18. Dezember 2016 Lesezeit: ~ 4 Minuten

browserfruits 50.2016

Nur noch eine Woche bis Weihnachten! Wir hoffen, Ihr findet dennoch genug Ruhe und Zeit, die heutigen browserfruits genießen zu können. Solltet Ihr noch auf der Suche nach Geschenken sein, schaut doch mal in unseren Rezensionen nach Inspiration, denn ein Buch ist immer ein tolles Geschenk!

 

Linktipps

• Danielle Delph hat sich selbst in die Kinderbilder ihrer Mutter retuschiert, um ihr näher zu sein. Ein sehr emotionales Projekt. → ansehen

• Karen Alsop hat einen Greenroom im Kinderkrankenhaus in Melbourne, Australien improvisiert und zusammen mit dem Weihnachtsmann Fotos erstellt, die sie nachträglich noch winterlich in Szene setzte. → ansehen

• Die Gewinner*innen des Wettbewerbs „Naturfotograf des Jahres 2016“ von National Geographic sind auf der Wettbewerbsseite zu finden. → ansehen

• Von Wong ist bekannt für seine Großprojekte. Für seine neue Fotoserie hat er 10.000 Plastikflaschen zu Landschaften arrangiert, um auf die Plastikverschmutzung aufmerksam zu machen. → ansehen

• Der Instagramuser @ogtrumqueen retuschiert den Kopf von Donald Trump auf den Körper der britischen Queen. Warum? Das weiß niemand so recht, aber lustig ist es irgendwie tatsächlich. → ansehen

• Kennt Ihr schon die unglaublichen Hochzeitsbilder von Rafal Bojar? Er zeigt in seinen Reportagen nicht nur normale Fotos, sondern auch Cinematographien. → ansehen

• Dieser Instagram-Account geht gegen die Zensur weiblicher Brustwarzen vor und lässt Instagram raten, ob auf den Bildern weibliche oder männliche Nippel zu sehen sind. Denn gegen die Regeln sind nur weibliche Brustwarzen. Sehr schönes und unterstützenswertes Projekt, finden wir. → ansehen

• Auf Spiegel Online gibt es ein Interview mit dem Lost-Places-Fotografen Christian Richter, der ein paar kleine Erlebnisse von seinen Erkundungen zum Besten gibt. → ansehen

• Daniel Schwartz dokumentiert den Zustand von Gletschern in Pakistan, Peru, Uganda und der Schweiz in Schwarzweißbildern. Der weltweite Gletscherschwund gilt als eines der stärksten Anzeichen für den Klimawandel. → ansehen

• Ein Artikel des Tagesspiegels über Robert Doisneau anlässlich der Ausstellung im Berliner Gropius-Bau. Doisneau gilt als ein Vertreter der humanistischen Fotografie und lichtete den Alltag der Menschen in Paris ab. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Feierabend“ von Arnold Odermatt: Nach der letzten Streife warteten ehrenamtliche Fotoaufträge aus allen elf Gemeinden des Kantons auf Arnold Odermatt. Auf dem heimischen Dachboden ist ein Fotoarchiv entstanden, das womöglich irgendwann entsorgt worden wäre, hätte es der Sohn des Fotografen, Urs Odermatt, nicht wiederentdeckt. Der Bildband ist im Verlag Steidl erschienen und kostet 46,95 €.

„Nachtfotografie und Lichtmalerei“ von Lance Keimig: Der international renommierter Nachtfotograf und Fototrainer aus Massachusetts, USA vermittelt in diesem umfassenden Handbuch die technischen und gestalterischen Kenntnisse, die für das Gelingen eindrucksvoller Nachtfotos erforderlich sind. Es ist im dpunkt.Verlag erschienen und kostet 36,90 €.

 

Ausstellungen

Space Veggies & Earth Plants #2
Zeit: 17. Dezember 2016 bis 19. Februar 2017
Ort: Galerie Lichtblick, Steinbergerstr. 21, 50733 Köln

Albert Renger-Patzsch: Ruhrgebietslandschaften
Zeit: 16. Dezember 2016 bis 23. April 2017
Ort: Pinakothek der Moderne, Barer Str. 29, 80799 München

DEFA Movie Stills
Zeit: 17. Dezember 2016 bis 17. Februar 2017
Ort: Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften, Friedrich-Ebert-Straße 4, 14406 Potsdam

Sibylle
Zeit: 18. Dezember 2016 bis 17. April 2017
Ort: Kunsthalle Rostock, Hamburger Str. 40, 18069 Rostock

 

Drüben auf Instagram

@apasz – Auf diesem Instagramaccount findet Ihr wunderschöne Kinderbilder dreier sommersprossiger Mädchen.

 

Fotowettbewerbe

Poesie der ruhenden Arbeit

Das Rheinische Bildarchiv Köln (RBA) wird in diesem Jahr 90 Jahre alt und feiert sein Jubiläum unter anderem mit einem Fotowettbewerb zum Thema „Poesie der ruhenden Arbeit“. Der Fotowettbewerb läuft bis zum 3. Juli 2017. Es gibt für den Publikumsliebling sowie für den Ausgewählten der Jury einen großen Digitaldruck auf Aludibond von Kurt Wagners „Baustelle des Museum Ludwig und der Philharmonie“ .

 

Auszeichnung deutschsprachiger Kinder- und Neugeborenenfotografen

Ein Wettbewerb für alle Kinderfotograf*innen. Pro Teilnehmer kann ein kostenloses Foto eingereicht werden. Jedes weitere wird mit je 10 € berechnet. Insgesamt gibt es sechs Kategorien: Schwangerschaftsfotografie, Neugeborenenfotografie, Familienglück, Kinderfotografie, Teens, Baby. Einsendeschluss ist der 10. Januar 2017. Zu gewinnen gibt es 500 €.

 

Videos

Nate Dodson erklärt in diesem Tutorial 30 wichtige und einfache Techniken in Photoshop.

 

Mit Eisspray und Kunstschnee erschafft Denis Klero im Studio einige abenteuerliche Actionsportaufnahmen.

 

Unser Titelbild kommt heute von Ashley Baxter. Vielen Dank!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.