19. Oktober 2018

Wildlife-Fotografien des Jahres 2018

Am Dienstagabend wurden in London die besten Naturfotografien des Jahres 2018 gekürt. Ein Fest für alle Wildlifefotograf*innen und ein wichtiges Zeichen: Unsere Welt ist wunderschön, aber auch unglaublich zerbrechlich. Wir haben die Pflicht, auf sie acht zu geben und die prämierten Bilder zeigen das eindrücklich.

So erhält der niederländische Fotograf Marsel van Oosten für sein Bild „Das goldene Paar“ die Auszeichnung als Naturfotograf des Jahres. Sein Bild zeigt ein Goldstumpfnasenpaar, aufgenommen im Wald des Qin-Ling-Gebirgszugs in China, wo die Art einzig noch vorkommt. Die Population dort umfasst nur noch 3.800 Tiere und ist weiterhin in Gefahr. Obwohl die Affen heute geschützt werden, wird ihr Lebensraum immer mehr eingeengt, insbesondere durch den wachsenden Tourismus.

Zwei Affen im Wald

© Marsel van Oosten – Wildlife Photographer of the Year

Als junger Naturfotograf des Jahres wurde der 16-jährige Skye Meaker aus Südafrika geehrt für sein Foto eines Leoparden im Mashatu-Wildreservat in Botswana. Er bekam seine erste Kamera im Alter 7 Jahren und wollte seitdem Naturfotograf werden.

Jaguar

© Skye Meaker – Wildlife Photographer of the Year

Neu ist in diesem Jahr die Kategorie „Lebenswerk“. Den Preis erhält Frans Lanting, der als einer der größten Naturfotograf*innen unserer Zeit gilt und für seine Verdienste der letzten 30 Jahre im Natur- und Artenschutzes geehrt wird.

In insgesamt 19 Kategorien wurde jeweils ein Siegerbild gekürt und weiteren Finalist*innen eine Ehrung ihrer Bilder zuteil. Insgesamt wurden 45.000 Fotografien aus 95 Ländern eingereicht und von der sechsköpfigen Jury bewertet. Einige davon dürfen wir Euch im Folgenden zeigen:

Eis von oben

© Cristobal Serrano – Wildlife Photographer of the Year

Eine Schlange würgt einen Molch

© David Herasimtschuk – Wildlife Photographer of the Year

Insekten

© Georgina Steytler – Wildlife Photographer of the Year

© Jan van der Greef – Wildlife Photographer of the Year

surrales Bild eines Vogels

© Michael Patrick O’Neill – Wildlife Photographer of the Year

Zwei Hirsche kämpfen

© Michel d’Oultremont – Wildlife Photographer of the Year

Ein Bär auf einer Straße

© Marco Colombo – Wildlife Photographer of the Year

Ein Affe mit Maske an einer Kette

© Joan de la Malla – Wildlife Photographer of the Year

© Jan van der Greef – Wildlife Photographer of the Year

Zwei Eulen

© Arshdeep Singh – Wildlife Photographer of the Year

Jaguar an einem Baum

© Alejandro Prieto – Wildlife Photographer of the Year

Alle 100 Bilder werden auch in einer Wanderausstellung zu sehen sein. Den Deutschlandauftakt macht am 24. November das Westfälische Pferdemuseum Münster. Wer es nicht zur Ausstellung schafft, kann sich über einen Bildband des Verlags Knesebeck freuen. Hier finden sich alle prämierten Bilder im neuen Band „Portfolio 28“ für 35 €. Er kann direkt über den Verlag oder bei Amazon erworben werden.

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon

kwerfeldein @ Photocircle


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Ganz starke Bilder. Allerdings muss ich sagen, dass mir das Siegerbild, so gut es per se auch ist, viel zu künstlich wirkt. Da wurde auch lichttechnisch nachträglich eine Menge gedreht. So wirkt es wie eine Animation. Schade.