans hat die Auszeichnung „Bird Photographer of the Year“ gewonnen. Auch die anderen Siegerbilder sind fantastisch. → ansehen

• Der Wettbewerb „Science Photographer of the Year“ versammelt sehr unterschiedliche Aufnahmen von Mikro- bis zu Makrokosmen aus unserer Umwelt. → ansehen

• Mal ein ganz anderer Ansatz: Beim Betrachten der Bilder des Wettbewerbs „Kindness Photography“ wird einem direkt warm ums Herz. → ansehen

• Die 2019 Siena Drone Photography Awards zeigen ebenfalls eine unglaubliche Bandbreite, bei der die Perspektive von oben die einzige Gemeinsamkeit ist. → ansehen

• Sofia Sanchez Manzanaro und Emma Beswick besprechen die Tatsache, dass in der 64-jährigen Geschichte des World Press Photo of the Year Awards bisher gerade einmal vier Fotografinnen den Preis gewannen. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„An jedem verdammten Sonntag“ : Während der kommerzielle Fußball zunehmend in die Kritik gerät, gehen jedes Wochenende zahllose Fußballamateure mit unverändertem Herzblut ihrer Leidenschaft nach. Christian Werner hat diese Welt mit seiner Kamera eingefangen und die besten Zitate vom Spielfeldrand mitgebracht. Eine authentische Liebeserklärung an den Amateurfußball! Das Buch ist im Verlag Edel Books erschienen und kostet 19,95 €.

„Burkhard Jüttner“ : Bereits seit seinen ersten Bildern folgt Burkhard Jüttner der Entwicklungslinie des Visualismus, den er zu einem eigenen konzeptionellen Ansatz weiterentwickelt hat. Mit seiner häufig als „Magischer Realismus“ rezipierten Fotografie tritt uns eine perfekt gestylte Bildwelt von ­großer Eleganz und mit oft bizarren Zügen entgegen, doch gefällige Schönheit ist Jüttners Sache nicht. Das Buch ist im Verlag der Kunst Dresden erschienen und kostet 29,95 €.

 

Ausstellungen

Die Anderen sind Wir – Bilder einer dissonanten Gesellschaft
Zeit: 17. August – 13. Oktober 2019
Ort: Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Dieselkraftwerk, Uferstraße / Am Amtsteich 15, 03046 Cottbus

Paula Markert: Eine Reise durch Deutschland. Die Mordserie des NSU
Zeit: 22. August – 31. Oktober 2019
Ort: Freelens Galerie, Alter Steinweg 15, 20459 Hamburg

Köln am Rhein oder: Von Zeit zu Zeit
Zeit: 24. August – 15. Dezember 2019
Ort: Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße 1–3, 50667 Köln

Kathrin von Eye: „Poetry of Light“
Zeit: 22. August – 4. Oktober 2019
Ort: Fotogalerie Potsdam, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

Hans-Peter Feldmann – 100 Jahre
Zeit: 24. August – 17. November 2019
Ort: Saarlandmuseum Moderne Galerie, Bismarckstr. 11–15, 66111 Saarbrücken

 

Drüben auf Instagram

@gil_rglt zeigt großartige Schwarzweißfotografien auf Instagram. Ein Account, dem Ihr unbedingt folgen solltet.

 

Videos

„Yellow“ ist eine Kurzdokumentation über den Fotografen Andrew Chapman, gedreht von Filmemacher Chris Franklin. Lesenswert dazu: Interview mit Chris Franklin

 

CBC Arts stellt Fotografin Alana Paterson vor, die junge Sportlerinnen portraitiert.

 

Das Titelbild stammt von Kenny Luo. Vielen Dank dafür!

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.