26. September 2021 Lesezeit: ~4 Minuten

browserfruits 39.2021

Wir versuchen mit der Zeit zu gehen und sind jetzt auch auf TikTok. Ja, ich weiß, die Plattform ist nichts für alle, aber falls es Euch dahin verschlägt, folgt uns doch gern. Und verlinkt gern Eure eigenen Accounts in den Kommentaren, damit wir Euch folgen können!

 

Linktipps

• Indonesien gilt als der größte Exporteur für Zinn. Weil zu Land nicht mehr viel zu fördern ist, suchen einige Menschen nun im Meer nach zinnhaltigem Sand. Der Fotograf Willy Kurniawan hat ihre Arbeit dokumentiert. → ansehen

• Rania Matar widmet sich in ihrer Fotografie jungen Frauen in den Vereinigten Staaten, ihrem Heimatland Libanon und schafft in ihren Portraits neue Erzählungen, die ihre Stärke, Schönheit und Unabhängigkeit zeigen. Ein Interview mit ihr hat My Modern Met. → ansehen

• Mit seiner Kamera fing David Seymour das Leid der Kinder als Opfer des Krieges ein. Auch seine Portraits waren berühmt. Sein Markenzeichen: Anteilnahme. Die Deutsche Welle berichtet über den Fotografen. → ansehen

• Der Fotograf Tim Bruening hat seine Oma als berühmte Filmfiguren verkleidet. → ansehen

• Ignant stellt die surrealen Arbeiten von Paulo Abreu vor. → ansehen

• Serbest Sal organisiert in der Türkei Fotoworkshops mit gespendeten analogen Kameras für geflüchtete Kinder. The Guardian berichtet über das Projekt. → ansehen

• Der Vulkan Cumbre Vieja auf La Palma ist das erste Mal seit 50 Jahren wieder aktiv. Eine Bildstrecke hat die NZZ. → ansehen

• Tiago Silva spielt in seinen Aufnahmen mit optischen Täuschungen. → ansehen

• Anna beschreibt in ihrem Blog, wie ihr die Selbstportraits geholfen haben, zu sich selbst zu finden. → ansehen

• Lange bevor Wahlkampfplakate an Straßen und Kreuzungen omnipräsent werden, formt sich eine Wahrnehmung über Persönlichkeiten und Parteien. Der Fotograf Maurice Weiss, Mitglied der Agentur Ostkreuz, teilt seine Einblicke mit Miriam Zlobinski von Revue. → ansehen

• Angela Merkel besucht einen Vogelpark und produziert dabei einfach mal grandiose Fotos mit Sittichen und Papageien, die auf ihr herumalbern. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Abenteuer Platte“ : In den 1980er Jahren waren die Neubaugebiete aus ökonomischen Gründen über mehrere Jahre auch gleichzeitig immer eine Baustelle. Bauen und Wohnen fanden parallel statt und die Menschen mussten mit dem Unfertigen und Provisorischen zurechtkommen. Harald Kirschner dokumentiert am Beispiel von Leipzig-Grünau, wie damals die Kinder selbstbewusst und fantasievoll ihr Umfeld in Besitz nahmen, wie sie sich ausprobierten, an Grenzen gingen und wie sie sozial miteinander agierten. Das Buch kostet 18 €.

„Die Welt im Sucher“: In den über vier Jahrzehnten seiner fotografischen Tätigkeit hat sich für Michael Martins viel verändert: vor, in und hinter der Kamera. Das Buch ist ein sehr persönlicher Rückblick auf 45 Jahre Fotografenleben und eine Welt im Wandel. Das Buch ist im Verlag Knesebeck erschienen und kostet 22 €.

 

Ausstellungen

Loredana Nemes: beautiful
Zeit: 24. September – 14. November 2021
Ort: Ludwig Forum, Jülicher Straße 97–109, 52070 Aachen

Thomas Hoepker: Wanderlust
Zeit: 26. August – 6. November 2021
Ort: Leica Galerie Düsseldorf, Königsallee 60, 40212 Düsseldorf

Hildegard Heise
Zeit: 17. September 2021 – 20. März 2022
Ort: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Steintorplatz, 20099 Hamburg

Stationen — Sechs Positionen hannoverscher Fotografinnen
Zeit: 21. – 30. September 2021
Ort: Haltestelle Markthalle/Landtag auf der Bahnsteigebene in Hannover

 

Drüben auf Instagram

@seastonestreet – Charlotte Stone ist eine Straßenfotografin aus New York und unsere heutige Instagramempfehlung. Folgt ihr!

 

Videos

Der Künstler Tony Luciani testete gerade eine neue Kamera, als sich seine 91-jährige Mutter Elia in den Hintergrund seiner Fotos schlich. Die spontanen Bilder, die daraus entstanden, lösten eine jahrelange Zusammenarbeit aus, in der Luciani das Leben und den Geist seiner Mutter dokumentierte, während sie mit Demenz lebte.

 

In der letzten Woche hatte ich bereits eine andere Folge von Frederik Trovatten empfohlen. In dieser hier versucht er nachzuvollziehen, wie Vivian Maier fotografierte.

 

Das Titelbild stammt von Annie Spratt. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.