14. Mai 2017 Lesezeit: ~ 4 Minuten

browserfruits 19.2017

Und schon wieder ist Sonntag und es gibt unsere Linksammlung mit Themen und Neuigkeiten rund um die Fotografie. Wir hoffen, dass für jede*n etwas dabei ist und auch, dass Ihr bei diesem endlich frühlingshafterem Wetter überhaupt dazu kommt, in den Links zu stöbern. Vielleicht ja schon in der Hängematte im Garten.

 

Linktipps

• Erik Johansson ist ein begnadeter Photoshopper. Seine neuesten Bilder sind Auftragsarbeiten für eine schwedische Baufirma. → ansehen

• Benjamin von Wong hat ein neues aufwändiges Projekt abgeschlossen: Passend zum Muttertag fotografierte er Sohn und Mutter in unvergesslichen Bildern. → ansehen

• Eine verrückte Geschichte: Ein Fotograf soll einen Heiratsantrag fotografieren und merkt erst, als er die Bilder abliefert, dass er das falsche Pärchen erwischt hat. → ansehen

• Warum es wichtig ist, an einem schönen Ort auch zur richtigen Zeit zu sein, zeigt Mohamed Hakem sehr eindrucksvoll: Fünf Aufnahmen desselben Ortes zu fünf verschiedenen Zeiten. → ansehen

• t3n verrät einen kleinen Trick, wie man über den PC mit Googles Chrome Bilder direkt auf Instagram hochladen kann. Zugegeben etwas kompliziert, aber vielleicht eine kleine Hoffnung, dass Instagram diese Funktion bald offiziell und einfacher zulässt. → ansehen

• Simpel und schön: Murray Fredericks stellt einen großen Spiegel in den australischen Lake Eyre und fotografiert ihn. → ansehen

• Corwin von Kuhwede über die Schlagerstars der Fotografie und warum er sich mehr bzw. andere Fotografen auf Fotomessen und Events wünscht. → ansehen

• Thomas Brauchle führt uns im Fernweh Magazin nach Kuba. → ansehen

• James Pomerantz ließ sich von verschiedenen Verkäufern einkleiden mit der einzigen Vorgabe, dass die Kleider zeigen sollten, dass er ein Künstler ist. Dann fotografierte er sich in den jeweiligen Outfits. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Street Photography: Die 100 besten Bilder“ : Dieses Buch versammelt 100 großartige Aufnahmen aus aller Welt, die einen repräsentativen Querschnitt durch die Straßenfotografie darstellen. Es bietet einen umfassenden Überblick über die junge Generation von Fotograf*innen, die sich in den letzten fünf bis zehn Jahren einen Namen gemacht hat. Erschienen ist es im Verlag Hatje Cantz und kostet 29,95 €.

„Gimme Shelter“ : Sehnsucht, Verletzlichkeit, Selbstinszenierung und Verlangen – all dies schwingt mit in den atmosphärisch-dichten Aufnahmen von Florian Geiss, von denen eine faszinierende und zugleich irritierende Aura ausgeht. Intime Portraits und weitläufige Landschaftsaufnahmen eröffnen Assoziationsräume zu Fragen von Zugehörigkeit und Unkonventionalität, Lebensträumen und Realität. Das Buch ist im Verlag Hatje Cantz erschienen und kostet 40 €.

 

Ausstellungen

Max Dudler
Zeit: 13. Mai bis 17. Juni 2017
Ort: Kehrer Galerie, Potsdamer Straße 100
, 10785 Berlin


David Bowie / Masayoshi Sukita: 40th Anniversary of Heroes
Zeit: 12. Mai bis 12. August 2017
Ort: Galerie Hiltawsky, Tucholskystr. 41, 10117 Berlin

Viviane Sassen – Umbra
Zeit: 13. Mai bis 20. August 2017
Ort: Deichtorhallen Hamburg, Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg

Swiss Press Photo 17
Zeit: 11. Mai bis 11. Juni 2017
Ort: Landesmuseum Zürich, Museumstrasse 2, CH-8001 Zürich

 

Drüben auf Instagram

@davidszubotics – Ihr mögt emotionale Portraits? Dann schaut mal bei David Szubotics vorbei.

 

Fotowettbewerbe

Felix Schoeller Photo Award

Der Felix Schoeller Award richtet sich ausschließlich an Profi- oder Nachwuchsfotograf*innen in Studium und Ausbildung. Der Hauptwettbewerb umfasst fünf thematische Kategorien: Portrait, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial und freie/konzeptionelle Fotografie. Der Nachwuchspreis ist themenunabhängig. Insgesamt werden beim Felix Schoeller Photo Award Preise und Auszeichnungen im Wert von 25.000 € ausgelobt. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017.

 

Videos

Dieses Zeitraffervideo von aufblühenden Blumen und Blüten von Jamie Scott macht richtig Lust auf Frühling.

 

Inspiration findet man überall: Drei Fotograf*innen werden bekocht und sollen das Gericht blind essen, um den Geschmack anschließend in einem Foto umzusetzen.

 

Unser Titelbild stammt von FilterGrade. Vielen Dank!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Das Schönste an euren Browserfruits sind immer die tollen Aufmacherfotos mit den alten Kameras (ist jetzt etwas sehr überspitzt und “böse”, aber ich finde die jede Woche wieder schön! )