23. März 2019 Lesezeit: ~2 Minuten

Foodfotos gesucht: Bildbesprechung mit Krautkopf

Susann und Yannic von Krautkopf kennen die meisten von Euch sicher bereits. Ihr Foodblog ist eine unglaubliche Inspiration und ihr Kochbuch besticht nicht nur durch leckere Rezepte, sondern auch durch herausragende Bilder. Die beiden haben sich bereit erklärt, mit uns gemeinsam Eure Fotos zu besprechen und ein wenig über die Foodfotografie zu plaudern.

Naja – um ehrlich zu sein, werden die beiden Eure Bilder besprechen. Ich werde lediglich sehr viele Fragen stellen, denn die Foodfotografie ist für mich selbst ein kleines Geheimnis. Alles, was wir jetzt noch brauchen, sind Eure Bilder zur Besprechung! Schickt uns ein Foodfoto, am besten zusammen mit einer Frage, die Euch besonders beschäftigt.

Zwei Personen auf einer nebligen Wiese

Susann und Yannic

Wir werden wahrscheinlich nicht alle Einsendungen besprechen können und eine Auswahl treffen müssen. So können wir etwas mehr in die Tiefe gehen und jedem gezeigten Bild auch gerecht werden. Wichtig ist mir dabei, dass wir kein Bild herunterreden. Es geht uns um konstruktive Kritik und darum, einen hilfreichen Einblick in dieses Fotogenre zu geben. Gemeinsam mit Profis, die genau wissen, worauf es ankommt.

Teilnahmebedingungen

  • Such ein Foodfoto heraus, zu dem Du gern die Meinung von Susann und Yannic hören möchtest.
  • Schick es an kk@kwerfeldein.de oder poste es als Link in einem Kommentar.
  • Schreib gern eine Frage dazu, die Dich beschäftigt.
  • Mit der Einsendung stimmst Du einer möglichen Veröffentlichung auf kwerfeldein zu.
  • Der Einsendeschluss ist am Mittwoch, den 27. März 2019 um 20 Uhr.
Kochen im WaldEssen in zwei Pfannen auf Moos

Anschließend werde ich zusammen mit Susann und Yannic eine Auswahl treffen und gemeinsam besprechen. Die Besprechung wird aufgenommen und anschließend auf Youtube und natürlich hier im Magazin veröffentlicht. Wir freuen uns auf Eure Bilder!

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Alex – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.