09. Juli 2017 Lesezeit: ~ 4 Minuten

browserfruits 27.2017

Der Sommer macht sich langsam bemerkbar: Es gibt viel weniger Ausstellungen und auch Artikel werden seltener veröffentlicht. Unsere browserfruits konnten wir dennoch guten Gewissens füllen. Aber solltet Ihr demnächst auf etwas Spannendes stoßen, denkt doch an uns und schickt uns einen Link.

 

Linktipps

• Das ZDF hat einen Videobeitrag über das Buch „Pics or It Didn’t Happen“, in dem Bilder gezeigt werden, die Instagram gelöscht hat, die aber nach Meinung der Autor*innen nicht gegen die Richtlinien der App verstoßen. → ansehen

• Das Monopol Magazin hat ein Interview mit dem Fotografen Maxime Ballesteros, der als Chronist des Berliner Nachtlebens vorgestellt wird. → ansehen

• Der Deutschlandfunk hat einen Beitrag über den ersten Fotografen des amerikanischen Westens – William Henry Jackson. → ansehen

• Der französische Fotograf Antoine Repessé sammelte gemeinsam mit Freund*innen den Müll, den sie alltäglich verursachen. Für sein Fotoprojekt „#365, Unpacked“ präsentiert er den Müll dort, wo er anfällt. → ansehen

• Frank Maresca sammelt Hochzeitsportraits aus dem späten 19. Jahrhundert. Huffington Post zeigt einige der Fotos, die so ganz anders wirken als heutige Paaraufnahmen. → ansehen

• Ein Foto befeuert die Verschwörungstheorie über Amelia Earhart. Das Schicksal der berühmten Pilotin wurde bis heute nicht aufgeklärt. → ansehen

• Wer die Filme von Wes Anderson liebt, wird auch diese Fotos mögen. Bored Panda sammelt Aufnahmen von Leser*innen, die einem seiner Filme entsprungen sein könnten. → ansehen

• Ihr sucht noch Inspiration für den Urlaub? Dann seht Euch doch mal im Blog vom Fernweh Collective um. → ansehen

• Vier Jahre lang war der Stierkampf in Katalonien verboten. Doch seit Kurzem dürfen junge Toreros wieder davon träumen, eines Tages zu den großen Matadoren zu gehören. Eine Fotoreportage von Sebastian Dorbrietz. → ansehen

• Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e .V. hat vor Kurzem ein umfangreiches E-Book mit dem Titel „Urheberrechtsverletzung – was tun?“ veröffentlicht. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Vintage Prints“ : Was unterscheidet den einen Abzug vom anderen? Was macht den Vintage-Druck so besonders? Gibt es objektive Unterschiede oder ist es eher die Empfindung der Fotograf*innen oder der Connaisseur*innen, die zählt? Dieses Buch erklärt den Begriff im Kontext der Fotografie und seine nicht unkomplizierte Übertragung in den Druck. Timm Rautert und Ute Eskildsen nehmen dafür drei völlig unterschiedliche Spezialisten ins Blickfeld. Sie zeigen den Sammler Manfred Heiting, den Fotorestaurator Martin Jürgens und den Drucker und Verleger Gerhard Steidl. Das Buch ist im Verlag Steidl erschienen und kostet 48 €.

„Pathos als Distanz“ : Sowohl Pathos als auch Distanz sind Teile der Arbeit von Andreas Mühe. Um das unausweichliche Zusammenspiel beider Begriffe deutlich zu machen, war es der Wunsch des Künstlers, für dieses Buch im Titel „Pathos“ und „Distanz“ mit dem kleinen Wörtchen „als“ zu verbinden. Das Buch ist im Verlag Kehrer erschienen und kostet 58 €.

 

Ausstellungen

David Hartt: Negative Space
Zeit: 8. Juli bis 26. August 2017
Ort: Galerie Thomas Schulte, Charlottenstr. 24, 10117 Berlin

Singular/Plural. Kollaborationen in der Post-Pop-Polit-Arena
Zeit: 8. Ju­li bis 1. Ok­to­ber 2017
Ort: Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf

Weiß in Weiß
Zeit: ab 28. Juni 2017
Ort: St. Elisabethenkrankenhaus, Feldbergstr. 15, 79539 Lörrach

 

Drüben auf Instagram

@elisapaciphotographer – Heute stellen wir in unserem Instagramfeature die italienische Portraitfotografin Elisa Paci vor.

 

Videos

Ein schönes Video, das Anfänger*innen den Effekt von Polarisationsfiltern verständlich erklärt.

 

Der Straßenfotograf Eduardo Goye erklärt im Video, wie er bei seinen Aufnahmen vorgeht.

 

Unser Titelbild stammt von Darius Ortmann. Vielen Dank dafür!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Danke für die Links und vor allem Videos. :) Ich bin noch Fotografieanfängerin, der man aber schon ein gewisses Talent bescheinigt hatte. Mir helfen daher die Videos und andere Informationen sowie Links zu Profis sehr, um mich weiter zu verbessern und dazu zu lernen. Daher danke!