22. März 2020 Lesezeit: ~4 Minuten

browserfruits 12.2020

Auch in dieser Woche haben wir die Linktipps wieder aufgeteilt in Links zu Artikeln über Corona und alle anderen. Das Thema ist allgegenwertig und wir haben versucht, die wichtigsten Artikel dazu aufzuführen, die für Euch als Fotograf*innen interessant sein könnten.

Wer denkt, dass es auf kwerfeldein aktuell einen Besuchsrekord gibt, da alle zu Hause am Rechner sitzen, irrt. Die Klickzahlen der letzten Tage waren so niedrig wie selten zuvor. Scheinbar sind alle genau wie wir etwas in Schockstarre und versuchen, ihren Alltag neu zu strukturieren. Noch sind die Werbeplätze gebucht, doch ist die Vergütung zumeist an Klick- und Aufrufzahlen gekoppelt. Daher hilft es uns sehr, wenn Ihr Artikel, die Euch gefallen haben – oder das Magazin im Allgemeinen – in der nächsten Zeit verstärkt teilt und empfehlt. Vielen Dank!

 

Linktipps

• Die Vogue spricht mit Takay, der japanische Kreative in der zeitlosen Mode Yohji Yamamotos fotografierte. → ansehen

• Deutschlandfunk Kultur berichtet über den DDR-Fotografen Christian Borchert, der zwischen Stasi und Systemkritik stand. → ansehen

• Die TAZ stellt den Fotografen Akinbode Akinbiyi bei einem Spaziergang durch Berlin vor. → ansehen

• Eine New Yorker Pizzeria druckt Fotos von Hunden auf Pizzaschachteln, um ihnen bei der Suche nach einem Zuhause zu helfen. → ansehen

• Karsten Kettermann hat eine Workclass ins Leben gerufen und gibt darin täglich kleine Hausaufgaben, die die Teilnehmer*innen zu Hause ohne soziale Interaktion erledigen können. → ansehen

 

Thema: Coronavirus

• Für Soloselbstständige und kleine Unternehmen will die Bundesregierung nun ein Hilfspaket mit 40 Milliarden Euro bereitstellen. Zuletzt wurden immer mehr Stimmen von Freiberufler*innen und Kreativen laut, die wegen der hohen Ausfälle durch Corona ihre berufliche Existenz in Gefahr sehen. → ansehen

• Für Nordrhein-Westfalen stellt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft ebenfalls eine Soforthilfe in Höhe von zunächst fünf Millionen Euro für Künstler*innen zur Verfügung. Um die maximal 2.000 € zu beantragen, muss man in der Künstlersozialkasse sein oder über eine Mitgliedschaft einer künstlerischen Vereinigung verfügen. → ansehen

• Die nächste Photokina war für Ende Mai geplant und wurde nun auch abgesagt. Die nächste Messe wird erst wieder im Mai 2022 stattfinden. → ansehen

• NRW nimmt Journalist*innen in die Liste systemrelevanter Berufe auf, um den Medienschaffenden in NRW die Kinderbetreuung auch während der Corona-Pandemie zu sichern. → ansehen

• Auch in New York haben viele Menschen die Supermärkte gestürmt, um sich für die Isolation mit Lebensmitteln einzudecken. Helen Rosner hat die Kundschaft portraitiert und sie gefragt, was sie kauft und warum. → ansehen

• Ihr habt Langweile und vermisst ein wenig Normalität? Diese zwölf großen Museen bieten virtuelle Touren durch ihre Ausstellungen. → ansehen

 

Buchempfehlungen

„Die Verwandte“ : Anne-Marie von Wolff (1893–1974) aus Luzern führte schon früh das Leben einer Außenseiterin. Epileptische Anfälle als Kind und Tuberkulose drängten sie immer weiter aus dem sozialen Leben. Ihre Kamera gab ihr einen Platz in der Welt und im Familiengefüge. Ihr künstlerisches Talent blieb zeitlebens unbeachtet. Das änderte sich, als die Urgroßnichte Mimi von Moos zufällig einige ihrer Fotos entdeckte. Bis heute trug sie etwa 1.500 Schwarzweißaufnahmen aus den 30er bis 50er Jahren zusammen. Das Buch erschien in der Edition Patrick Frey und kostet 58 €.

„Tourist“ : Man könnte annehmen, das Thema „Tourist“ brächte hauptsächlich Skurriles hervor, doch die Aufnahmen von Mario Schneider zeigen auch intime Begegnungen zwischen Fotograf und Objekt. Reisen verändern den Menschen und genau dieses Phänomen möchte der Fotograf in seinen Arbeiten zeigen. Das Buch ist im Mitteldeutschen Verlag erschienen und kosett 28 €.

 

Drüben auf Instagram

@oh_ophelia_ – Feli lebt in Hamburg und zeigt auf Instagram starke, kreative Portraits.

 

Videos

Das Fotobuch-Quartett+ diskutiert das Buch „AM“ von Andreas Herzau.

 

Ilford zeigt auf Youtube viele Tutorials für die Dunkelkammer, wie dieses, in dem das Abwedeln genau erklärt wird.

 

Das Titelbild stammt von Rolf Meyer. Vielen Dank dafür!

Ähnliche Artikel


3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Michael H. Gerloff – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Vielen Dank für die sonntägliche Lese- und Klickbereicherung. Heute besonders interessant für mich der Vimeokanal der Internationalen Photoszene Köln, den ich noch nicht kannte, und die die virtuellen Museumsbesuche. Nicht, daß sich immer alles „lohnen“ muß – aber die monatlichen 10 Euro via Steady sind einfach bestens angelegt.
    Ach ja: Obwohl ich schon seit langem oft und viel im Heimbüro arbeite, ist die Situation im Moment bei mir auch irgendwie „verlangsamend“.

  2. Blogartikel dazu: kwerfeldein – browserfruits 12.2020 – My little analog(ue) world

  3. Blogartikel dazu: Sunday 22nd of March 2020 – kn@microblog