22. November 2020 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 47.2020

Für unsere Weihnachtsaktion #kwerwichteln sind nun die Wichtel zugeordnet! Alle, die sich angemeldet haben, sollten eine E-Mail mit den Daten ihres Wichtels und dem weiteren Ablauf bekommen haben. Wenn Ihr auch im Spam-Ordner nichts findet, meldet Euch.

 

Linktipps

• Ricky Adam fotografierte verdorrte Büropflanzen nach dem Lockdown. Es sind Allegorien unseres Seelenlebens, die auch danach fragen, wie wir in Zukunft arbeiten wollen. → ansehen

• Auf ihrem Weg vom Hochgebirge zur Mündung treibt die Isar Kraftwerke an, kühlt Industrieanlagen und ist ein Naherholungsgebiet für viele Menschen. Eine Bilderserie zeigt aber auch ihre wilde Seite und den Fluss als wichtigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. → ansehen

• Diese Aufnahmen gehen ans Herz, denn Ross Taylor fotografiert die letzten gemeinsamen Momente von Menschen und ihren Hunden und Katzen, bevor die Haustiere eingeschläfert werden. → ansehen

• Der Deutschlandfunk erinnert an die Portraitfotografin Louise Dahl-Wolfe, die eine neue Form der Modefotografie prägte. Ihr besonderer Stil war das Ergebnis aus handwerklicher Perfektion, Formgefühl und Posen jenseits der Rollenklischees. Als Künstlerin vermochte sie sich indes nicht zu etablieren. → ansehen

• FeatureShot stellt 13 Aktivist*innen vor, die die Fotografie verwenden, um das Körperbild zu erkunden. → ansehen

• Der Fotograf und Künstler Thomas Ruff im Interview ohne Worte: über das Gefühl, die eigenen Bilder im Museum anzuschauen, den Wert von Instagram und den Wahrheitsgehalt von Fotos. → ansehen

• Die südafrikanische Fotografin Nina Zimolong teilt ihre kreative Vision durch faszinierende Portraits und Modefotografien. Ignant hat ihre beeindruckenden Bilder. → ansehen

• Ihr wollt die Schneeflockenfotos mit der höchsten Auflösung der Welt sehen? Hier geht’s lang: → ansehen

• Kari Wehrs portraitiert in seiner Serie „Shot“ stolze Menschen mit Waffen. Doch seine Aufnahmen zeigen Einschüsse. Ein Interview hat das Magazin Analog Forever. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Expedition Arktis“ : Im September 2019 legte die Polarstern in Richtung Arktis ab – an Bord das internationale MOSAiC-Forscherteam, das die Auswirkungen des Klimawandels auf das ewige Eis erkundet. Chronologisch aufgebaut dokumentiert der bildgewaltige Band in bisher ungesehenen Fotografien von Esther Horvath das Leben und die Arbeit während der einjährigen Reise unter extremen Bedingungen am Nordpol. Erschienen ist das Buch im Verlag Prestel und kostet 50 €.

„Perfect Strangers: New York City Street Photographs“ : In den letzten sieben Jahren hat Melissa O’Shaughnessy täglich auf den Straßen von New York fotografiert. Ihre Arbeiten sind in einem Bildband des Verlags Thames & Hudson erschienen, das Buch kostet 35,84 €.

 

Drüben auf Instagram

@delfinacarmona – Die argentinische Fotografin Delfi Carmona zeigt sehr schöne, surreale Aufnahmen auf Instagram.

 

Videos

In diesem Video könnt Ihr einem Fotografen dabei zusehen, wie er sich aus Legosteinen eine funktionsfähige Großformatkamera baut.

 

Mathieu Stern hat abgelaufene Farbfilme getestet, um zu sehen, ob man damit Geld sparen kann.

 

Das Titelbild stammt von Annie Spratt. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel


2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

    • Hallo Bernd, das ist eine berechtigte Frage, ich versuche nächsten Sonntag wieder einige Links aus der Photosphäre mit aufzunehmen. Leider fehlt mir momentan oft die Zeit und ich müsste die Blogliste auch mal etwas aufräumen, um veraltete Blogs herauszunehmen. Es ist etwas unübersichtlich geworden.