01. August 2021 Lesezeit: ~4 Minuten

browserfruits 31.2021

Und schwupps – ist schon August. Unsere browserfruits stehen heute ein wenig im Zeichen der Olympischen Spiele. Falls Euch Olympia so gar nicht interessiert, dann haben wir aber natürlich auch noch einige andere Linkstipps für Euch gesammelt. Zudem schauen wir noch einmal zurück auf den Juli auf kwerfeldein.

 

Die beliebtesten Artikel im Juli

• Felicitas Schwenzer hat jeweils Männer- und Frauenakte in denselben Posen fotografiert. Im Interview sprachen wir über die Idee und was sie daraus für sich mitgenommen hat. → ansehen

• Auch das Interview mit der New Yorker Fotografin Nina Kling über ihre Straßenfotografien hat Euch im letzten Monat besonders gut gefallen. → ansehen

• Jörg Egerer hat in seiner Serie „Die Ahnung der Dinge“ alltägliche Gegenstände auf ein Minimum reduziert. → ansehen

• Falk Frassa ist neu im Team unseres Podcasts „kurz erklärt“. In seiner ersten Folge hat er erklärt, was schlechte Ratschläge sind. → ansehen

 

Linktipps

• Der Fotograf F. C. Gundlach ist am 23. Juli im Alter von 95 Jahren verstorben. Die Vogue hat ein Interview veröffentlicht, das vor fünf Jahren aufgenommen wurde. → ansehen

• Einen Nachruf auf F. C. Gundlach hat die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht. → ansehen

• Die kleinen nächtlichen Läden in Omi Kims Bildern sind nicht real. Mit Hilfe von Photoshop erschafft er künstlich isolierte Gebäude, die von Neonlichtern beschienen werden. → ansehen

• Zwei Jahre lang hat der in Paris lebende Fotojournalist Elliott Verdier die Menschen, denen er in Liberia begegnete, fotografiert, um die Nachwirkungen des liberianischen Bürgerkriegs auf die Bevölkerung zu zeigen. → ansehen

• Eine der besten und eindrucksvollsten Bildserien zur Flutkatastrophe zeigt das Docks Collective. → ansehen

• Die nigerianisch-britische Fotografin und Regisseurin Renee Osubu untersucht in ihrem Projekt die Beziehung schwarzer Väter und ihren Kindern. → ansehen

• Die Olympischen Spiele in Tokio sind in vollem Gange – aber was bleibt zurück, wenn das Großereignis endet? Eine Bildstrecke auf National Geographic zeigt die ehemaligen Austragungsorte. → ansehen

• China beschwert sich über ein unvorteilhaftes Foto von Gewichtheberin Zhihui Hou. → ansehen

• Wenn man Olympia schaut, dann sieht man teilweise mehr Foto- und Videograf*innen als Sportler*innen. Kein Wunder also, dass Firmen wie Nikon ganze Räume voller Ausrüstungen vor Ort haben. Wie so ein Raum aussieht, zeigt der belgische Sportfotograf Vincent Kalut. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Portrait of Humanity Vol. 3“ : In regelmäßigen Abständen zeigt der Verlag Hoxton Mini Press 200 Portraitaufnahmen, die die aktuelle Lage der Welt widerspiegeln. Band 3 wird dabei geprägt von der in 2020 vorherrschenden Pandemie. Das Buch kostet 27,62 €.

„Nest. Rescued Chickens at Home“ : Wie entscheiden wir, welches Tier zur Familie gehört und welches wir essen? Hühner sind in vielen Haushalten in Form von Fleisch oder Eiern präsent, aber nicht als Individuen mit eigenen Persönlichkeiten. 2017 traf die Fotografin Janet Holmes im New Yorker Tierheim auf eine kranke Henne. Bei der Suche nach einem neuen Heim für das Tier stieß sie auf ein Netzwerk von Tierschützer*innen, die geretteten Hühnern ein Zuhause bieten. Das Buch zeigt Portraits der Hühner und ihrer Retter*innen. Es kostet 35 €.

 

Ausstellungen

Im Krankenhaus: Ludwig Kuffer, Andreas Langfeld, Elisabeth Neudörfl
Zeit: 30. Juli – 7. November 2021
Ort: Museum Folkwang, Museumsplatz 1, 45128 Essen

Entgrenzungen – von öffentlichen und privaten Sphären
Zeit: 31. Juli – 28. November 2021
Ort: Kallmann-Museum, Schlossstr. 3 B, 85737 Ismaning

Exposed: Bryan Adams
Zeit: 22. Juli – 6. November 2021
Ort: Leica Galerie Salzburg, Gaisbergstraße 12, 5020 Salzburg

Ocean – Sommershow
Zeit: 15. Juli – 25. September 2021
Ort: Bildhalle, Stauffacherquai 56, 8004 Zürich

 

Drüben auf Instagram

@secretfamousplaces – Judith und Robin reisen an Orte, an denen bekannte Filme gedreht wurden und fotografieren sich dort in den Posen der Darsteller*innen.

 

Videos

Ein Videoportrait über den verstorbenen Fotografen Daniel Josefsohn.

 

Jeremy Meeks Polizeibild machte ihn von einem Tag auf den anderen berühmt. Im Video berichtet er davon.

 

Das Titelbild stammt von Victor Stefancu. Vielen Dank dafür!

Ähnliche Artikel

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.