01. November 2020 Lesezeit: ~3 Minuten

browserfruits 44.2020

Die Ausstellungstipps für diese Ausgabe waren schon geschrieben. Aber die aktuelle Situation ist, wie sie ist: Museen und Galerien müssen bis Mitte November schließen. Voraussichtlich sogar noch länger.

Sollte Eure Ausstellung nun unbesucht bleiben, Ihr aber die Arbeiten gern einer Öffentlichkeit vorstellen möchtet, bieten wir gern ein Interview, eine Bildpräsentation oder Ähnliches hier im Magazin an. Schreibt uns!

 

Linktipps

• Der Female Photoclub hat die durch die neuen Einschränkungen entstandenen Arbeitsbedingungen für Fotograf*innen verschriftlicht und zusammengetragen. → ansehen

• Künstler*innen und Veranstalter*innen fürchten mit dem erneuten Shutdown um ihre Existenz. Spiegel Online hat die Stimmen verschiedener Kreativer zur aktuellen Situation gesammelt. → ansehen

• Horst und Daniel Zielske haben für ihr neues Buchprojekt die 25 schönsten Bibliotheken in Deutschland portraitiert. → ansehen

• Stern Online hat anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut Newton einen Artikel über sein Leben und seine Arbeiten veröffentlicht. → ansehen

• Die Deutsche Welle erinnert an ein Verbrechen, das der US-Fotograf Julien Bryan 1939 in Polen dokumentierte. Im Bild sieht man die 12-jährige Kazimiera Mika, die um ihre ermordete Schwester trauert. → ansehen

• Bevor Joseph Rodríguez’ Karriere als Dokumentarfotograf begann, verdiente er sein Geld als Taxifahrer: Durch sein Autofenster fotografierte er Passant*innen, Gäste und Szenen im New York der 1980er Jahre. → ansehen

• Das Analog Forever Magazin zeigt 20 Sofortbildaufnahmen verschiedener Künstler*innen. → ansehen

• Andria Lo und Valerie Luu präsentieren die Mode und Weisheit von Chinatowns stilvollsten Senior*innen. Für ihr Buch haben sie Menschen auf den Straßen des Viertels portraitiert. → ansehen

• Habt Ihr Euch schon gefragt, wie der Eiffelturm, die Freiheitsstatue und andere Sehenswürdigkeiten ganz zentriert abgebildet von oben aussehen? Hier die Auflösung: → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Gesichter der Arbeit“ : Günter Krawutschke kannte die Welt der vielen kleinen und großen Industriebetriebe Ostberlins und der DDR wie kein anderer. Seine Aufnahmen vermitteln ungeschönte und teils intime Einblicke in diese längst verschwundene Welt: Sie dokumentieren emotionale Momente und starke Charaktere vor dem nüchternen Hintergrund des harten Arbeitsalltags. Das Buch erschien im Verlag be.bra und kostet 26 €.

„Vogue: Fantasy and Fashion“ : Annie Leibovitz, Steven Meisel, Irving Penn oder Steven Klein sind nur einige bekannte Vogue-Fotograf*innen, die mit ihren Bildern nicht nur Mode zeigen, sondern ganze Geschichten erzählen. Der Bildband sammelt die schönsten Märchenfotos und ist im Verlag Abrams & Chronicle erschienen. Er kostet 58,99 €.

 

Drüben auf Instagram

@anjap – Anja Poehlmann zeigt auf Instagram Straßenfotografie von ihren Reisen in Kolumbien, Indien und hin und wieder auch Bilder aus ihrer Heimat Brighton.

 

Videos

Ted Forbes über fünf Ausreden von Fotograf*innen, warum sie nicht erfolgreich sind.

 

Patrick Ludolph spricht mit Ralf Bertram über die Geschichte der Leica M.

 

Das Titelbild stammt von Parker Coffman. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel


Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.